Konkrete Visionen
FIS-Renndirektor Hofer will nach Nordamerika
publiziert: Samstag, 21. Nov 2015 / 21:09 Uhr
Walter Hofer ist voller Tatendrang.
Walter Hofer ist voller Tatendrang.

Auch zu Beginn seiner 24. Saison als FIS-Renndirektor im Skisprung-Zirkus ist Walter Hofer voller Elan. Der mittlerweile 60-jährige Österreicher legt sich zwar nicht fest, wie lange er diesen Job noch machen will, aber Visionen für den Sport selbst hat er konkrete.

1 Meldung im Zusammenhang
«Es ist uns jetzt gelungen, in Osteuropa wieder Fuss zu fassen, bis hin nach Asien. Da haben wir jetzt in Russland drei Grossanlagen, die wir nutzen werden. Das genügt uns», erklärte Hofer gegenüber der österreichischen Nachrichtenagentur APA und verriet sein nächstes grosses Ziel in der Weltcup-Landkarte. «Wo wir jetzt den nächsten Schritt hinmachen wollen, ist in die westliche Hemisphäre. Wir wollen unbedingt in den nächsten drei bis fünf Jahren in Amerika und in Kanada Fuss fassen.»

Von den Anlagen her gäbe es da etwa allein in Park City oder in Whistler bestehende Anlagen, doch es liegen aktuell keine Bewerbungen für eine Weltcupveranstaltung vor. Allerdings gibt es ein laut Hofer «wunderbares Konzept». «Wir erwarten bei der Frühjahrssitzung einen Antrag, auf einer Flugschanze das erste Mal im Sommer auf Matte zu fliegen. Das muss vom FIS-Vorstand aber noch genehmigt werden.» Hierbei handelt es sich um einen Schauplatz in den USA.

Mit in dieser Saison 31 Einzelbewerben, sechs Teambewerben und den Skiflug-Weltmeisterschaften in Bad Mitterndorf (Ö) ist das Programm mittlerweile extrem dicht. Mehr Wettkämpfe wird es trotz immer mehr möglichen Schauplätzen aber nicht geben, so Hofer. «Nein, da sind wir am Limit. Der Selektionsdruck wird erhöht.»

(bg/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Simon Ammann absolviert in ... mehr lesen
Simon Ammann wagt sich wieder auf die Schanze.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin ... mehr lesen
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam mit dem 32-jährigen Philip Furrer komplettiert. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, wenig Schnee
Basel 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeregenschauer
St. Gallen -1°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeschauer
Bern 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder wolkig, wenig Schnee
Luzern 0°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Genf 0°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 3°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten