Foren auf der Social-Media-Seite sind gute Ergänzung zum Unterricht

Facebook als Lernhilfe wissenschaftlich bestätigt

publiziert: Donnerstag, 2. Jul 2015 / 17:52 Uhr / aktualisiert: Freitag, 3. Jul 2015 / 17:39 Uhr
Facebook soll nun als Lernhilfe dienen.
Facebook soll nun als Lernhilfe dienen.

Chicago - Facebook hilft Studenten dabei, komplexe Unterrichtsgegenstände zu lernen und sollte daher als ernsthaftes Lerninstrument angesehen werden, schlägt eine Studie der Michigan State University vor.

4 Meldungen im Zusammenhang
«Wenn Studenten ein Teil dieser Nischen-Communitys sind - also zusätzlich zu ihrer formalen Ausbildung - werden sie wirklich mit einem reichen Umfeld versorgt», so Forschungsleiterin Christine Greenshow.

Niveauvolle Diskussionen

Laut der Forscherin führen Highschool-Schüler genauso wie Studenten hitzige und intelligente Debatten in offenen und gleichberechtigten wissenschaftlichen Facebook-Foren. Für die Studie wurden Studenten im Alter von 16 bis 25 Jahren freiwillig Gruppenmitglieder einer Facebook-Gruppe, die sich mit wissenschaftlichen Nachrichten im Bereich Klima beschäftigten - wie CO2 Ausstoss-Regulierungen oder umweltfreundlichem Wohnen.

Greenshow analysierte die Aktivitäten der Studenten in der Gruppe und fand heraus, dass die Beiträge über verschiedene wissenschaftliche Themen sehr zielgerichtet nur dem Thema galten und sehr zivilisiert geführt wurden. Frühere Untersuchungen zu diesem Thema haben sich auf Facebook-Foren konzentriert, die von einem Lehrer moderiert wurden. Die Ergebnisse dabei waren zwiespältig. Das Engagement der Studenten liess zu wünschen übrig, genauso wie die Qualität der Beiträge. Hierarchie ist ein Hemmschuh für das Engagement im Web 2.0.

Vorteile überwiegen deutlich

Greenshow glaubt, dass ihre Erkenntnisse dazu führen können, nun Facebook auch als Lernplattform neben den traditionellen Lerninstrumenten zu etablieren. Es gibt jedoch auch Kritiker, für die Facebook der Grund für Isolation und Depression bei jungen Menschen ist. Greenshow sieht aber die Chancen überwiegen. «Es gibt auch die viel zu wenig erforschten Möglichkeiten, wie zum Beispiel diese neuen Räume als Lernforen verwendet werden können oder als akademische Diskussionsplattform beziehungsweise auch Karriereplattform.»

(nir/pte)

xxxFORUMHINWEISxxx
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook San Francisco - Das weltgrösste Online-Netzwerk Facebook wächst und ... mehr lesen
Geplant sei, mindestens 40 Vollzeitstellen zu schaffen, sagte ein Unternehmenssprecher am Dienstag.
Die Produzenten der Videos sollen 55 Prozent vom Umsatz erhalten - ein Anreiz, um mehr Inhalte auf Facebook zu stellen.
Facebook Menlo Park - Facebook nimmt das Geschäft der Google-Videoplattform Youtube ins ... mehr lesen
Die Gruppe diente dazu, ich vor Geschwindigkeits- oder anderen -kontrollen zu warnen.
Zürich - Die Kantonspolizei Zürich hat elf Personen verzeigt, weil sie auf Facebook vor Polizeikontrollen gewarnt haben. Die Warnungen waren in diversen offenen wie geschlossenen ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 
An der ETH-Zürich werden ausländische Student:innen jetzt durch Geld gesiebt.
An der ETH-Zürich werden ausländische ...
Der ETH-Rat hat in seiner Sitzung am 10./11. Juli 2024 beschlossen, die Studiengebühren für ausländische Bachelor- und Masterstudierende, die an der ETH Zürich oder der EPFL in der Schweiz studieren wollen, zu verdreifachen. Diese Massnahme folgt eindeutigen Empfehlungen des Parlaments. Im Rahmen des Organisationsentwicklungsprojekts «FIT for the Future» wurden Dokumente verabschiedet, die als Basis für zukünftige Entscheidungen dienen sollen. mehr lesen 
Buchhaltung Bisher haben Technologien die menschliche Expertise ergänzt, aber die Rolle von Anwälten und Steuerberatern nicht grundlegend infrage gestellt. Doch mit dem Fortschreiten der Künstlichen Intelligenz entwickelt sich die Situation weiter. mehr lesen  
Publinews Makerspaces sind Orte, wo Kreativität auf Technologie trifft und Menschen gemeinsam Projekte entwickeln und Ideen ... mehr lesen  
Das CNC-Fräsen eröffnet sowohl in der Holz- als auch in der Metallbearbeitung eine Vielzahl von kreativen Möglichkeiten.
In Makerspaces verschmelzen Kreativität und Technologie. Hier arbeiten Menschen mit unterschiedlichen Fähigkeiten gemeinsam an Projekten, lernen und verwirklichen Ideen. Die Holzbearbeitung erfreut sich wachsender Beliebtheit, insbesondere Hobeln und Fräsen ziehen Einsteiger an. Dank moderner CNC-Technologie sind der kreativen Gestaltung kaum Grenzen gesetzt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Basel 16°C 30°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 16°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt
Bern 15°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Luzern 16°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Genf 17°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter recht sonnig
Lugano 19°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten