tr, Quelle: PD

Eishockey: Bau eines Nationalen Eissportzentrums empfohlen

publiziert: Donnerstag, 7. Aug 2003 / 16:41 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 7. Aug 2003 / 18:17 Uhr

Der Kleine Landrat von Davos hat die Botschaft und die Anträge betreffend des geplanten Nationalen Eissportzentrums veröffentlicht. Die Davoser Regierung sieht die Realisierung dieses Zentrums als Chance einer Weiterentwicklung für den Standort und seine Region. Die Investitionen im Betrag von 34.1 Mio. Franken sowie die Betriebskosten werden vom Kleinen Landrat als sinnvoll und finanziell verkraftbar angesehen.

Trägt der HD Davos seine Spiele in Zukunft im Nationalen Eishockeyzentrum aus?
Trägt der HD Davos seine Spiele in Zukunft im Nationalen Eishockeyzentrum aus?
Der Kleine Landrat hat in diesen Tagen die Botschaft für das Nationale Eissportzentrum Davos vorgestellt. Dieses Bauvorhaben, das aus fünf einzelnen Projekten besteht, soll in Etappen realisiert werden.

Es umfasst die Modernisierung des Eisstadions, den Neubau einer multifunktional nutzbaren Eissporttrainingshalle, den Bau einer 400m ? Kunsteis-Schnelllaufbahn, einem Wärmeverbund Hallenbad ? Eissportzentrum und die Erstellung eines Kunstrasen-Fussballplatzes.

Sicherung der touristischen Zukunft

Die Regierung beurteilt die 34.1 Mio. Franken teure Investition als notwendig, sinnvoll und finanziell verkraftbar. Davos kann mit diesem Vorhaben seine traditionelle Kernkompetenz im Eissport sichern, touristisch wertvolle Grossereignisse wie den Spenglercup auch in Zukunft durchführen sowie neue, den Eissport betreffende Events anbieten.

Die entsprechenden Bauvorhaben dienen sowohl der Sicherung der touristischen und wirtschaftlichen Zukunft wie auch der Festigung des Images von Davos als attraktivem Wintersportort.

Modern, multifunktional, ökologisch

Die verschiedenen baulichen Massnahmen sollen über mehrere Jahre hinaus so ausgeführt werden, dass die saisonale Nutzung des Eisstadions sowie aller anderen Anlagen bestmöglich gewährleistet werden kann. Die moderne Trainingshalle soll zudem infrastrukturell so ausgestattet werden, dass darin die Durchführung verschiedenster Veranstaltungen möglich wird.

Auch Versammlungen und Konferenzen mit bis zu 2'500 Personen sollen in dieser multifunktionalen Halle abgehalten werden können. Der geplante Wärmeverbund zwischen dem Eissportzentrum und dem Hallenbad soll schliesslich für eine bestmögliche ökologische Nutzung der anfallenden Abwärme sorgen.

Finanzielle Unterstützung

Zusätzlich zu den beantragten 34.1 Mio. Franken werden Bund und Kanton entsprechende Beiträge ausrichten. Der Bund hat bereits 4 Mio. Franken im Rahmen des Nationalen Sportanlagenkonzeptes (NASAK) ins Budget eingestellt. Der Kanton Graubünden wird weitere 1.5 Mio. Franken beisteuern.

Der Bund verlangt allerdings, dass die Modernisierung des Stadions, die Überdachung der offenen Kunsteisbahn wie auch der Bau einer neuen 400m ? Kunsteis-Schnelllaufbahn allesamt ausgeführt werden. Zudem muss der Vertrag mit dem Bund bis spätestens Ende Dezember dieses Jahres vereinbart sein.

Der Kleine Landrat beabsichtigt diesen bereits ausgehandelten Vertrag nach der Volksabstimmung vom 19. Oktober 2003 zu unterzeichnen.

Eissportzentrum Davos: Nationale Spitze

Die Regierung empfiehlt dem Grossen Landrat, den Kredit von Maximal 34.1 Mio. Franken für die Realisierung des Davoser Eissportzentrums zuhanden der Volksabstimmung zu beschliessen.

Das Gesamtprojekt entspricht den volkswirtschaftlichen und sportlichen Bedürfnissen der Region, ist von der Investition wie auch von der Betriebsrechnung her tragbar und setzt Davos unangefochten an die Spitze des schweizerischen Eissports.

(tr)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Basel -1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel recht sonnig
St. Gallen -3°C -1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Bern -2°C 0°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Genf -1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten