Gerät verbessert Gleichgewichtssinn und Motorik

Elektrische Impulse lindern Parkinson-Symptome

publiziert: Donnerstag, 22. Jan 2015 / 08:51 Uhr
Parkinson beeinträchtigt die motorische Kontrolle.
Parkinson beeinträchtigt die motorische Kontrolle.

Göteborg - Schwacher elektronischer Lärm kann den Gleichgewichtssinn und motorische Fähigkeiten von Parkinson-Patienten verbessern. Zu diesem Schluss kommen Forscher der schwedischen Sahlgrenska Academy der Universität Göteborg.

3 Meldungen im Zusammenhang
In Kooperation mit der US-amerikanischen National Aeronautics and Space Administration (NASA) wurde ein Prototyp entwickelt, der in Langzeitstudien bei Parkinson-Patienten zuhause zum Einsatz kommen wird.

Wo Medikamente nicht wirken

Die degenerative neurologische Krankheit Parkinson beeinträchtigt die motorische Kontrolle, verursacht Zittern, Steifheit und in späteren Stadien auch Gleichgewichtsstörungen. Ursache der Symptome ist ein Mangel am Botenstoff Dopamin. Behandelt werden Patienten traditionell durch Medikation. Bei den Gleichgewichtsproblemen hilft das aber nicht. In Tierversuchen wurden indes die Auswirkungen der Elektrostimulation auf den Gleichgewichtssinn durch eine Veränderung der Hirnaktivitäten erfolgreich nachgewiesen. Diese Methode wurde nun auf zehn schwedische Parkinson-Patienten angewendet.

Die Patienten wurden von Tag zu Tag abwechselnd behandelt oder nur scheinbehandelt. Die elektrische Stimulation hat sowohl den Gleichgewichtssinn als auch die damit verbundenen anderen Symptome verbessert. «Besonders aussagekräftig war der Effekt bei Patienten ohne medikamentöse Behandlung, was sehr erfreulich ist», betont Studienleiter Filip Bergquist.

Elektrostimulator klein wie Geldbörse

In einer Langzeitstudie sollen Patienten nun einen tragbaren Stimulator anwenden, der nicht grösser ist als ein Portemonnaie. Falls auch das eine Linderung von zentralen Symptome der Krankheit bewirkt, könnte innerhalb der kommenden fünf Jahre die «noise stimulation technique», wie sie die Forscher nennen, als Behandlungsmethode eingeführt werden, so Bergquist.

(bg/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Catanzaro - Ein neues Verfahren zur ... mehr lesen
Die Ursachen für das Auftreten dieser sogenannten Dyskinesien sind bisher weitgehend unerforscht. (Symbolbild)
«Die häufigste Ursache des bei unter 40-Jährigen auftretenden Parkinson sind Mutationen des Gens Park2», sagt Projektleiterin Maria Passafaro. (Symbolbild)
Mailand/Rom - Das zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörende Istituto di Neuroscienze hat in Zusammenarbeit mit dem Istituto Auxologico Italiano sowie Forschungseinrichtungen in Frankreich ... mehr lesen
Bern - Ärzte des Inselspitals Bern und Ingenieure der ETH Lausanne (EPFL) haben ... mehr lesen
Claudio Pollo setzt einem Patienten eine DBS-Minisonde ein.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die wichtigste malariaübertragende Mückenart in Afrika südlich der Sahara wurde genetisch verändert: Anopheles gambiae.
Die wichtigste malariaübertragende Mückenart in Afrika ...
Wissenschaftler haben Stechmücken entwickelt, die das Wachstum von Malaria verursachenden Parasiten in ihrem Darm verlangsamen und so die Übertragung von Malaria auf den Menschen verhindern. mehr lesen 
Versicherungen Der Bundesrat sieht sich nicht veranlasst, die Einzelvergütung von Medikamenten speziell bei krebskranken Kindern zu verbessern. Seiner Einschätzung, die Krankenversicherer würden den jährlich rund 270 eingereichten Gesuchen für eine Kostengutsprache nahezu zu hundert Prozent entsprechen, widerspricht der Dachverband «Kinderkrebs Schweiz». mehr lesen  
In der Langzeitpflege wird der Personalbedarf besonders stark ansteigen. Doch viele Fachkräfte wandern in den ersten Berufsjahren in den Akutbereich ab, der vielfältigere ... mehr lesen
Es fehlt ausgebildetes Pflegefachpersonal in der Langzeitpflege.
Zahnbehandlungskosten werden in der Regel nicht erstattet.
Versicherungen Eine Krankenversicherung ist sehr wichtig, um ärztliche Behandlungen in Anspruch nehmen zu können. Doch was sieht das ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 10°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen bedeckt, wenig Regen
Basel 10°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen bedeckt, wenig Regen
Bern 9°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Luzern 9°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Genf 11°C 14°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten