Für Deutschland und Frankreich geht`s um die Wurst

publiziert: Montag, 10. Jun 2002 / 18:01 Uhr / aktualisiert: Montag, 10. Jun 2002 / 20:54 Uhr

Seoul - Der Dienstag hat es an der Fussball-Weltmeisterschaft in sich. Deutschland gegen die Löwen aus Kamerun und Frankreich gegen Dänemark kämpfen um den Einzug in das Achtelfinale. Tag der Wahrheit für die beiden grossen Fussball-Nationen.

Der Weltmeister aus Frankreich braucht gegen Dänemark für die Achtelfinal-Qualifikation einen Sieg mit zwei Toren Unterschied. Den Deutschen reicht schon ein Unentschieden. Doch aufgepasst. Das Team von Rudi Völler trifft auf die bissigen Löwen aus Kamerun, angeführt vom deutschen Löwenkönig Winni Schäfer. Kamerun muss gewinnen um weiter zukommen.

Teamchef Rudi Völler schliesst das erstmalige Ausscheiden einer deutschen Mannschaft in der WM-Vorrunde kategorisch aus, Goalie Oliver Kahn hält fest, dass «dies auf gar keinen Fall passieren» wird. Die angeschlagenen Stammspieler Klose (WM-Torschützen-Leader mit vier Treffern) und Metzelder sind rechtzeitig auf den Showdown in der Gruppe E wieder fit geworden.

Ja, eigentlich scheint es, als stünden die Deutschen vor einer Aufgabe, wie sie sie schon ungezählte Male an Weltmeisterschaften bewältigt haben. Aber nicht alle trauen der scheinbaren Sicherheit. Der «Kaiser» sagt zwar nach aussen auch, dass es reichen wird, hat aber im DFB-Team Ausgabe 2002 Defizite ausgemacht: Es fehlen die kantigen Persönlichkeiten unter den Feldspielern. Ballack ist der Spielmacher der Gegenwart und der Zukunft, aber «er dürfte auf dem Platz manchmal ein bisschen lauter werden» (Beckenbauer).

Jener, der die Mannschaft in heiklen Situationen antreiben könnte, steht zu weit hinten, um ständig Einfluss zu nehmen: Oliver Kahn. Der Bayern-Torhüter warnt denn auch: «Man kann in einem solchen Spiel nicht auf Unentschieden spielen. Das geht meistens in die Hose.»

Winnie "Wahnsinn" Schäfer, der wie sein Antipode Völler personell aus dem Vollen schöpfen kann, ist über die Ausgangslage nicht unglücklich: «Wir müssen gewinnen, es gibt kein Taktieren. Das ist gut für meine Mannschaft.» Die unzähmbaren Löwen zeigten eine gute erste Halbzeit gegen Irland (1:1), nach der sie klarer als mit 1:0 hätten führen müssen. Danach spielten sie unter ihren Möglichkeiten, vor allem auch gegen die defensiv eingestellten Saudis, gegen die sie mit Mühe ein 1:0 erzitterten.

In der Heimat wird der Match gegen Deutschland zur Existenzfrage erhoben. «Alles oder nichts», «Das Spiel der letzten Chance», «Die Löwen müssen siegen oder sterben», so lauteten Titel in den Zeitungen. Die Wetten in den Büros und Kneipen dagegen drehen sich nicht um Sieg oder Niederlage, sondern einzig über die Höhe des Sieges für Kamerun.

«A job to be done», ein Job, der einfach erledigt werden muss, war in einer irischen Zeitung zu lesen. Die Iren starten ebenfalls mit einer klaren Vorgabe ins letzte Gruppenspiel: Mit einem Sieg von zwei oder mehr Toren Differenz gegen Saudi-Arabien sind sie sicher im Achtelfinal. Die Zuversicht des irischen Coachs Mick McCarthy basiert nicht in erster Linie auf den acht Toren, welche die Saudis gegen die Deutschen kassiert hatten, sondern auf der Leistungskurve der eigenen Mannschaft, die in den beiden bisherigen Spielen nach oben zeigte.

Robbie Keanes Tore in der 92. Minute gegen Deutschland hielt die Iren «am Leben». Kilbane und McAteer, die beiden an Kniebeschwerden litten, sind wieder einsatzfähig. Auf Gegenwehr müssen sich die Grünen aber alleweil gefasst machen: Die stolzen Saudis wollen sich nicht mit drei Niederlagen verabschieden, wie es zuletzt die USA 1998 und Griechenland 1994 getan hatten.

Das Schicksal des Topfavoriten wurde in der vergangenen Woche fast ausschliesslich an den Gesundheitszustand von Zinedine Zidane geknüpft. Bis gestern stand noch nicht fest, ob der Superstar wirklich würde spielen können -- trotz aller optimistischer Prognosen aus der medizinischen Abteilung. Ein Omen gibt es vor dem Hit Frankreich - Dänemark: Die beiden Mannschaften standen sich an EM- oder WM-Endrunden bisher viermal gegenüber. Dreimal (1984, 1998, 2000) siegten die Blauen, einmal (1992) die Roten. Jedesmal holte das Siegerteam danach den Titel. Dänemarks Trainer Morten Olsen folgerte denn auch: «Wer gewinnt, wird Weltmeister.»

Die gleichen Voraussetzungen wie für Dänemark - Frankreich gelten auch für das zweite Gruppe-A-Spiel zwischen Senegal und Uruguay. Mit einem Sieg von zwei Toren würden die Urus an den Afrikanern vorbei ziehen, diesen genügt aber auch schon ein Remis zum sicheren Weiterkommen. «Was wir bisher schon geleistet haben,ist wunderbar, und wir haben nicht die Absicht, es dabei bewenden zu lassen», sagte Senegals französischer Coach Bruno Metsu.

(eh/sda)

Overlyzer ist unsere Nummer 1 der besten Livescore Apps.
Overlyzer ist unsere Nummer 1 der besten Livescore Apps.
Eine Übersicht  Heutzutage finden an einem gewöhnlichen Fussball-Wochenende unter der Saison tausende Spiele an einem Tag statt. Um dabei den Überblick zu bewahren benötigt man sowohl als Fussballfan als auch als Sportwetter eine schnelle und verlässliche Livescore App. Da es mittlerweile sehr viele Alternativen auf dem Markt gibt, stellen wir euch in diesem Artikel die acht besten Fussball Livescore Apps vor, um euch die Auswahl zu erleichtern. mehr lesen 
Rüegg fehlt verletzt  Der Schweizer U21-Nationaltrainer Mauro Lustrinelli hat das Aufgebot für die Gruppenphase der EM Ende März bekanntgegeben. mehr lesen  
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic hat das Aufgebot für die November-Länderspiele bekanntgegeben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 7°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 9°C 26°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten