Expo-Organisatoren gehen von Rekord-Wochenende aus

publiziert: Sonntag, 13. Okt 2002 / 17:44 Uhr

Neuenburg - Eine Woche vor der Schliessung hält der Run auf die Landesausstellung an. Expo-Sprecher Laurent Paoliello erwartet für Sonntag einen neuen Tagesrekord. Bereits am Samstag wurden 105 706 Eintritte registriert.

Blick auf die Expo Eingangsallee in Neuenburg.
Blick auf die Expo Eingangsallee in Neuenburg.
Nur am 1. August kamen mit über 110 400 Eintritten noch mehr an die Expo. Der Sonntag begann viel versprechend. Um 10 Uhr habe es bereits grossen Andrang gegeben, sagte Paoliello. Man habe zusätzliche Eintrittstore öffnen müssen.

Gestützt auf die Eintrittszahlen bis Mitte Nachmittag ging der Expo-Sprecher von einem Rekord-Wochenende aus. Die Eintrittszahlen für Sonntag werden allerdings erst am Montag bekannt sein.

Trotz dieses Erfolges schliesst die Expo eine Verlängerung weiterhin aus. Die Landesausstellung einige Zeit länger offen zu halten, würde zwar das Defizit verkleineren. Die Verträge mit den Konzessionären, Mandatären, Partnern und Mitarbeitern würden eine Verlängerung aber nicht zulassen, teilten die Organisatoren mit.

Mit 8,5 Millionen Eintritten aus der Schweiz sei das Ziel erricht. Fern geblieben sind der Landesausstellung aber die Gäste aus dem Ausland: Den 1 Million erwarteten Eintritten stehen 450 000 tatsächliche gegenüber.

Insgesamt dürfte die Expo rund 10 Mio. Eintritte - gegenüber 10,5 Mio. geplanten - und 3,7 Mio. verkaufte Billette verzeichnen, gegenüber 4,3 Mio. budgetierten. Die Expo 64 in Lausanne zählte 11 Mio. Eintritte, dauerte aber 20 Tage länger.

Bereits jetzt laufen Diskussionen, ob eine nächste Expo im Tessin oder in der Ostschweiz durchgeführt werden soll.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Zhdk, Zürcher Hochschule der Künste, im Toni-Areal, Industriequartier, Zürich.
Zhdk, Zürcher Hochschule der Künste, im ...
Zürcher Hochschule der Künste  Die Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) wurde von der Regierung anerkannt gemäss dem Gesetz zur Förderung und Koordination von Hochschulen. Neben praktischer Ausbildung gehören auch Weiterbildung, praxisbezogene Forschung und Dienstleistungen zu ihren Hauptkompetenzen. mehr lesen 
Apotheke & Pharma News Die Knappheit an wichtigen Medikamenten in der Schweiz hält an. Trotz der Einführung einer Sofortmassnahme im Frühling, die vorsieht, dass Apothekerinnen ... mehr lesen  
Die Versorgung mit Antibiotika hat sich etwas entspannt, aber die Vorsicht bleibt.
Aus der Reportage zum «Frauenhilfsdienst», Rekrutinnen nach einer Übung in Kloten, 1983.
Fotografie Vom 18. August 2023 bis 8. Oktober 2023  Eine Ausstellung im Stadtmuseum Aarau blickt auf die Arbeit der renommierten Fotojournalistin Sabine ... mehr lesen  
Die Schweiz hat die EU-Zuwanderung erfolgreich genutzt, um ihren Arbeitskräftebedarf zu decken und die demografischen Herausforderungen zu bewältigen, so der 19. Bericht des ... mehr lesen
Die bevorstehenden Abgänge der geburtenstarken Jahrgänge wird im Schweizer Arbeitsmarkt eine Lücke hinterlassen.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer wechselnd bewölkt
Basel 3°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee recht sonnig
St. Gallen 3°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee recht sonnig
Bern 2°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer recht sonnig
Luzern 3°C 4°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee freundlich
Genf 5°C 6°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 5°C 6°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten