Neuer Weg

Fahndung über Info-Display im ÖV nach Messerstecher

publiziert: Donnerstag, 30. Jan 2014 / 16:47 Uhr
Der Fahndungsaufruf flimmert über die Info-Bildschirme mit dem Namen «passenger tv».(Archivbild)
Der Fahndungsaufruf flimmert über die Info-Bildschirme mit dem Namen «passenger tv».(Archivbild)

Aarau - Bei der Fahndung nach einem mutmasslichen Straftäter geht die Aargauer Kantonspolizei einen neuen Weg. Erstmals hat die Polizei einen «dringenden Fahndungsaufruf» auf dem Fahrgast-Informationssystem in den öffentlichen Verkehrsmitteln im Aargau aufgeschaltet.

Die Polizei sucht derzeit einen 23-jährigen Kosovaren, der am Montagabend in Wohlen AG seine 24-jährige Ehefrau mit einem Messer schwer verletzt haben soll. Der «Steckbrief» wegen versuchter vorsätzlicher Tötung zeigt ein Foto des Mannes und seinen Namen.

«Das ist für uns eine gute Möglichkeit, mehr Leute zu erreichen als nur mit einer Medienmitteilung oder einer Durchsage am Radio», sagte Roland Pfister, Mediensprecher der Aargauer Kantonspolizei, am Donnerstag auf Anfrage. Er bestätigte einen Bericht des «Regionaljournals Aargau/Solothurn» von Radio SRF.

Verhältnismässigkeit muss gewahrt sein

Damit die Kantonspolizei eine öffentliche Fahndung mit Namen und Bild eines mutmasslichen Täters starten kann, benötigt sie die Einwilligung des Staatsanwaltes. Die Verhältnismässigkeit müsse gewahrt werden, hielt Pfister fest. So spielten die schwere des Deliktes und die Ermittlungsansätze eine Rolle.

Der erstmalige Fahndungsaufruf über das Fahrgast-Informationssystem in vielen Aargauer Bussen und Regionalbahnen läuft seit Dienstag. Er soll rund eine Woche dauern.

Die Polizei erhielt bislang noch keine verwertbaren Hinweise. Sie geht davon aus, dass sich der 23-Jährige in sein Heimatland abgesetzt hat. Er hatte sich erst seit wenigen Wochen in der Schweiz aufgehalten. Das Paar hatte im vergangenen Jahr geheiratet.

Berner Firma betreibt die Info-Bildschirme

Der Fahndungsaufruf flimmert über die Info-Bildschirme mit dem Namen «passenger tv». Betreiberin ist die Berner Firma Livesystems AG. Sie ist nach eigenen Angaben in 23 Kantonen präsent. Über die Doppelbildschirme flimmern üblicherweise Kurznachrichten, Wetterprognosen, Werbung und Informationen zum Fahrplan.

Polizei hat direkten Zugriff

Die Aargauer Kantonspolizei hat mit Livesystems seit dem letzten Jahr eine Vereinbarung, um die Displays für die Öffentlichkeitsfahndung oder bei der Suche nach vermissten Personen nutzen zu können. Bislang wurden bereits zwei Mal Vermisste über die Displays gesucht.

«Wir haben einen Onlinezugang zum System, und das ist perfekt», sagte Pfister: «So muss die heutige Fahndung aussehen.» Der Aargau übernehme hier eine Pionierrolle.

Im Aargau verfügen mehrere regionale Verkehrsbetriebe über dieses «passenger tv», unter anderem die Busse in der Region Baden-Wettingen, Aarau und Zofingen sowie die Bremgarten-Dietikon-Bahn (BDWM). Die Züge der SBB sind nicht dabei.

(ig/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Der Datenklau trifft die Schweiz hart.
Der Datenklau trifft die Schweiz hart.
Ein unbekannter Hacker oder eine Gruppe von Hackern hat Anfang Juni 2023 sensible Daten des IT-Unternehmens XPlain in der Schweiz gestohlen. Zu den gestohlenen Daten gehören Kundeninformationen, Finanzdaten, geistiges Eigentum und Daten von Schweizer Behörden. mehr lesen 
Die Angriffe auf KMU werden im kommenden Jahr ebenso zunehmen, wie die auf Städte und Gemeinden.
Konzentration auf Ransomware begünstigt Angriffe auf weniger geschützte Bereiche  Jena - Wenn die Kassen in Elektro-Flächenmärkten nicht mehr klingeln, im Strassenverkehrsamt keine ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=19&col=COL_2_1
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 29°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 15°C 30°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Bern 12°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 14°C 29°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 28°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Lugano 18°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten