Fast die Hälfte der Chinesen war 2005 glücklich

publiziert: Dienstag, 3. Jan 2006 / 07:54 Uhr

Peking - Fast die Hälfte der Chinesen sind einer Umfrage im Land des Lächelns zufolge glücklich.

Der Wirtschaftsboom brachte Korruptionsfälle und eine wachsende Schicht Neureicher hervor.
Der Wirtschaftsboom brachte Korruptionsfälle und eine wachsende Schicht Neureicher hervor.
Wie das Sozialforschungsintitut Social Survey Institute of China in einer Umfrage ermittelte, wuchs die Zahl der Zufriedenen im vergangenen Jahr um 8,7 Prozentpunkte im Vergleich zu 2004. Demnach gab es unter den Befragten sogar erwähnenswert viele «sehr Glückliche». Dreiviertel waren zudem mit dem internationalen Status ihres Landes zufrieden, hiess es in der von der Nachrichtenagentur Xinhua verbreiteten Studie.

Bei der Frage nach der «sozialen Harmonie» im Land sahen dagegen viele Chinesen Nachholbedarf: nur knapp 40 Prozent waren mit dem Status Quo glücklich. Was das Sozialforschungsintitut unter «sozialer Harmonie» versteht, blieb allerings offen.

In China versteht man darunter allerdings in der Regel soziale Gleichheit. Dagegen häuften sich in den vergangenen Jahren Korruptionsfälle. Der Wirtschaftsboom brachte zudem eine wachsende Schicht Neureicher hervor. Das Institut befragte 2000 Menschen in 17 Provinzen, Regionen und Kommunen.

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Schon lange auf der Liste: Basler Fasnacht.
Mitmachen erwünscht  Das Bundesamt für Kultur (BAK) aktualisiert zum zweiten Mal die seit 2012 bestehende «Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz». Auch die Bevölkerung ist aufgerufen, lebendige Traditionen für die Aktualisierung vorzuschlagen. mehr lesen 
Publinews Im Haushalt passieren jeden Tag zahlreiche Unfälle. Dabei sind Senioren häufiger betroffen als Kinder oder Erwachsene im jungen oder mittleren Alter. ... mehr lesen  
Ein Missgeschick kann immer passieren.
Die Preise sind gegenüber dem Vorjahr um 6,9% gestiegen.
Produzenten- und Importpreisindex im Mai 2022  Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise erhöhte sich im Mai 2022 gegenüber dem Vormonat ... mehr lesen  
Weiterbildung in der Schweiz im Jahr 2021  Im Jahr 2021 haben sich 45% der Bevölkerung weitergebildet. Dieser Anteil ist relativ hoch, im Vergleich ... mehr lesen  
Mit zunehmendem Bildungsniveau steigt der Anteil der Personen, die an Weiterbildungsaktivitäten teilnehmen.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 7°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 7°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 10°C 18°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 13°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten