Erste Proteste bei Bush-Besuch

publiziert: Freitag, 4. Jun 2004 / 13:16 Uhr

Rom - US-Präsident George W. Bush ist zum Auftakt seines Rom-Besuchs mit dem italienischen Staatspräsidenten Carlo Azeglio Ciampi zusammengetroffen. Bush fuhr unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen in den Quirinalspalast. Zugleich kam es zu ersten Protesten.

Auch bei seinem England-Besuch im Nov. 2003 wurde Bush unfreundlich empfangen.
Auch bei seinem England-Besuch im Nov. 2003 wurde Bush unfreundlich empfangen.
3 Meldungen im Zusammenhang
Bush-Gegner schossen mit Feuerwerkskörper auf eine Militärschule am Rande des Zentrums. Ausserdem blockierten sie eine Stadtautobahn bei Rom und legten den Verkehr auf Zufahrtsstrassen in Aussenbezirken lahm, in dem sie Kartons und Decken in Brand setzten.

Radikale Bush-Gegner kündigten an, das Auto des US-Präsidenten stoppen zu wollen. Für den Nachmittag sind grössere Demonstrationen vorgesehen. Bei der zweitägigen Visite sind 10 000 Sicherheitskräfte im Einsatz.

Bush trifft Papst

Bush trifft ausserdem den Papst, dem er eine Ehrenmedaille überreichen will. Papst Johannes Paul II. gilt als strikter Gegner des Irak-Krieges.

Bush besucht auch US-Veteranen und die Ardeatinischen Höhlen, wo SS-Angehörige 1944 über 300 italienische Zivilisten erschossen hatten. Amerikanische und alliierte Truppen hatten vor genau 60 Jahren Rom von den deutschen Besatzern befreit.

(bsk/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Papst Johannes Paul II. hat ... mehr lesen
Der Vatikan befindet sich derzeit in "Belagerungszustand".
Die Demo-Organisatoren appellierten für einen friedlichen Verlauf.
Rom - In Rom belagern seit dem ... mehr lesen
Rom - US-Präsident George W. Bush ... mehr lesen
George Bush stellt sich vor seiner Abreise nach Europa der Presse.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Microsoft hat kurz vor den Wahlen hohe Investitionen zugesagt.
Microsoft hat kurz vor den Wahlen hohe ...
Chefsache: US-Präsident Biden kündigt das neue Data-Center von Microsoft am gleichen Ort an, an dem Donald Trump mit dem Foxconn-Projekt ein Fiasko erlebte. mehr lesen 
Nach Berichten aus den USA plant SpaceX den Bau eines neuen Satellitennetzwerks für einen US-Geheimdienst. Dieses Netzwerk namens «Starshield» ... mehr lesen  
Das Ziel des Starshield-Projekts ist die kontinuierliche Überwachung der Erdoberfläche, insbesondere für militärische Zwecke.
Musikstreaming-Apps im App Store  Brüssel hat Apple mit einer Geldstrafe in Höhe von 1,8 Milliarden Euro belegt. Laut einer Untersuchung der EU-Kommission hat das US-Unternehmen seine dominante Stellung durch bestimmte Regeln im App Store missbraucht und Konkurrenten im Musik-Streaming-Geschäft behindert. Ein zentraler Punkt ist das allgemeine Verbot von Apple für Entwickler, in ihren Apps auf günstigere Kauf- oder Abonnementmöglichkeiten hinzuweisen. mehr lesen  
Internationales Super-Wahljahr 2024.
Während die USA und andere Länder sich auf die bevorstehenden Wahlen vorbereiten, prognostiziert eine neue Studie eine Eskalation der täglichen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 18°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 14°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten