Digitaler Lesestoff krempelt den Markt um

E-Books überholen Print

publiziert: Montag, 4. Feb 2013 / 10:01 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 5. Feb 2013 / 08:03 Uhr
Der deutsche Online-Buchhändler eBook.de hat im vergangenen Jahr erstmals mehr digitale als gedruckte Bücher abgesetzt.
Der deutsche Online-Buchhändler eBook.de hat im vergangenen Jahr erstmals mehr digitale als gedruckte Bücher abgesetzt.

Der deutsche Online-Buchhändler eBook.de hat im vergangenen Jahr erstmals mehr digitale als gedruckte Bücher abgesetzt. 53 Prozent der verkauften Titel seien Digitalversionen gewesen, sagte Geschäftsführer Per Dahlheimer der dpa.

7 Meldungen im Zusammenhang
Dabei sei die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr besonders umsatzstark gewesen. «Das liegt daran, dass die Leute dann ihre E-Book-Reader auspacken und ausprobieren» sagte Dahlheimer.

Der Online-Händler Amazon hatte bereits vor knapp zwei Jahren verkündet, mehr digitale als gedruckte Bücher zu verkaufen - ein Trend, der sich auch im Jahresabschluss 2012 deutlich zeigte. Das Unternehmen verzeichnete im Dezember nach eigenen Aussagen die niedrigsten Verkaufszahlen bei gedruckten Büchern in den vergangenen Jahren. Rückläufige Verkaufszahlen bei gedruckten Werken meldeten aber auch Anbieter anderer Länder. Das Problem betrifft laut Brancheninformationen den gesamten Buchmarkt. So wurden im Jahr 2012 in Grossbritannien 4,6 Prozent weniger physische Bücher verkauft als im Vorjahr. Gleichzeitig stiegen die E-Book-Verkäufe um 14 Prozent. Amazon führt den Markt der E-Books mit seinem Kindle-Gerät sowie Apps für Tablet Computer wie das iPad oder Android-Tablets an.

Die Verkaufsschlager bei eBook.de

Ganz oben auf der Hitliste der digitalen Bücher bei eBook.de stand der Roman «Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand» von Jonas Jonasson. Darauf folgten zwei Dreiteiler: Die schlüpfrigen Sexgeschichten der «Shades of Grey»-Serie und die surrealen Abenteuer der Panem-Trilogie. Die Firma hat nach eigenen Angaben 668 000 Titel im Angebot.

Beim Verkauf von Lesegeräten für die elektronischen Bücher arbeitet eBook.de mit Sony zusammen. Bis vor kurzem verkaufte der Online-Händler den Sony PRS-T2 inklusive 6 Gratis-E-Books und einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie zum Aktionspreis von 99 Euro. Mittlerweile wurde der Preis auf 129 Euro angehoben. Vier E-Books sind allerdings weiterhin mit dabei.

ny-Readern, sondern auch mit einigen anderen Lesegeräten öffnen, darunter iPads und Tablets mit dem Google-System Android. Das 1999 gegründete Unternehmen, bisher unter dem Namen Libri.de bekannt, benannte seine Webseite im Oktober 2012 zu eBook.de um.

(Rita Deutschbein/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schriftsteller haben derzeit mit ... mehr lesen
Der traditionelle Buchmarkt leidet unter dem digitalen Zeitalter.
Sonnenschein, eine Picknickdecke auf der Sommerwiese und ein gutes Buch - Idylle pur. Aber ist es das gleiche mit einem E-Book?
London/Wien - In Grossbritannien ... mehr lesen
New York - «Sex sells», das weiss ... mehr lesen
E. L. James ist die bestverdienende Schriftstellerin. (Archivbild)
Amazon fährt eine riskante Wachstumsstrategie.
San Francisco - Der weltgrösste ... mehr lesen
Brüssel - Die EU-Kommission hat ... mehr lesen
Apple bekam die Zusicherung, immer den günstigsten Preis anbieten zu können. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Das preisgünstigste E-Book von Orell Füssli.
Zürich - Angesichts der stetigen Abwanderung der Kunden ins Internet will auch Orell Füssli auf der steigenden Welle der elektronischen Bücher surfen. Die Buchhandels- und ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Vom 9.6.2022 - 6.11.2022 im Landesmuseum Zürich  Das Tagebuch der Anne Frank hat die Welt nach dem Holocaust aufgerüttelt. Die Chronik von 735 Tagen Alltag, Angst und Hunger für acht Jüdinnen und Juden im Amsterdamer Versteck vor den Nationalsozialisten ist inzwischen weltberühmt. Was die Familie Frank und die Verbreitung des Tagebuchs mit der Schweiz verbindet, ist hingegen wenig bekannt. mehr lesen  
Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach ... mehr lesen  
Martin Schranz
Klaus Merz ist bereits auch mehrfach für seine «zeitlose Prosa» ausgezeichnet worden.
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 10°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen bedeckt, wenig Regen
Bern 9°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Luzern 9°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Genf 11°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten