Fast 35 Grad in Basel - Heftige Gewitter
publiziert: Samstag, 10. Jul 2010 / 20:44 Uhr / aktualisiert: Samstag, 10. Jul 2010 / 21:04 Uhr

Bern - Die Hitzewelle in der Schweiz hält nun bereits zwei Wochen an. Und ein Rekord jagt den anderen: Nach Angaben von SF Meteo kletterte das Thermometer am Samstag in Sisselen AG auf 35 Grad. Die höchste Temperatur, die MeteoSchweiz gemessen hat, waren 34,9 Grad in Basel.

7 Meldungen im Zusammenhang
Das sind die höchsten dieses Jahr gemessenen Temperaturen. Der bisherige Rekord lag bei 34,0 Grad am Freitag in Chur und im Kanton Aargau.

Am Samstag wurde diese Marke an zahlreichen Orten deutlich überschritten, so etwa in Bischofszell TG, Grenchen SO, Sitten, Chur, Payerne VD und Schaffhausen, sowie verbreitet der Aare entlang unterhalb von Olten, wie SF Meteo mitteilte.

Heftige Unwetter l

Im Lauf des Samstags setzten in einigen Gebieten heftige Gewitter ein. Nach 20.30 Uhr ging in Zürich ein heftiges Gewitter nieder. Betroffen waren vor allem auch der Neuenburger Jura, das Unterwallis, Saanenland und Simmental. Zwischen Zweisimmen BE und Schönried BE ging wegen des Unwetters ein Erdrutsch auf die Bahngeleise nieder.

Die Linie bleibt auf dem Abschnitt bis Betriebsschluss unterbochen. Es verkehren Ersatzbusse. Wegen eines Stromausfalls fiel der Bahnverkehr gegen Abend auch zwischen Palézieux VD und Payerne VD auf der Linie Lausanne - Payerne aus.

Dank des Niederschlags dürfte in den betroffenen Regionen die Waldbrandgefahr etwas sinken. Für das ganze Wallis hat MeteoSchweiz eine Waldbrand-Warnung ausgegeben. Die Gefahr sei «erheblich». Wegen anhaltender Trockenheit bestehe akute Waldbrandgefahr. Für den östlichen Teile des Mittellandes und für das Tessin warnt MeteoSchweiz vor der «markanten Hitzewelle».

Auch die Nächte bringen kaum Abkühlung: Im Raum Basel sowie in Lausanne und Lugano gab es in der Nacht auf Samstag eine weitere Tropennacht, in der die Temperaturen nicht unter 20 Grad sanken.

40 Grad in Deutschland

Die Hitzewelle sorgt auch für eine konstant hohe Ozonbelastung. Alle Stationen in der Schweiz ausser Davos und das Jungfraujoch zeigten Werte über dem Grenzwert von 120 Mikrogramm pro Kubikmeter an, wie der Homepage des Bundesamtes für Umwelt (BAFU) zu entnehmen ist. Am stärksten belastet war die Luft in Basel mit bis zu 195 Mikrogramm.

Auch andere europäische Länder ächzen unter der Hitze: Bis zu 40 Grad und damit einen neuen Jahresrekord werden in Bozen im italienischen Südtirol erwartet. Auf knapp unter 40 Grad dürfte die Temperatur in Deutschland steigen.

(ht/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das UNSW-Solarteam bei Nacht, aufgenommen mit einer Infrarotkamera.
Das UNSW-Solarteam bei Nacht, aufgenommen mit einer ...
Ein Team von Forschern an der University of New South Wales (UNSW) in Sydney hat gezeigt, dass man die Infrarot-Strahlungswärme der Erde zur Stromerzeugung nutzen kann, auch wenn die Sonne bereits untergegangen ist. mehr lesen 
Publinews Wenn man den Wohnungsschlüssel verloren hat oder man aus Versehen die Tür hinter sich zugeschlagen hat und der Schlüssel noch in der Wohnung ... mehr lesen  
Ein seriöser und professioneller Schlüsseldienst kann aber nicht nur helfen, wenn man sich aus der Wohnung ausgesperrt hat.
Was hilft wirklich gut gegen Prüfungsangst?
Publinews Die wenigsten Schüler der Fahrschulen in Basel und Umgebung gehen cool an ihre theoretische und praktische Prüfung für den Führerschein heran. ... mehr lesen  
Oli Inclusive  Oli Inclusive traf sich beim Drohnenrennen an der Scientifica in Dübendorf mit Robotikforscher Christian Pfeiffer und sprach mit ihm. Pfeiffer ist ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 10°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 10°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten