Erste Titel für Noé Tüfer und Lena Pichard

publiziert: Mittwoch, 21. Jan 2009 / 19:46 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 21. Jan 2009 / 20:17 Uhr

In Trun haben Noé Tüfer und Lena Pichard die ersten Elite-Titel ihrer Karriere gewonnen. Der Davoser Langläufer und die Westschweizerin siegten im in der klassischen Technik ausgetragenen Sprint. Titelverteidiger Eligius Tambornino wurde auf den 2. Platz verwiesen.

Noé Tüfer selber habe gewusst, dass er in Form sei. (Symbolbild)
Noé Tüfer selber habe gewusst, dass er in Form sei. (Symbolbild)
Weniger wegen seinem letztjährigen Titelgewinn als vielmehr wegen seinem 10. Platz Mitte Dezember beim Weltcup in Davos war Tamborninos Name einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden. Jener Anlass hatte das erste Saisonziel des Bündners dargestellt. Jetzt laufen für ihn bereits die Vorbereitungen auf die WM in der zweiten Februar-Hälfte in Liberec (Tsch).

Dass er an dem von seinem Skiclub organisierten Titelkampf teilnehmen wollte, war klar. Die Niederlage wurmte ihn zwar ein wenig, aber sie kam nicht ganz aus heiterem Himmel: «Ich bin ein Skater. Tüfer hat mich schon nach Weihnachten in Campra auf den 2. Platz verwiesen. Für mich war er in diesem Sprint der Favorit.»

Der neue Schweizer Meister Tüfer selber habe gewusst, dass er in Form sei und was er könne. In Davos hatte Tüfer sein Weltcup-Debüt erlebt (70. der Qualifikation) und dabei viel Erfahrung gesammelt. Der Absolvent des Sportgymnasiums mit anstehender Matur im Frühling bezeichnet den klassischen Sprint als seine Lieblingsdisziplin und hat deshalb seinen Fokus bereits auf die nächste Saison mit den Olympischen Winterspielen in Vancouver ausgerichtet.

Bei den auch als FIS-Rennen ausgeschriebenen Meisterschaften musste sich die Schweizer Meisterin Lena Pichard im Tagesklassement mit Rang 2 hinter der Deutschen Denise Herrmann bescheiden. Silber gewann Karin Camenisch, Bronze Laurien van der Graaff. Für Denise Herrmann, die 2007 Junioren-WM-Dritte im Sprint, war der Sieg nicht das erste Erfolgserlebnis in der Schweiz. Vor drei Jahren gewann sie oberhalb von Monthey den Sprint des Olympia-Jugend-Festivals.

Seraina Mischol, Laurence Rochat sowie ein Teil der Männer-Elite mit Dario Cologna an der Spitze sind in Trun nicht dabei, weil für sie der Weltcup in Otepää (Est) von diesem Wochenende Priorität geniesst.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 16°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 19°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten