Etwas weniger Gedränge

Fasnacht füllt Luzern - 170'000 Personen unterwegs

publiziert: Mittwoch, 9. Mrz 2011 / 11:46 Uhr
Tausende Fasnachtsbegeisterte liessen sich die Luzerner Fasnacht nicht entgehen. (Archivbild 2010)
Tausende Fasnachtsbegeisterte liessen sich die Luzerner Fasnacht nicht entgehen. (Archivbild 2010)

Luzern - In der Nacht auf Aschermittwoch ist in Luzern die Fasnacht zu Ende gegangen. Während der «fünften Jahreszeit» waren total 170'000 Personen in der Stadt unterwegs, 11'000 weniger als im Vorjahr. Gravierende Vorfälle gab es keine.

4 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
KostümeKostüme
Letzter Höhepunkt war am Dienstagabend der Monsterkorso von 90 Guggenmusiken. Maskiert mit prächtigen Grinden, marschierten die Formationen mit Namen wie «Noteheuer», «Chottlebotzer» oder «Näbelhüüler» von der Bahnhofstrasse über die Seebrücke in die Altstadt. Dem ohrenbetäubenden, dreistündigen Spektakel wohnten nach Angaben der Polizei 35'000 Zuschauer bei.

Die drei Umzüge vom Schmutzigen Donnerstag, Güdismontag und vom Dienstagabend lockten etwas mehr Personen an als 2010. Insgesamt wurde die Stadt aber trotz schönem Wetter weniger stark von den Fasnächtlern in Beschlag genommen als im Vorjahr.

Verschmutzung durch wilde Fasnachtswagen

Gleich geblieben ist gemäss Stadt Luzern die Arbeit für die Strassenwischer und Müllentsorger. Die Stadt hatte es sich zum Ziel gesetzt, die Abfallmenge zu reduzieren. Sie schuf deshalb Verpflegungszonen, Gebinde wurden nur gegen Pfand abgegeben.

Wie konsequent die Fasnächtler Teller und Becher zurückbrachten, konnte die Stadt am Aschermittwoch noch nicht sagen. Klar ist für die Behörden aber, dass der grösste Teil der Verschmutzung auf die wilden, nicht ins System eingebundenen Fasnachtswagen zurückging.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Google Trends Die Fasnacht hat vielerorts den Höhepunkt erreicht, ein Jackpot ist am platzen, ... mehr lesen
Rango.
Fasnachtsmasken in Luzern.
Luzern - Mit dem traditionellen ... mehr lesen
Luzern - Rund 180'000 Personen waren laut Schätzungen der Polizei während ... mehr lesen
Bei der diesjährigen Fasnacht in Luzern wurden viele alkoholisierte Jugendliche beobachtet.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Kloster Fischingen aus der Luft.
Das Kloster Fischingen aus der Luft.
Eingebettet in die sanfte Hügellandschaft des Thurgaus, thront das Hotel Kloster Fischingen majestätisch auf einem Hügel. Wo einst Mönche ihre Psalmen sangen, empfängt heute ein modernes Hotel Gäste aus aller Welt. mehr lesen 
Die UNESCO hat die Alpsaison in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen. Als herausragende Tradition der Schweizer Berggebiete vereint die Alpsaison Fertigkeiten, Bräuche und Rituale rund um die Alpwirtschaft. mehr lesen  
Bis zum 07.01.2024  Wie aus vielen Magiern drei Könige wurden und warum sie für die Weihnachtsgeschichte so wichtig sind, zeigt die traditionelle Krippenausstellung im Landesmuseum Zürich. mehr lesen  
Publinews In der Schweiz spielen Museen eine entscheidende Rolle bei der Bewahrung ... mehr lesen  
In der Schweiz wird das Kulturerbe nicht nur in Museen und privaten Sammlungen bewahrt. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 2°C 8°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 5°C 8°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee starker Schneeregen
Bern 4°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 10°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten