Seine Liebe zum Sport
Federer muss nichts mehr
publiziert: Sonntag, 6. Jul 2014 / 20:13 Uhr
Roger Federer bewies, wie sehr er seinen Sport immer noch liebt.
Roger Federer bewies, wie sehr er seinen Sport immer noch liebt.

Zum Glück hat Roger Federer nie auf die Leute gehört, die ihm nach jeder Niederlage den Rücktritt ans Herz legten.

1 Meldung im Zusammenhang
Elf Jahre nach seinem ersten Grand-Slam-Titel an gleicher Stätte konnte Roger Federer gestern in Wimbledon sein kleines persönliches Märchen nicht zu Ende schreiben, doch er trug wieder einmal fünf Sätze lang zu einem Klassiker für die Geschichtsbücher bei. War es die letzte Chance Federers auf den 18. Grand-Slam-Titel? Möglich, aber nicht zwingend.

Ein kleines Quäntchen Glück

Beim bald 33-jährigen Basler muss alles bis zum I-Tüpfelchen zusammenpassen, wenn er die Weltbesten nicht nur ärgern, sondern bezwingen will. Er geht nicht mehr als der grosse Favorit in die Turniere, sondern als erster - und gefährlichster - Aussenseiter. Gestern fehlte nur ganz wenig zu diesem grossen Coup. Gestern fehlte ein kleines Quäntchen Glück und Coolness am Ende des fünften Satzes.

Der Rekordchampion hat in den vergangenen Monaten trotzdem alles richtig gemacht. Er hat sein Leben trotz mittlerweile vier Kindern perfekt organisiert, verpufft keine Energie mit Nebensächlichkeiten.

Nur so kann er weiterhin mit den Powerspielern der Gegenwart mithalten. Zudem hat er seine Rückenprobleme überwunden und schliesslich mit Jugendidol Stefan Edberg eine neue Inspiration in sein Lager geholt.

Seine Liebe zum Sport

Wimbledon war trotz der fehlenden Krönung der x-te Beweis, dass Federer noch lange nicht zurücktreten muss. Wer sich mit derart grossartiger Moral nach Abwehr eines Matchballs in einen fünften Satz kämpft, der beweist, wie sehr er seinen Sport noch immer liebt.

Alles, was noch kommt, ist seit einiger Zeit sowieso nur noch Zugabe. Federer muss längst nichts mehr gewinnen. Das heisst nicht, dass er nichts mehr gewinnen kann. Dafür darf sich die Schweiz - und die Tenniswelt - glücklich schätzen.

(awe/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wimbledon Roger Federer verpasst in Wimbledon ... mehr lesen
Links der Gewinner, rechts der zweit platzierte.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu gehen.«
«Es war kein einfacher Entscheid, aber ich habe ihn gefällt, um sicher zu ...
French Open Noch nicht von Rückenbeschwerden erholt  Roger Federer muss für das am Sonntag beginnende French Open Forfait erklären. Der Baselbieter hat sich noch nicht vollständig von seinen Rückenbeschwerden erholt. mehr lesen  
French Open French Open  Roger Federer reist bereits am Dienstag ... mehr lesen  
Federer wisse nicht, ob es Sinn mache, in Paris anzutreten. (Archivbild)
ATP Rom  Für Roger Federer ist das Masters-1000-Turnier in Rom zu Ende. Der nicht ganz fitte Baselbieter scheitert in den Achtelfinals am Österreicher Dominic Thiem in zwei Sätzen. mehr lesen  
ATP Rom  Roger Federers glückt das Comeback beim Masters-1000-Turnier in Rom. Nach einem Freilos bezwingt die Weltnummer 2 in der 2. Runde den 19-jährigen Deutschen Alexander Zverev 6:3, 7:5. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 17°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 16°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 17°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 20°C 25°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten