Facebook auch 2011 ein Meta-Trend

publiziert: Mittwoch, 5. Jan 2011 / 08:20 Uhr
Facebook weiterhin auf der Erfolgswelle.
Facebook weiterhin auf der Erfolgswelle.

Hamburg/Augsburg - Der Social-Media-Riese Facebook wurde jüngst nach dem Einstieg von Goldman Sachs auf 50 Milliarden Dollar taxiert. Das Unternehmen ist weiter im Aufwind und das scheinbar zu Recht. Viele Marketing-Experten der Onlinebranche sehen das Agieren von Unternehmen auf der Social-Media-Plattform weiterhin als überaus nützlich an.

6 Meldungen im Zusammenhang
«Facebook-Marketing ist der Meta-Trend des Jahres 2011, um den herum sich viele spannende Mikrotrends entwickeln werden. Es sind längst nicht alle Möglichkeiten und Potenziale rund um das soziale Netzwerk erkennbar», sagt Prof. Dr. Armin Rott, wissenschaftlicher Leiter der Studiengänge Medienmanagement an der Hamburg Media School.

Facebook-Micro-Affiliates auf Umsatzkurs

Damit bestätigt Rott die Meinungen anderer Branchenexperten, die ebenfalls an einen weiteren Vormarsch von Facebook sowohl im User- als auch im Werbemarkt glauben. «Facebook wird Ernst machen mit dem Geldverdienen», so Christoph Burseg, geschäftsführender Gesellschafter der TRG - The Reach Group GmbH.

Und auch für Markus Kellermann, Head of Affiliate Marketing bei der explido WebMarketing GmbH & Co. KG gehört Werbung auf Facebook und Co. zu den Trends in 2011. »Im Affiliate-Marketing werden sich sogenannte Facebook-Micro-Affiliates sicherlich neues Umsatzpotenzial erschliessen.«

Social Media messbar machen

Dass sich der Einsatz auf Facebook für Unternehmen lohnt, erklärt sich für Kellermann auch anhand der aktuellen Hitwise-Statistik: «Demnach war Facebook 2010 die am häufigsten aufgerufene Website und hat somit erstmals die Spitzenposition von Google übernommen«, erklärt der Experte. »Zudem war Facebook 2010 für rund neun Prozent der Besucher auf US-amerikanischen Websites verantwortlich und Google nur noch für knapp über sieben Prozent aller Besuche», so Kellermann auf Nachfrage von pressetext.

Auch das Multichannel-Tracking gilt in diesem Jahr als ein weiterer Trend. Das Messbarmachen von Marketing-Massnahmen und die präzise Messung des ROI für Marketing-Spendings aufgeschlüsselt nach Kanälen werde weiter zunehmen, prognostiziert Philipp Westermeyer, Gründer und Geschäftsführer der adyard GmbH. »Besonders fortschrittliche Unternehmen haben Modelle entwickelt, die selbst TV-Werbung für E-Commerce-Angebote konkret berechnen«, so Westermeyer. «Es ist spannend zu beobachten, wie auch Social Media hier reinpasst.»

Facebook-Marketing, Multichannel-Tracking, Targeting und Mobile sind die Trends des Online-Marketings 2011. Wie Unternehmen diese nutzen können, wird auch Thema des eintägigen Seminars «Online Marketing Rockstars» der Hamburg Media School am 11. Februar in Hamburg sein.

(sl/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Facebook New York - Keine zwei Wochen nach ... mehr lesen
Facebook ist 50 Mrd. Dollar wert.
Facebook will private Daten nutzen.
San Francisco - Facebook liefert Zündstoff für eine neue Datenschutz-Debatte: Das weltgrösste Online-Netzwerk will Software-Entwicklern und Website-Betreibern künftig auch den Zugang zu ... mehr lesen
Facebook New York - Facebook gewährt den reichen Interessenten an einer Anteilsbeteiligung Einblick in bislang weitgehend geheime Geschäftszahlen. Das mit rund 50 Mrd. Dollar bewertete Jung-Unternehmen verdiente in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres 355 Mio. Dollar. mehr lesen 
Facebook Dank den ehemaligen Schülern der ... mehr lesen
Dank der Facebook-Gruppe konnten mehrere tausend Dollar für Amy und ihre Familie gespendet werden.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Social Media New York - Facebook hat Google auf ... mehr lesen
MySpace hat Plätze verloren.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
Werden Menschen in den USA jetzt besser ...
Demokraten bringen Gesetzentwurf ein  Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf Werbemärkten (Targeted Advertising) verbieten würde, die von Plattformen wie Facebook, Google und anderen Datenmaklern mit grossen Gewinnen betrieben werden. mehr lesen 
Google ist nicht mehr die am meisten aufgerufene Webseite: Im letzten Jahr verzeichnete die chinesische Social-Media-Plattform TikTok mehr Besuche als die Suchmaschine Google ... mehr lesen  
TikTok ist besonders bei jungen Leuten beliebt.
Auf Social Media-Kanälen sind Schuldner nicht mehr vor Inkassobüros sicher.
Social Media Schuldeintreiber in der USA dürfen seit kurzem auch säumige Schuldner per Social Media kontaktieren. Ein ... mehr lesen  
Die Kosmetikmarke Lush hat nach eigenen Angaben «endgültig genug» von Facebook, Instagram, TikTok und Snapchat. mehr lesen
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen Instagram-Userin gemacht.
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
eGadgets Vorsicht: WhatsApp-Klau via GSM-Codes Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 16°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 22°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten