Swiss-Leaks
Falciani und der Bankenskandal
publiziert: Montag, 5. Okt 2015 / 10:23 Uhr

Am 12. Oktober müsste der italienisch-französische Doppelbürger Hervé Falciani vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona erscheinen. Über seinen Anwalt liess der 43-Jährige jedoch verlauten, dass er nicht erscheinen werde. Ihm wird vorgeworfen den grössten Bankdatendiebstahl aller Zeiten getätigt zu haben. Diese Doku zeigt, welch politisches Erdbeben der Fall Falciani ausgelöst hat.

8 Meldungen im Zusammenhang
Beim folgenden Dokumentarfilm handelt es sich eigentlich um einen Polit- und Finanzthriller. Im Mittelpunkt: Hervé Falciani, ein IT-Mitarbeiter der HSBC in Genf, der damals zweitgrössten Bank der Welt.

2008 spielte Falciani den französischen Behörden Daten von über 100'000 privaten Nummernkonten aus mehr als 200 Ländern zu. Aufgrund dieser hochsensiblen Informationen konnten Steuerhinterziehungen in Milliardenhöhe aufgedeckt werden und sorgte am Ende für die Auflösung des Schweizer Bankgeheimnis.

(jz/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hongkong - Europas grösste Bank HSBC profitiert vom Abbau ihrer Altlasten. ... mehr lesen
Der Schweizer HSBC-Tochter wurde vorgeworfen, Wohlhabenden aus aller Welt bei Steuerhinterziehung und Geldwäscherei geholfen zu haben.
Falciani kündigte im Vorfeld kündigte an, nicht nach Bellinzona zu kommen. (Archivbild)
Bellinzona - Am Montag ist am Bundesstrafgericht der Stuhl des Angeklagten Hervé Falciani erneut leer geblieben. Der Prozess gegen den mutmasslichen Datendieb begann im zweiten Anlauf ... mehr lesen
Divonne-les-Bains - Der ehemalige ... mehr lesen
Hervé Falciani im Jahr 2012.
Bellinzona - Der Falciani-Prozess ist am Montagmorgen kurz nach dem Auftakt auf den 2. November vertagt worden. Der angeklagte ehemalige HSBC-Mitarbeiter Hervé Falciani war erwartungsgemäss nicht vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona erschienen. mehr lesen 
Bellinzona - Der flüchtige mutmassliche Bankdatendieb Hervé Falciani muss sich nach Informationen der «Neuen Zürcher Zeitung» ab dem 12. Oktober vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona verantworten. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
«Organisatorische Mängel in der Vergangenheit.»
Genf - Die Genfer Justiz stellt das im ... mehr lesen
Die HSBC betone, sie habe seit 2012 in der Schweiz eine «radikale Transformation» vollzogen.
Bern - Journalisten haben die von Hervé Falciani entwendeten Kundendaten des Schweizer Ablegers der Privatbank HSBC ausgewertet. Deren Kunden sollen nicht nur Steuern ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf dem Spiel steht die Natur - die Zukunft von uns allen.
Ausverkauf der Ressourcen  Wann wurde Umweltschutz eigentlich zu einem globalen Markt? Ist es nicht positiv, dass sich die Finanzwelt brennend für diesen Bereich interessiert? Diese Doku untersucht die problematische Entwicklung dieses Marktes - das vielleicht finale Kapitel des Kapitalismus'. mehr lesen 
Der Panama-Skandal  Ein Skandal erschüttert die Finanzwelt. Das Datenleck der Anwaltskanzlei Mossack Fonseca in Panama-City machte publik wie ... mehr lesen  
Bereit für den Weltuntergang?  Das Ende ist nah; davon sind «Doomsday Preppers» überzeugt. Diese Survival-Gruppe bereitet sich aktiv auf die Apokalypse vor - oder besser ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 11°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 13°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten