Englische Pressereaktionen nach dem Ausscheiden

publiziert: Sonntag, 2. Jul 2006 / 18:13 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 2. Jul 2006 / 18:29 Uhr

Trauer, Wut und Enttäuschung: Die englische Sonntagspresse reagierte mit den gewohnten Emotionen auf das Ausscheiden der «Three Lions» gegen Portugal.

Die rote Karte führt nicht zu blankem Hass.
Die rote Karte führt nicht zu blankem Hass.
2 Meldungen im Zusammenhang
Für einmal zielten die Scharfschützen auf dem Boulevard aber kaum unter die Gürtellinie. Die Schuldigen wurden im eigenen Team gefunden.

War vor zwei Jahren beim EM-Out gegen Portugal noch der Schweizer Schiedsrichter Urs Meier für den Fehltritt verantwortlich gemacht worden («What an Urs-hole!»), müssen nun vor allem Trainer Sven-Göran Eriksson und Rotsünder Wayne Rooney für die Niederlage ihren Kopf hinhalten. «End of the World.

Rooney kein Landesverräter

Zehn Löwen und ein dummer Junge!», titelte der «Sunday Express» und spielte damit auf die Rote Karte gegen Rooney nach dem Tritt gegen Carvalho an. Der «Sunday Mirror» war in der bitteren Stunde nicht verlegen, ein gelungenes Wortspiel zum Thema zu platzieren: «Unsere Träume in Roo-inen».

Zumindest vorläufig ging der Ärger über die Niederlage und die Rote Karte nicht in blanken Hass auf Rooney über. Anders als an der WM 1998, als David Beckham gegen Argentinien Rot sah und England danach im Penaltyschiessen unterlag, wurde Rooney aber nicht als Landesverräter diffamiert. Gerade die Parallele zum Ausscheiden vor acht Jahren aber führte «The Sunday Times» den Lesern vor Augen: «Oh nein, nicht schon wieder. Das Turnier ist auf die aufregendste, Nerven aufreibendste und vorhersehbarste Weise zu Ende gegangen. Eine Rote Karte, eine Niederlage, Elfmeter. Alle die vertrauten Symbole für ein Ausscheiden Englands aus einem grossen Turnier waren wieder da.»

Keine Abschiedstränen

Im Zentrum der Kritik stand -- und das verwundert nicht -- Coach Eriksson. Während das Online-Portal von Sky news sachlich analysierte und zum Schluss kam, die Ära Eriksson habe die Erwartungen nicht erfüllt, trauern andere vor allem dem vielen Geld nach, welches das Engagement des Schweden (rund 35 Millionen Euro für fünfeinhalb Jahre) gekostet hat. «Warum haben sie Eriksson diese Millionen gegeben? Damit alles in Tränen endet?», fragte die «Mail on Sunday» .

Und der «Sunday Mirror» verabschiedete den Skandinavier mit den Worten: «Tschüss, Sven! Können wir bitte unser Geld zurück haben?» Ausser Spesen nichts gewesen, also. England wartet weiterhin auf den ersten Titel seit 1966.

(ht/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
In die Diskussionen um die rote ... mehr lesen
Rooney und Schiedsrichter Elizondo.
Portugals Spieler jubeln nach dem Penaltyschiessen.
England ist an der WM wie vor zwei ... mehr lesen
Overlyzer ist unsere Nummer 1 der besten Livescore Apps.
Overlyzer ist unsere Nummer 1 der besten Livescore Apps.
Eine Übersicht  Heutzutage finden an einem gewöhnlichen Fussball-Wochenende unter der Saison tausende Spiele an einem Tag statt. Um dabei den Überblick zu bewahren benötigt man sowohl als Fussballfan als auch als Sportwetter eine schnelle und verlässliche Livescore App. Da es mittlerweile sehr viele Alternativen auf dem Markt gibt, stellen wir euch in diesem Artikel die acht besten Fussball Livescore Apps vor, um euch die Auswahl zu erleichtern. mehr lesen 
Rüegg fehlt verletzt  Der Schweizer U21-Nationaltrainer Mauro Lustrinelli hat das Aufgebot für die Gruppenphase der EM Ende März bekanntgegeben. mehr lesen  
Kein Nachholtermin  Das Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und der Ukraine wird nicht ausgetragen. Auch am Mittwoch nicht. mehr lesen  
Das Nations League-Spiel der Schweiz gegen die Ukraine wurde abgesagt und wird nicht nachgeholt.
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat das Aufgebot für die November-Länderspiele bekanntgegeben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Die Kommerzialisierung hat den Fussball voll im Griff.
Publinews Fussball ist eine Leidenschaft, die Menschen weltweit verbindet. Egal, ob man selbst auf dem Platz steht oder die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer wechselnd bewölkt
Basel 3°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee recht sonnig
St. Gallen 3°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee recht sonnig
Bern 2°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer recht sonnig
Luzern 3°C 4°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee freundlich
Genf 5°C 6°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 5°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten