BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Eishockey: Biel jetzt schon mit sechs Punkten Vorsprung

publiziert: Samstag, 15. Nov 2003 / 22:00 Uhr / aktualisiert: Samstag, 15. Nov 2003 / 23:03 Uhr

Der EHC Biel stürmt in der NLB-Meisterschaft der Konkurrenz davon. Nach dem 7:1 gegen Verfolger Ajoie beträgt der Vorsprung auf die Verfolger schon sechs und mehr Punkte.

Sierre konnte erst in der Verlängerung den Sieg erzwingen.
Sierre konnte erst in der Verlängerung den Sieg erzwingen.
Der Leader hatte zwei der letzten drei Spiele verloren, Ajoie dagegen fünf der letzten sechs Partien gewonnen. Dennoch führte Biel schon nach 36 Minuten 4:0. René Furler, Ruedi Nideröst und Jean-François Jomphe trafen je zweimal für die Seeländer.

Olten und Thurgau sind Biels erste Verfolger. Zumindest die Thurgauer kränkeln aber: Sie führten in Chur nach zehn Minuten 2:0, vermochte jedoch auch den Tabellen-Neunten nicht zu bezwingen (2:2). In den letzten vier Runden hat Thurgau nur einmal gewonnen und daneben gegen das achtplatzierte Langenthal (2:5), gegen Chur und gegen Schlusslicht La Chaux-de-Fonds (3:8) lediglich einen Punkt geholt. Olten schlug die GCK Lions 2:1, wobei Martin Gendron in der 38. Minute das Siegtor gelang. Die GCK Lions haben sieben Spiele in Folge verloren.

Nach elf Niederlagen in Folge hat La Chaux-de-Fonds diese Woche zweimal gewonnen und beide Male acht Tore geschosen. Auf das 8:3 in Thurgau folgte ein Heim-8:5 über Langenthal. Innerhalb von 31 Sekunden fielen in der 45. Minute durch Yannick Dubé und Antoine Lussier die entscheidenden Tore vom 5:4 zum 7:4. Langenthal fiel wegen der Niederlage erstmals in dieser Saison unter den "Strich".

Spannend gings im Walliser Derby zu und her, welches Sierre vor 4219 Zuschauer in Visp 4:3 in der Overtime gewann. Siders ging im Walliser Derby schon nach 140 Sekunden in Führung. Visps Torhüter Marc Zimmermann wurde nach Shutouts gegen Olten und Biel und über 125 Minuten Ungeschlagenheit wieder bezwungen. Sierre führte bis sechs Minuten vor Schluss 3:1, Visp kam durch Stefan Ketola 19 Sekunden vor Schluss aber zum 3:3. In der Verlängerung gelang dem 18-jährigen Österreicher Yannick Bodemann in der 63. Minute das Siegtor. Sierre hat aus den letzten fünf Spielen neun Punkte geholt.

Olten - GCK Lions 2:1 (1:0, 1:1, 0:0)

Kleinholz. -- 1310 Zuschauer. -- SR Mandioni, Longhi/Maissen. -- Tore: 1. Schocher (Niggli, Stucki) 1:0. 36. Brunold (Stefan Schnyder, Wanner) 1:1. 38. Gendron (Malgin, Guazzini) 2:1. -- Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Olten, 4mal 2 Minuten gegen GCK Lions. -- Bemerkungen: GCK Lions ohne Richard (Partnerteam ZSC Lions).

Visp - Sierre 3:4 (1:1, 0:1, 2:1, 0:1) n.V.

Litterna. -- 4219 Zuschauer. -- SR Schmid, Arm/Schmid. -- Tore: 3. Perrin (Gull/Ausschluss Gastaldo) 0:1. 12. Métrailler (Roy) 1:1. 38. Wobmann (Bielmann, Trunz) 1:2. 49. Cormier (Clavien) 1:3. 54. Roy (Ketola, Heldstab/Ausschluss D´Urso) 2:3. 60. (59:41) Ketola (Roy, Badrutt) 3:3. 63. Bodemann (Perrin) 3:4. -- Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Visp, 6mal 2 Minuten gegen Sierre.

La Chaux-de-Fonds - Langenthal 8:5 (3:2, 2:1, 3:2)

Les Mélèzes. -- 1258 Zuschauer. -- SR Hofmann, Brodard/Voelker. -- Tore: 3. Dubé (Neininger) 1:0. 7. Maillat (Emery, Turler/Ausschluss Lecompte) 2:0. 9. Houde (Lecompte) 2:1. 10. Keller (Kradolfer, Houde/Ausschlüsse Stastny, Raphael Brusa) 2:2. 15. Thalmann (Turler, Maillat/Ausschluss Schuster) 3:2. 22. Keller (Houde, Lecompte/Ausschluss Emery) 3:3. 23. Bornard (Neininger, Donovan) 4:3. 27. Neininger (Dubé, Bernasconi) 5:3. 41. Moser (Schuster) 5:4. 45. (44:03) Dubé (Neininger, Amadio) 6:4. 45. (44:34) Lussier (Raphael Brusa) 7:4. 55. Franzi (Houde) 7:5. 60. (59:48) Neininger (Donovan) 8:5 (ins leere Tor). -- Strafen: 4mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds, 5mal 2 Minuten gegen Langenthal. -- Bemerkungen: La Chaux-de-Fonds mit Donovan für Cooper (überzählig).

Chur - Thurgau 2:2 (1:2, 1:0, 0:0, 0:0) n.V.

Hallenstadion. -- 1567 Zuschauer. -- SR Stricker, Jetzer/Wittwer. -- Tore: 7. Sigg (Diener) 0:1. 11. Liukkonen (Weber) 0:2. 19. Peer (Baechler) 1:2. 36. Baechler (Triulzi) 2:2. -- Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Chur, 6mal 2 Minuten gegen Thurgau.

Biel - Ajoie 7:1 (1:0, 3:0, 3:1)

Eisstadion. -- 2325 Zuschauer. -- SR Schmutz, Bürgi/Stäheli. -- Tore: 8. Furler (Nideröst, Tognini) 0:1. 23. Lechenne (Beck) 2:0. 32. Nideröst (Roder, Reber/Ausschluss Schuler) 3:0. 37. Furler (Ausschluss Belanger!) 4:0. 42. Guerne (Pasche) 4:1. 45. Nideröst (Furler, Reber) 5:1. 56. Jomphe (Pochon, Lechenne) 6:1. 57. Jomphe (Pochon, Lechenne) 7:1. -- Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Biel, 5mal 2 Minuten gegen Ajoie.

Tabelle

1. Biel 18 14 0 4 89:51 28 2. Olten 18 11 0 7 71:64 22 3. Thurgau 18 10 2 6 68:61 22 4. Visp 18 9 3 6 58:42 21 5. Ajoie 18 10 0 8 67:64 20 6. Sierre 18 8 2 8 62:58 18 7. GCK Lions 18 8 1 9 53:60 17 8. Chur 18 3 7 8 67:78 13 -------------------------------------------- 9. Langenthal 18 6 1 11 56:73 13 10. La Chaux-de-Fonds 18 3 0 15 59:99 6

NLB-Skorerliste: 1. Albert Malgin (Olten) 35 Punkte (12 Tore/23 Assists). 2. Martin Gendron (Olten) 34 (20/14). 3. Stéphane Roy (Visp) 32 (14/18). 4. Jean-François Jomphe (Biel) 31 (17/14). 5. Cyrill Pasche (Ajoie) 31 (15/16). 6. Harijs Witolinsch (Thurgau) 31 (14/17). 7. Marc Fortier (Ajoie) 30 (11/19). 8. Omar Tognini (Biel) 29 (15/14). 9. Eric Lecompte (Langenthal) 29 (10/19). 10. Mikko Liukkonen (Thurgau) 27 (13/14).

(rr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Telstar 18: Der offizielle Adidas Ball zur FIFA WM 2018 in Russland.
Telstar 18: Der offizielle Adidas Ball zur FIFA WM ...
Der Fussball, das runde Leder, hat eine lange und faszinierende Geschichte, die eng mit der Entwicklung des Sports selbst verbunden ist. Von den Anfängen mit einfachen Naturmaterialien bis hin zu Hightech-Produkten aus synthetischen Stoffen und computergestützten Designs hat der Fussball eine bemerkenswerte Evolution durchlaufen. mehr lesen 
Fitness Pilates erweist sich zunehmend als eine favorisierte und wirksame Methode zur Körperertüchtigung, die eine harmonische ... mehr lesen  
Pilates stärkt Körper und Geist und fördert zugleich Gelassenheit und mentale Ausdauer.
Egal ob jung oder alt, Anfänger oder Profi - Sport in der Gruppe ist für jeden geeignet.
Fitness Sport und Bewegung sind wichtig für unsere Gesundheit, sowohl körperlich als auch geistig. Doch wussten Sie, dass Bewegung in der Gruppe ... mehr lesen  
Fitness Ob Sie ein erfahrener Athlet oder ein Gelegenheitssportler sind, das Aufwärmen vor dem Training ist von entscheidender Bedeutung, um Verletzungen zu ... mehr lesen  
Richtiges Aufwärmen vermeidet Verletzungen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen immer wieder Schnee
Bern -1°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 1°C 9°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten