Ermittlungen wegen rechtsextremistischen CDs

publiziert: Sonntag, 25. Sep 2005 / 17:39 Uhr

Aarau - Auf den Pausenplätzen von vier Aargauer Bezirksschulen sind Musik-CDs mit rechtsextremem Inhalt verteilt worden. Die Bundespolizei hat eine Untersuchung eingeleitet.

Die CD sei aus Restbeständen der nationalsozialistischen Wahlkampagne der NPD.
Die CD sei aus Restbeständen der nationalsozialistischen Wahlkampagne der NPD.
1 Meldung im Zusammenhang
Junge Rechtsextreme verteilten die CDs auf den Pausenplätzen der Bezirksschulen in Reinach, Fahrwangen, Unterkulm und Oberentfelden.

Die Polizei habe 20 CDs beschlagnahmt, bestätigte Ferdinand Frehner von der Kantonspolizei Aargau Angaben der «SonntagsZeitung».

Laut dem Polizeisprecher wurde darauf die Bundespolizei eingeschaltet. Eine erste Grobsichtung habe keinen Hinweis auf das Vorliegen eines Straftatbestands ergeben.

Die genauere Analyse der teils deutsch und englisch gesungenen Texte werde aber zwei bis drei Wochen in Anspruch nehmen.

CDs aus Wahlkampfbeständen

Frehner wies auch darauf hin, dass in Deutschland die CDs während des Bundestagswahlkampfs von Neonazis verteilt werden konnten - nach vorgänglicher Prüfung.

Gemäss den Zeitungsangaben stammen die CDs aus den Wahlkampfbeständen der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD).

In der Schweiz seien Ableger der rechtsextremen Organisation «Blood & Honour» (Blut und Ehre) für die Verteilung verantwortlich, heisst es in dem Bericht weiter.

Strafanzeige erstattet

Nachdem sie an den vier Aargauer Bezirksschulen an 13- bis 16-jährige Schüler verteilt worden seien, hätten Lehrer auf Anraten der Polizei Strafanzeige erstattet.

Reagiert haben auch die Aargauer Schulbehörden. Das Departement Bildung, Kultur und Sport (BKS) forderte laut der Zeitung in einem per E-Mail zugestellten Schreiben alle Aargauer Schulen auf, Neonazis konsequent vom Schulareal wegzuweisen.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aarau - Die Aargauer Kantonspolizei ... mehr lesen
Zahlreiche CDs mit rechtsextremem Inhalt wurden von der Polzei beschlagnahmt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im jungen oder mittleren Alter. ... mehr lesen  
Ein Missgeschick kann immer passieren.
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat ... mehr lesen  
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich zur letzten Erhebung vom Jahr 2016 entspricht es jedoch einem Rückgang ... mehr lesen
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 11°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten