Verschiedene Eindrücke gesammelt

Fraktionen des Bundeshauses auf «Schulreise»

publiziert: Mittwoch, 8. Jun 2011 / 23:19 Uhr
Aussicht auf die Weinberge des Lavaux und den Genfersee.
Aussicht auf die Weinberge des Lavaux und den Genfersee.

Bern - Bei Regenwetter haben die Bundeshaus-Fraktionen am Mittwochmittag ihre alljärhliche «Schulreise» unternommen. Zum Zuge kamen dieses Jahr ausschliesslich Orte westlich von Olten. Gleich zwei Fraktionen zog es an den Genfersee.

1 Meldung im Zusammenhang
Die FDP liess sich nach einer Fahrt mit der Lausanner Metro M2 in Ouchy von der SBB-Geschäftsleitung über deren Strategie im urbanen Verkehr informieren bevor sie gegen Abend an der ETH Lausanne das futuristische Learning Center besichtigte. Empfangen wurden die Freisinnigen von Patrick Aebischer, dem Präsidenten der ETH Lausanne.

Beliebte Weinkeller

An den Lac Léman zog es zudem die Fraktion der Bürgerlich Demokratischen Partei (BDP). Nach einem Abstecher ins Cailler-Museum nach Broc FR spazierte die kleine BDP-Fraktion trotz trüben Wetters durch die UNESCO-geschützten Weinberge des Lavaux VD, wo sie nach einem Besuch in einem «Caveau» eines Winzers in Epesses später in Cully das Abendessen einnahm.

Der Besuch eines Weinkellers stand auch bei der SP auf dem Programm. Sie degustierten dort aber Neuenburger Weine. Als Alternative wurden den Genossen eine geführte Besichtigung des Neuenburger Archäologie-Museums Laténium oder den Besuch im Schweizerischen Zentrum für Elektronik und Mikrotechnik (CSEM) geboten.

Dem Werkplatz Jurabogen stattete zudem die CVP einen Besuch ab. Sie zog es nach Grenchen SO, an den Sitz der ETA, der weltweit grössten Uhrwerksproduzentin, die zur Swatch-Gruppe gehört. Danach reisten die Christlichdemokraten durch den Naturpark Thal weiter nach Laupersdorf SO, wo sie im Eventmuseum Energy Park das Abendessen einnahmen.

Kochkurse, Firmenbesuche und Ringkuhkämpfe

Ins bernische Emmental begaben sich die Grünen. Sie konnten sich zwischen vier Angeboten entscheiden: Neben dem Besuch des Schul- und Wohnprojektes Stärenegg, konnten auch die Werkstätten der Heimstätte Bärau und eine Käserei auf dem Hüpfenboden besichtigt oder auf der Bäregghöhe ein Kochkurs absolviert werden.

Die Schulreise der SVP führte ins Oberwallis. Im Turtmanntal wurde für die Volkspartei ein Ringkuhkampf mit Ehringerkühen organisiert.

(bg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Sommerferien stehen vor der Tür - nur die Bundesräte wollen kaum auf der ... mehr lesen
Die Zeit bis im August widmen die Bundesrätinnen und Bundesräte beruflichen Reisen oder dem Aktenstudium.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der Trend geht zu grösseren Wohnungen.
Der Trend geht zu grösseren Wohnungen.
Die EKW beobachtet den Wohnungsmarkt  Bern - Die Bedeutung des Wohnens hat während der Pandemie zugenommen. Grössere Wohnungen und Wohneigentum waren während der letzten Monate besonders gefragt. Dies sind Beobachtungen der Eidgenössischen Kommission für Wohnungswesen EKW. Sie bilden eine Momentaufnahme des zweiten Halbjahres 2021. Die EKW wird die Situation im Rahmen ihres Mandats weiter beobachten. mehr lesen 
Verbände Bern - Um den Herausforderungen der saisonbedingten Arbeitslosigkeit und des Fachkräftemangels im ... mehr lesen  
Durch die Massnahme sollten Saisonmitarbeitenden im Gastgewerbe Ganzjahresperspektiven geboten werden.
Private Radio- und Fernsehveranstalter werden mit 30 Millionen Franken aus der Radio- und Fernsehabgabe direkt unterstützt.
57.5 Millionen Franken für entgangene Werbeeinnahmen  Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für ... mehr lesen   3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
Basel -1°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
St. Gallen -1°C 0°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Bern -1°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee freundlich
Luzern 1°C 1°C bedeckt, etwas Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Genf 0°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen recht sonnig
Lugano 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten