Günstiges Wetter

Etwa 600 Bootsflüchtlinge erreichen Italien

publiziert: Samstag, 28. Sep 2013 / 20:59 Uhr
Die Wetterbedingungen waren für das Übersetzen von Nordafrika nach Italien in den vergangenen Wochen günstig. (Symbolbild)
Die Wetterbedingungen waren für das Übersetzen von Nordafrika nach Italien in den vergangenen Wochen günstig. (Symbolbild)

Lampedusa - Der starke Flüchtlingsstrom nach Italien reisst wegen der ruhigen Wetterlage im Mittelmeerraum nicht ab. Italiens Küstenwache sicherte in weniger als 24 Stunden mehrere Boote mit zusammen etwa 600 Migranten.

1 Meldung im Zusammenhang
Vier Flüchtlingsschiffe mit 466 Einwanderern sind der Küstenwache zufolge an den Küsten Siziliens gelandet, ein weiteres erreichte mit 118 Afrikanern an Bord die Küste Lampedusas. Zwei der Flüchtlingsschiffe waren offenbar in Seenot, als die Küstenwache intervenierte. Eines der Schiffe habe Schlagseite gehabt, ein Schlauchboot sei bereits fast gesunken gewesen.

Eines der geretteten Boote hatte nahezu 250 Menschen an Bord, die nach Porto Empedocle auf Sizilien gebracht wurden. Die Flüchtlinge sollten denn auch überwiegend auf Sizilien untergebracht werden, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Samstag berichtete. Sie kommen unter anderem aus Subsahara-Afrika, Afghanistan und Pakistan.

In diesen Wochen brechen praktisch täglich Migranten in Nordafrika auf, um europäischen Boden zu erreichen. Die Wetterbedingungen waren für das Übersetzen von Nordafrika nach Italien in den vergangenen Wochen günstig. Insgesamt wurden seit Jahresbeginn nun bereits mehr als 22'000 Menschen gezählt, die illegal über das Mittelmeer nach Italien gelangten. Dies sind drei mal mehr als im gesamten Jahr 2012.

 

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Rom - Die Zahl der Bootsflüchtlinge in ... mehr lesen
Insgesamt 3648 Menschen strandeten in der ersten Jahreshälfte auf Lampedusa - mehr als dreimal so viele wie im gleichen Zeitraum des Jahres 2012.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Teil des Plans ist die Durchmischung von Arbeits- und Wohnzonen sowie eine Überprüfung möglicher höherer Bauprojekte an geeigneten Standorten.
Teil des Plans ist die Durchmischung von Arbeits- und Wohnzonen ...
Bei einem Treffen am 13. Februar 2024 in Bern diskutierten Vertreterinnen und Vertreter der Kantone, Städte, Gemeinden, Bau- und Immobilienwirtschaft sowie der Zivilgesellschaft unter Leitung von Bundesrat Guy Parmelin Massnahmen zur Behebung der Wohnungsknappheit. Ein Aktionsplan mit über 30 Empfehlungen wurde vereinbart, um das Wohnungsangebot zu erhöhen und qualitativ hochwertigen, erschwinglichen und bedarfsgerechten Wohnraum zu schaffen. mehr lesen 
Publinews Makerspaces sind Hotspots für Kreativität und Innovation, die immer beliebter werden. Sie bieten Menschen jeden Alters physische Räume mit einer Vielzahl ... mehr lesen  
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene Bereiche und hat Auswirkungen auf Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft.
Müllvermeidung - ein wichtiges, aktuelles Thema.
Publinews Nachhaltigkeit ist in der heutigen Gesellschaft ein immer wichtigeres Thema. Wir alle haben eine Verantwortung dafür, die Ressourcen ... mehr lesen  
Gemäss dem Bericht «Survival of the Richest» hat das reichste Prozent der Weltbevölkerung seit Beginn der Corona-Pandemie fast zwei Drittel ... mehr lesen  
Der Oxfam-Bericht zeigt, dass die Vermögen der Milliardäre weltweit täglich um 2,7 Mrd. Dollar gestiegen ist.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 5°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Basel 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
St. Gallen 5°C 8°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt, wenig Regen
Bern 5°C 9°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Luzern 5°C 9°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Genf 6°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 5°C 5°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten