Fabian Cancellara triumphiert auf ganzer Linie
publiziert: Sonntag, 21. Jun 2009 / 17:33 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 21. Jun 2009 / 22:33 Uhr

Für Fabian Cancellara geriet das Heimspiel in Bern am Schlusstag der Tour de Suisse zur Triumphfahrt.

1 Meldung im Zusammenhang
Der «Bärner Giel» wurde seiner Favoritenrolle im abschliessenden Einzelzeitfahren mit stupender Leichtigkeit gerecht. Cancellara gewann die letzte Etappe über 39 km als auch das Gesamtklassement souverän.

Damit ging das Rennen so zu Ende, wie es vor acht Tagen im Fürstentum Liechtenstein begonnen hatte: Mit einem umjubelten Fabian Cancellara, der das Trikot des Schweizer Meisters im Zeitfahren gegen das gelbe Leadertrikot tauschte.

Der Olympiasieger und zweifache Weltmeister lieferte in seiner Spezialdisziplin einen weiteren Beweis seiner grossen Klasse ab und entschädigte sich für eine Frühjahrssaison, die gar nicht nach seinem Gusto verlaufen und von mehreren Rückschlägen geprägt war. Cancellara überholte den zwei Minuten vor ihm gestarteten «Titelverteidiger» Roman Kreuziger, der selber als guter Zeitfahrer gilt.

Der erste Schweizer Gesamtsieger seit Alex Zülle.

Im Gesamtklassement belegte der Tscheche hinter Tony Martin den 3. Rang. Der deutsche Überraschungsmann kam Cancellara mit 1:27 Minuten Rückstand noch am nächsten. Sein Abstand im Schlussklassement beträgt 2:02 Minuten. Der im Leadertrikot gestartete Tadej Valjavec spielte im Rennen mit Start und Ziel beim Stade de Suisse wie erwartet keine Rolle.

Fabian Cancellara ist der erste Schweizer Gesamtsieger der Landesrundfahrt seit Alex Zülle. Der Ostschweizer hatte sich vor sieben Jahren durchgesetzt. Für Cancellara ist es der bis dato grösste Rundfahrten-Erfolg. Mit dem Tirreno-Adriatico im Vorjahr hat er aber schon einmal ein Etappenrennen von Bedeutung gewonnen.

In dieser Form stehen die Aussichten gut, auch das nächste grosse Ziel zu erreichen: das Maillot jaune für den Sieger des Auftaktzeitfahrens der Tour de France am 4. Juli in Monte Carlo.

Resultate:
1. Fabian Cancellara (Sz). 2. Tony Martin (De) 1:27 zurück. 3. Thomas Dekker (Ho) 1:42. 4. Marcus Burghardt (De) 1:43. 5. Sylvain Chavanel (Fr) 1:48. 6. Cameron Meyer (Au) 1:50. 7. Roman Kreuziger (Tsch) 2:00. 8. Brian Vandborg (Dä) 2:02. 9. Andreas Klöden (De) 2:09. 10. Thor Hushovd (No) 2:14. Ferner: 41. Michael Albasini (Sz) 3:23. 59. Tadej Valjavec (Sln) 3:49.

Schlussklassement: 1. Cancellara. 2. Martin 2:02. 3. Kreuziger 2:24. 4. Klöden 2:50. 5. Wladimir Karpez (Tsch) 3:18. 6. Damiano Cunego (It) 3:23. 7. Valjavec 3.45. 8. Rein Taaramae (Est) 4:04. 9. Kim Kirchen (Lux), gleiche Zeit. 10. Maxime Monfort (Be) 4:08. 11. Albasini 4:53. Ferner: 15. Oliver Zaugg (Sz) 6:11.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ich hoffe,
er ist nicht gedopt. Ich hoffe, er ist nicht gedopt, ich hoffe, er ist nicht gedopt...
Kann ich die Augen schon wieder öffnen, ist die Dopingkontrolle schon durch?
Wär nett. Meine gedrückten Daumen brauchen wieder mal Durchblutung.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Slowake Peter Sagan bereitet sich einmal mehr in der Schweiz auf die Tour de France vor. (Archivbild)
Der Slowake Peter Sagan bereitet sich einmal mehr in der Schweiz auf ...
Jubiläum mit dem Weltmeister  Die Organisatoren der 80. Tour de Suisse vermelden mit Peter Sagen, Rui Costa, Fabian Cancellara und Mathias Frank erste Startzusagen prominenter Fahrer. mehr lesen 
Fans dürfen sich freuen  Nach den Frühjahrs-Klassikern mit den ... mehr lesen
Fabian Cancellara bestreitet seine letzte Saison. (Archivbild)
Die Jubiläumsausgabe der Tour de Suisse ist auf gute Kletterer zugeschnitten.
Tour de Suisse  Gut drei Monate vor dem Start zur 80. Tour de Suisse (11. bis 19. Juni) geben die Organisatoren die ... mehr lesen  
Tourplan bekanntgegeben  Der Etappenplan der 70. Tour de Romandie (26. April bis 1. Mai) ist bekannt. Die zweitgrösste Rundfahrt der Schweiz führt im kommenden Frühling von La Chaux-de-Fonds nach Genf. mehr lesen
Die Route für die Tour de Romandie ist bekannt.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -2°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Basel 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
St. Gallen -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Schneeschauer
Bern -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder wolkig, wenig Schnee
Luzern -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Schneeregenschauer
Genf 1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Schneeregenschauer
Lugano 8°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten