Aufatmen im Toggenburg

Ende des Bergbahnen-Streits

publiziert: Freitag, 30. Okt 2015 / 11:58 Uhr / aktualisiert: Freitag, 30. Okt 2015 / 15:52 Uhr
Bergbahnstation Iltios im Obertoggenburg.
Bergbahnstation Iltios im Obertoggenburg.

Unterwasser/Wildhaus SG - Die Bergbahnen im Obertoggenburg haben sich im Streit um die Verteilung ihrer Einnahmen geeinigt: Die verbundenen Skigebiete von Wildhaus und Unterwasser-Chäserrugg bieten wie bisher gemeinsame Tageskarten an.

2 Meldungen im Zusammenhang
Da die Bergbahnen unterschiedliche Tourismusstrategien verfolgten, seien die Verhandlungen der letzten Monate, in die sich auch der Kanton eingeschaltet hatte, besonders anspruchsvoll gewesen. Das teilten die Bergbahnen Wildhaus und die Toggenburg Bergbahnen Unterwasser am Freitag mit. Die Verhandlungen hätten deshalb länger gedauert als ursprünglich geplant.

Streitpunkt war die Verteilung der Einnahmen aus dem gemeinsamen Tarifverbund. Die Toggenburg Bergbahnen hatten nach Millionen-Investitionen in ein neues Gipfelgebäude auf dem Chäserrugg und eine neue Gondelbahn einen grösseren Teil der Einnahmen gefordert.

Kanton schaltete sich ein

Angefangen hatte der Streit im Frühjahr, als die Toggenburg Bergbahnen die regionale Wandertageskarte und das Saisonabonnement aus ihrem Angebot nahmen. Wanderer konnten somit im Sommer keine Fahrkarten für das ganze Gebiet kaufen.

Leidtragende waren die Hotels im Obertoggenburg. Wegen der Ungewissheit über die Skitageskarte blieben die Buchungen für die Winterferien aus. Die Hoteliers dürften jetzt erleichtert sein und auf kurzfristige Buchungen hoffen.

Auch Urs Gantenbein, Geschäftsführer der Bergbahnen Wildhaus, sprach gegenüber der Nachrichtenagentur sda vom «grossen Aufatmen». Frühester Termin für den Saisonstart ist den Angaben zufolge der 21. November.

(bg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der schneearme Winterbeginn scheint Schweizer Hoteliers weniger ... mehr lesen
Die Bergbahnen-Betreiber hoffen nun auf schöne Wochenenden.
Simon Ammann (Archivbild)
Unterwasser SG - Skispringer Simon Ammann geht unter die Investoren. Der vierfache Olympiasieger wird nicht nur Verwaltungsrat bei der Toggenburg Bergbahnen AG, er wird sich als ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien 2022.
Die G20-Staatschefs auf dem «Familienfoto» in Indonesien ...
Publinews Während die Politiker über Klimaschutz reden, nehmen sie selbst immer noch an vielen Flugreisen teil, was zu einer hohen CO2-Belastung führt. In diesem Artikel werfen wir einen genaueren Blick auf die CO2-Sünden der Staatschefs. mehr lesen  
Ein Forscherteam der Carnegie Mellon University glaubt, den ersten KI-Piloten entwickelt zu haben, der es autonomen Flugzeugen ermöglicht, in einem ... mehr lesen  
Das Team testete die KI an zwei Flugsimulatoren: einer wurde von der KI gesteuert, der andere von einem Menschen - beide operierten im selben Luftraum.
Kräftiger Stau: 2018 verfügten Schweizer Autos durchschnittlich über 179 PS - Rekord.
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Wieviel verbraucht die Fahrzeugflotte eines Landes im Durchschnitt? Wie ändert sich das von Jahr zu Jahr? Mit der zunehmenden Zahl an Elektrofahrzeugen und immer ... mehr lesen  
Die Vorteile von E-Bikes sind zahlreich. Wer ein E-Bike besitzt, ist zeitlich flexibel, da er beispielsweise von Störungen im öffentlichen Nahverkehr nicht betroffen ist. E-Bikes lassen sich zudem platzsparend unterbringen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Basel 2°C 5°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 2°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Bern 1°C 4°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern 2°C 4°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf 3°C 5°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wolkig, aber kaum Regen
Lugano 5°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten