Fedcup: Doppel muss entscheiden

publiziert: Sonntag, 8. Feb 2009 / 20:58 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 8. Feb 2009 / 22:35 Uhr

Auch am zweiten Tag der Fedcup-Partie zwischen der Schweiz und Deutschland steht es nach den beiden Einzeln unentschieden.

Timea Bacsinszky konnte sich nicht steigern.
Timea Bacsinszky konnte sich nicht steigern.
Patty Schnyder (WTA 16) gewann erneut ihre Partie, Timea Bacsinszky (WTA 60) blieb wiederum chancenlos.

Schnyder siegte gegen die deutsche Nummer 1, Sabine Lisicki, 6:7 (4:7), 7:5, 6:1, Bacsinszky unterlag Anna-Lena Grönefeld (WTA 64) 3:6, 1:6. Nun entscheidet das abschliessende Doppel über den Einzug in die Aufstiegs-Playoffs Ende April.

In der lange Zeit sehr ausgeglichenen Partie zwischen Schnyder und Lisicki, den beiden Siegerinnen vom Samstag, fiel die Entscheidung zu Beginn des dritten Satzes, als Lisicki ihre ersten beiden Aufschlagsspiele mit jeweils vier Fehlern in Folge der Schweizerin schenkte.

Solides Spiel

Schnyder spielte solid, machte wenig Fehler und gab sich gegen Ende bei ihrem Aufschlag keine Blösse mehr. Nach zwei Stunden Spielzeit verwertete sie den zweiten Matchball zur Schweizer Führung.

Der Sieg Schnyders, der letztlich klar ausfiel, war lange Zeit in Gefahr. Nach dem verlorenen ersten Satz lag die Baselbieterin auch im zweiten Durchgang zuerst mit einem Break hinten. Beim Stand von 5:5 musste sie dann nochmals einen Breakball abwehren, ehe sie sich noch 7:5 durchsetzte.

Keine Steigerung

Den ersten Durchgang hatte die 19-jährige Lisicki vor allem dank ihres starken Aufschlags im Tiebreak mit 7:4 für sich entschieden. Bacsinszky konnte sich im Vergleich zur ersten Partie am Samstag, ihrem ersten Ernstkampf seit dreieinhalb Monaten, nicht steigern. Auch gegen Grönefeld, die deutsche Nummer 2, die in der Weltrangliste vier Ränge hinter Bacsinszky klassiert ist, war der Waadtländerin die fehlende Wettkampfpraxis anzumerken.

Nur Mitte des ersten Satzes konnte die 19-jährige Schweizerin das Spiel für kurze Zeit offen gestalten, als ihr das einzige Break gelang. Sonst beherrschte Grönefeld mit ihrem starken Aufschlag und der guten Rückhand, mit der sie immer wieder zu Punkten kam, das Geschehen.

(li/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka Radwanska und Simona Halep schon. Sie waren darüber nicht erfreut. mehr lesen  
French Open Wetterkapriolen gehen weiter  Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt. mehr lesen  
Der Regen gibt weiterhin den Ton an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 16°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 19°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten