Ende des Streiks nicht absehbar
publiziert: Dienstag, 12. Jul 2005 / 15:41 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 12. Jul 2005 / 16:04 Uhr

Zürich - Die Taxifahrer am Flughafen Zürich haben ihren Streik für bessere Arbeitsbedingungen fortgesetzt. Gemäss der Gewerkschaft Unia ist ein Ende des Streiks noch nicht absehbar.

Die Flughafen-Taxifahrer streiken seit Montag für bessere Arbeitsbedingungen.
Die Flughafen-Taxifahrer streiken seit Montag für bessere Arbeitsbedingungen.
6 Meldungen im Zusammenhang
Inzwischen sind Unique-Busse und Ersatztaxis im Einsatz. Die IG Airport-Taxi, der Zusammenschluss der Taxihalter am Flughafen, war gemäss der Unia bisher nicht bereit, über ein konkretes Verhandlungsangebot Gespräche zu führen. Deshalb werden die Taxifahrer bis auf Weiteres streiken. Dario Casa, Präsident der IG Airport-Taxi, bestätigte auf Anfrage, dass die Positionen unverändert seien.

Die Flughafen-Taxifahrer fordern seit längerer Zeit einen Mindestlohn von 4000 Franken bei einer maximalen Wochenarbeitszeit von 53 Stunden sowie eine angemessene Krankentaggeldversicherung.

Solidarität

Nach Angaben der Unia traf am Dienstagmittag etwa ein Dutzend Taxifahrer der Zürcher Alpha Taxi AG, dessen Chef Casa ist, in Kloten ein, um sich mit den streikenden Flughafen-Taxifahrern zu solidarisieren und während einigen Stunden mitzustreiken. Casa will nun seine Angestellten, die mitstreikten, zur Rede stellen.

Die Flughafen-Taxifahrer streiken seit Montag für bessere Arbeitsbedingungen. Knapp 90 Prozent der Taxifahrer, die tagsüber arbeiteten, hatten in der vergangenen Woche den Streik beschlossen.

Hintergrund des Konflikts ist die vor einem Jahr von Unique beschlossene Erhöhung der Anzahl Taxikonzessionen am Zürcher Flughafen von 110 auf 130. Da die Passagierzahlen nicht zugenommen hätten, müssen die einzelnen Fahrer laut Unia seither deutlich längere Wartezeiten und damit Einkommenseinbussen in Kauf nehmen.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Der Streik der Taxifahrer am Flughafen Zürich ist per sofort beendet. Die Parteien haben sich auf einen Kompromiss geeinigt. ... mehr lesen
Der Streik der Taxifahrer am Flughafen Zürich ist per sofort beendet.
Nimmt der Streit für die Taxi-Fahrer ein gutes Ende?
Zürich - Im Taxi-Streit am Flughafen ... mehr lesen
Zürich - Die Flughafenbetreiberin ... mehr lesen
Die Flughafen-Taxifahrer setzten am Donnerstag ihren Streik für bessere Arbeitsbedingungen fort.
Die Taxifahrer am Flughafen Unique kämpfen mit der Arbeitsniederlegung für bessere Entlöhnung.
Zürich - Der Streik der Taxifahrer am ... mehr lesen
Zürich - Die Taxifahrer am Flughafen Zürich streiken auch heute. Seit Montag protestieren sie gegen die Erhöhung der Konzessionsgebühren für Flughafentaxis durch die Flughafenbetreiberin Unique. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Zürich - Die Taxifahrer am Flughafen Zürich sind heute am späteren Morgen in einen eintägigen Streik getreten. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kräftiger Stau: 2018 verfügten Schweizer Autos durchschnittlich über 179 PS - Rekord.
Kräftiger Stau: 2018 verfügten Schweizer Autos durchschnittlich über 179 PS - ...
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Wieviel verbraucht die Fahrzeugflotte eines Landes im Durchschnitt? Wie ändert sich das von Jahr zu Jahr? Mit der zunehmenden Zahl an Elektrofahrzeugen und immer mehr «Crossover»-Modellen, die kaum noch einem Fahrzeugsegment zugeordnet werden können, wird die Analyse immer schwieriger. mehr lesen 
Die Vorteile von E-Bikes sind zahlreich. Wer ein E-Bike besitzt, ist zeitlich flexibel, da er beispielsweise von Störungen im öffentlichen Nahverkehr nicht betroffen ist. E-Bikes lassen sich zudem platzsparend ... mehr lesen
An erster Stelle steht die eigene Sicherheit.
E-Bikes werden immer beliebter.
Publinews Ein Firmenwagen stellt oft ein lukratives Angebot für Arbeitnehmer dar und wird daher auch von zahlreichen Firmen angeboten, ... mehr lesen  
Versicherungen CBD-Produkte haben in den vergangenen Jahren die Erfolgsleiter kennengelernt. Sie sind nicht nur in Deutschland immer beliebter ... mehr lesen  
CBD-Konsum wirkt sich nicht auf die Fahrtüchtigkeit aus.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 14°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 12°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Bern 13°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 14°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 21°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten