ESA sucht auch in der Schweiz neue Astronauten

publiziert: Dienstag, 1. Apr 2008 / 15:07 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 1. Apr 2008 / 16:54 Uhr

Lausanne - Die Europäische Weltraumorganisation ESA braucht neue Astronauten. In Lausanne hat sie mit der Rekrutierung begonnen. Mitte 2009 sollen vier Personen ausgewählt werden. Auch Schweizerinnen und Schweizer könnten zum Zug kommen.

Bisher ist Claude Nicollier der einzige Schweizer Astronaut.
Bisher ist Claude Nicollier der einzige Schweizer Astronaut.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Selektion neuer europäischer Astronauten ist streng. Ab Mitte Mai können Personen im Alter von 27 bis 37 Jahren aus den 17 ESA-Mitgliedsländern ihre Kandidatur einreichen.

Gegen 50'000 Dossiers erwartet die Raumfahrtbehörde. Nur vier Personen werden 2009 ins Ausbildungsprogramm aufgenommen.

Dennoch: «Die Chancen von Kandidaten und Kandidatinnen aus der Schweiz sind reel», erklärte der bislang einzige Schweizer Astronaut Claude Nicollier an der ETH Lausanne vor den Medien.

Die Schweiz sei an allen ESA-Projekten beteiligt und spiele angesichts der Grösse des Landes eine wichtige Rolle.

Enthusiasmus entscheidend

Wer die erste Hürde nehmen will, muss den medizinischen Test für eine Privatfluglizenz vorlegen. Erst dann dürfen die Anwärterinnen und Anwärter auf einer speziellen ESA-Homepage ihre Kandidatur einreichen.

Zu den Grundbedingungen gehören ein abgeschlossenes Studium als Naturwissenschafter, Ingenieur oder Mediziner. Auch erfahrene Militär- und Testpiloten mit einem Uniabschluss dürfen sich melden.

In einem ersten Schritt wird eine Grobselektion aufgrund der Dossiers vorgenommen. Wer diese Hürde schafft, wird einer Reihe pschologischer Tests unterzogen. Nach einer neuen Selektionsrunde stehen weitere psychologische und medizinische Tests an, bevor es zu Bewerbungsgesprächen kommt.

Hauptsache gesund und hellwach

Vorteile haben in dieser Phase sicher auch Personen, die bereits Fliegen und Tauchen können, Russisch beherrschen und Aeronautik studiert haben. Diese Fähigkeiten sind jedoch nicht zwingende Selektionskriterien.

«Entscheidend ist, dass die Leute gesund und hellwach sind», sagte Horst Scharrschmidt vom ESA-Ausbildungszentrum für Astronauten in Köln. Für Claude Nicollier ist der Enthusiasmus der Kandidierenden entscheidend.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Über 350 junge Schweizerinnen und Schweizer wollen Astronaut werden. ... mehr lesen
Claude Nicollier ist für die psychologischen Tests zuständig.
Interessanter Job: Es werden über 50'000 Bewerbungen erwartet.
Bern - Die Europäische ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Magnettonband mit der Aufnahme von B.B. Kings Konzert am Jazzfestival Montreux von 1980 aus dem Archiv der Claude Nobs Foundation. Das Band befindet sich in einem fortgeschrittenen Stadium des Verfalls, sodass es mit herkömmlichen Methoden nicht mehr direkt abgespielt werden kann.
Magnettonband mit der Aufnahme von B.B. Kings Konzert am ...
eGadgets Das Paul Scherrer Institut hat eine innovative Methode entwickelt, um historische Tonbänder auf schonende Weise zu digitalisieren. Durch den Einsatz des speziellen Röntgenlichts der Synchrotron Lichtquelle Schweiz SLS konnten Wissenschaftler wertvolle Aufnahmen, darunter auch seltene Auftritte des legendären «King of the Blues» B.B. King vom Montreux Jazzfestival, bewahren und für die Zukunft sichern. mehr lesen  
Forscher aus den USA haben GPT-4 in einem Kriegsspiel zur Planung von Gefechten eingesetzt. Dabei schnitt das Modell besser ab als bisher veröffentlichte militärische Künstliche Intelligenzen. Das berichtet heise.de. mehr lesen
KI wird in Zukunft gross im Militär eingesetzt werden.
Belgische Forscher setzen künstliche Intelligenz ein, um den Geschmack von belgischem Bier zu verbessern, das Können des Braumeisters bleibt aber weiterhin entscheidend. mehr lesen  
Lachen hat viele positive Affekte auf den Körper und die Psyche.
Wellness Das Lachen dient nicht nur als Zeichen von Freude und Glück, sondern hat auch viele positive Effekte auf unsere Gesundheit. Untersuchungen haben gezeigt, dass das Lachen sowohl ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 7°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Basel 8°C 26°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten