Erster Saisonsieg für Nicole Hosp

publiziert: Samstag, 6. Jan 2007 / 13:47 Uhr / aktualisiert: Samstag, 6. Jan 2007 / 14:02 Uhr

Nicole Hosp hat im Riesenslalom in Kranjska Gora (Sln) ihren ersten Saisonsieg und den insgesamt sechsten Weltcup-Sieg errungen. Die Walliserin Rabea Grand schaffte mit Rang 24 ihr bislang bestes Ergebnis in dieser Disziplin.

Hosp war dieses Jahr schon viermal Zweite geworden.
Hosp war dieses Jahr schon viermal Zweite geworden.
Im Riesenslalom hatte Rabea Grand, die als einzige Schweizerin den Final der besten 30 erreichte, den 29. Rang von Mitte November in Aspen (USA) als Bestergebnis ausgewiesen. Nach halbem Pensum hatte es diesmal noch besser ausgesehen. Die Winzertochter aus dem Wallis fiel nach Platz 22 in der Entscheidung aber noch um zwei Positionen zurück. Besser klassiert war Rabea Grand bislang nur im vergangenen März in Levi. In der finnischen Station hatte sie im Slalom Rang 23 belegt, wegen zu grossem Zeitrückstand aber keine Weltcup-Punkte erhalten.

Neben Rabea Grand gabs im Schweizer Team nur Schatten. Vor allem bei Nadia Styger und Fränzi Aufdenblatten liegen Anspruch und Wirklichkeit nach wie vor meilenweit auseinander. Styger büsste im ersten Lauf über vier Sekunden ein und verpasste den zweiten Durchgang, Aufdenblatten schied aus. Im Finale nicht mehr dabei waren auch die Weltcup-Debütantin Andrea Dettling, Sandra Gini und Fabienne Suter.

Überfälliger Sieg

Der Sieg von Nicole Hosp, der insgesamt vierte im Riesenslalom, war überfällig. Die Tirolerin war in diesem Winter schon viermal Zweite geworden, unter anderem im Riesenslalom kurz vor dem Jahreswechsel am Semmering. Mit Rang 2 realisierte Nicole Gius ihr Bestergebnis im Weltcup. Zuvor war die Italierin erst einmal, im Dezember 2002 als Dritte im Slalom am Semmering, unter die ersten drei gefahren. Tanja Poutiainen hat sich im Kreis der besten «Riesen»-Spezialistinnen endgültig wieder etabliert. Der Schützling des Bündner Trainers Michael Bont war in Aspen schon Zweite geworden.

Die Frauen fanden auf dem Podkoren-Hang, auf dem normalerweise die Männer antreten, die erwartet schwierigen Bedingungen vor. An der schweren Aufgabe scheiterten schon im ersten Lauf zahlreiche prominente Fahrerinnen. Angeführt wird die Liste von Kathrin Zettel, welche die ersten beiden Riesenslaloms dieses Winters gewonnen hatte und der Slalom-Dominatorin Marlies Schild. Olympiasiegerin Julia Mancuso stieg nach einem Fehler zurück und figurierte am Morgen am Ende des Klassements.

Das Schlussklassement:
1. Nicole Hosp (Ö) 2:09,85. 2. Nicole Gius (It) 0,43 zurück. 3. Tanja Poutiainen (Fi) 0,57. 4. Kathrin Hölzl (De) 0,68. 5. Elisabeth Görgl (Ö) 1,25. 6. Andrea Fischbacher (Ö) 1,33. 7. Sarka Zahrobska (Tsch) 1,46. 8. Michaela Kirchgasser (Ö) 1,47. 9. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 1,55.

10. Manuela Mölgg (It) 1,61. 11. Anna Ottosson (Sd) 1,95. 12. Anja Pärson (Sd) 2,02. 13. Geneviève Simard (Ka) 2,34. 14. Libby Ludlow (USA) 2,81. 15. Daniela Zeiser (Ö) 2,94. 16. Chemmy Alcott (Gb) 3,19. 17. Mateja Robnik (Sln) 3,23. 18. Veronika Zuzulova (Slk) 3,27. 19. Ingrid Jacquemod (Fr) 3,30. 20. Marion Bertrand (Fr) 3,31. 21. Jelena Lolovic (Ser) 3,78. 22. Ana Drev (Sln) 3,88. 23. Hilary Longhini (It) 3,89. 24. Rabea Grand (Sz) 3,95. 25. Tina Maze (Sln) 3,00. 26. Aurélie Santon (Fr) 4,34. 27. Jessica Lindell-Vikarby (Sd) 4,39.

(ht/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen Entfernungen direkt ins Sichtfeld des Trägers.
Die Sirius AR-Brille projiziert digitale Objekte in verschiedenen ...
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Publinews Die Schweiz gehört zu den ersten Adressen, wenn es um Ski-Locations geht. Die Pisten sind perfekt präpariert, die Hotels und Après-Ski-Locations sind ... mehr lesen  
Für den Winterurlaub ist es am schönsten, wenn die Landschaft weiss ist.
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 15°C 30°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Bern 12°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 14°C 29°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Lugano 18°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten