France Télécom kauft Amena

publiziert: Mittwoch, 27. Jul 2005 / 09:39 Uhr

Paris - Der französische Telekomkonzern France Télécom hat wie erwartet den spanischen Mobilfunkanbieter Amena erworben.

France Telecom zahlt für 80 Prozent der Anteile 6,4 Mrd. Euro.
France Telecom zahlt für 80 Prozent der Anteile 6,4 Mrd. Euro.
5 Meldungen im Zusammenhang
Wie das Unternehmen mitteilte, zahlt France Télécom für 80 Prozent der Anteile 6,4 Mrd. Euro. Amena war insgesamt mit einem Unternehmenswert von 10,6 Mrd. Euro taxiert worden. Ab dem kommenden Jahr soll sich der Zukauf positiv auf das France Télécom-Ergebnis auswirken. France Télécom rechnet mit Synergien von 1,1 Mrd. Euro durch die Akquisition.

Amena ist Spaniens drittgrösster Mobilfunkanbieter mit 9,5 Mio. Kunden zum Ende des ersten Quartals. Muttergesellschaft ist Auna, Spaniens zweitgrösster Telekommunikationskonzern hinter Telefonica. An Auna sind Endesa, Union Endesa und Santander beteiligt.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - France Télécom kommt beim ... mehr lesen
Die Büros der France Télécom werden immer leerer.
Frankreich ist auf dem besten Wege eine Art Energie-Supermacht in Europa zu werden.
Paris - Noch vor wenigen Wochen ... mehr lesen
Intel und France Télécom haben ... mehr lesen
Mit WiMAX fällt die lästige Verkabelung an jedem Austragungsort weg.
Die französische Regierung erwartet, einen Erlös von 3,5 bis 4,5 Mrd. Euro zu erzielen.
Paris - Die französische Regierung ... mehr lesen
Paris - Der französische ... mehr lesen
Didier Lombard war schon vorher in der Geschäftsleitung tätig.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Ein Forscherteam der Carnegie Mellon University glaubt, den ersten KI-Piloten entwickelt zu haben, der es autonomen Flugzeugen ermöglicht, in einem überfüllten Luftraum zu navigieren. mehr lesen  
Publinews Einsamkeit ist keine Frage des Alters. Ohne soziale Kontakte kann das Leben zur Herausforderung werden, da der Mensch im Grunde ... mehr lesen  
Gemeinsam, nicht einsam.
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, ... mehr lesen  
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=861&col=COL_2_1
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
eGadgets Ein Drohnenschwarm für Bauarbeiten und Reparaturen Ein internationales Forschungsteam um den ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 9°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 11°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 7°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten