Fussball: Blamage für Österreich und Serbien-Montenegro

publiziert: Samstag, 7. Jun 2003 / 22:43 Uhr / aktualisiert: Samstag, 7. Jun 2003 / 23:35 Uhr

In den EM-Qualifikationsspielen vom Samstag leisteten sich Österreich und Serbien-Montenegro peinliche Niederlagen. Die Equipe von Hans Krankl (Gruppe 3) verlor in Moldawien 0:1, während die Südosteuropäer in Finnland 0:3 unterlagen (Gruppe 9).

Abgesetzt hat sich in den zehn Gruppen an der Spitze vorerst noch kein Team. Immerhin konnte Bulgarien in der Gruppe 9 mit dem 2:2 gegen Belgien die Führung konsolidieren. In der Gruppe 2 dagegen kam es zum Zusammenschluss zwischen Norwegen, Dänemark und Rumänien.

Österreich blamierte sich in Moldawien schwer und hat nur noch theoretische Chancen auf einen der ersten zwei Plätze in der Gruppe 3. Nach dem 0:1 beträgt der Rückstand auf die führenden Holland und Tschechien bereits sieben Verlustpunkte. Nicht zum Einsatz gelangte bei den Österreichern FC-Aarau-Akteur Emanuell Pogatetz (nächste Saison beim Grazer AK). Moldawien, das sein Potenzial bereits Anfang April bei der knappen 1:2-Niederlage gegen Holland angedeutet hatte, kam dank des Treffers von Frunze (60.) erst zum fünften Erfolg in einem Wettbewerbsspiel.

Im anderen Spiel der Gruppe 3 gewann Holland dank einer Doublette der FC-Barcelona-Spieler Marc Overmars (62.) und Patrick Kluivert (68.) in Weissrussland 2:0 und setzte sich an die Spitze der Tabelle. Overmars war erst wenige Sekunden vor seinem Treffer eingewechselt worden. Beim Oranje-Team fehlten die verletzten Edgar Davids und Jimmy Floid Hasselbaink.

Auch die Türkei übernahm durch einen Auswärtssieg die Gruppenführung. Der WM-Dritte brachte das heikle Spiel in der Slowakei (mit FCZ-Goalie Miroslav König) ohne Verluspunkt hinter sich und gewann durch den frühen Treffer von San-Sebastian-Stürmer Nihat 1:0 (12.). Die Leaderposition der Türken ist indes alles andere als gefestigt, denn nach Verlustpunkten führt noch immer England. Am kommenden Mittwoch treten die beiden Spitzenteams gegen Mazedonien beziehungsweise die Slowakei zuhause an. Im Herbst folgte dann der "Gruppen-Final" in Istanbul.

Serbien-Montenegro leistete sich nach dem 1:1 gegen Aserbaidschan einen weiteren Ausrutscher. Die Equipe des früheren Milan-Stars Dejan Savecevic unterlag Finnland 0:3 und verlor zudem Captain Sinisa Mihajlovic durch einen Platzverweis (25.). Die Tore für die Finnen, die am Mittwoch Italien empfangen, erzielten die Legionäre Sami Hyypiä (Liverpool/16.), Joonas Kolkka (neu Mönchengladbach/45.) und Mikael Forssell (Chelsea, bisher Mönchengladbach/56.).

Die Dänen brachten im Duell gegen den skandinavischen Nachbarn die frühe Führung (Grönkjär/6.) diesmal über die Zeit; im Hinspiel in Oslo hatten die Norweger im September in der der 93. Minute noch den Ausgleich geschafft. Durch den Erfolg überholte Dänemark den Rivalen, der erstmals verlor, dank der grösseren Zahl erzielter Tore. Im Rennen um den Gruppensieg ist aber auch wieder Rumänien, das nur einen Zähler hinter dem Spitzenduo klassiert ist. Die Treffer zum 2:0-Erfolg der Karpaten-Equipe gegen Bosnien-Herzegowina schossen Parmas Mutu und Stuttgarts Ganea nach der Pause.

In der Gruppe 8 verpasste Artur Petrosjan mit Armenien beim 3:4 in der Ukraine einen überraschenden Punktgewinn nur knapp. Der Mittelfeldspieler der Young Boys glich für die Asiaten ein Viertelstunde vor Schluss zum 3:3 aus, doch in der Nachspielzeit fiel das Siegestor für die Osteuropäer fiel durch Sergei Fedorow doch noch. Zwei Treffer zum Erfolg der Ukrainer steuerte deren Star Andrej Schewtschenko von Champions-League-Gewinner Milan bei.

Belgien ist nach dem 2:2 in Bulgarien weiter in Rücklage geraten. Die "Roten Teufel" hätten gegen den Leader ihr "Spiel der letzten Chance" gewinnen müssen, um weiterhin auf den Sieg in der Gruppe 9 zu hoffen. Nun riskieren die Belgier, erstmals seit 1996 an einem grossen Turnier zu fehlen. Zweimal ging der WM-Achtelfinalist in Sofia durch ein Eigentor sowie durch einen Treffer von Clément in Führung (31./56.), doch Berbatov von Bayer Leverkusen und der eingewechselte Todorov mittels Foulpenalty glichen für die Südosteuropäer jeweils aus (52./71.).

Resultate und Tabellen

Gruppe 1

Malta - Zypern 1:2 (0:1)
Israel - Slowenien 0:0

1. Frankreich 5 5 0 0 19: 2 15 ------------------------------- 2. Slowenien 5 3 1 1 10: 7 10 ------------------------------- 3. Israel 5 2 2 1 6: 3 8 4. Zypern 6 2 1 3 7:11 7 5. Malta 7 0 0 7 3:22 0 Nächste Spiele. Samstag, 6. September: Slowenien - Israel, Frankreich - Zypern.

Gruppe 2

Rumänien - Bosnien-Herzegowina 2:0 (2:0)
Dänemark - Norwegen 1:0 (1:0)

1. Dänemark 5 3 1 1 10: 6 10 ---------------------------------------- 2. Norwegen 5 3 1 1 7: 3 10 ---------------------------------------- 3. Rumänien 5 3 0 2 14: 6 9 4. Bosnien-Herzegowina 5 2 0 3 4: 7 6 5. Luxembourg 4 0 0 4 0:13 0 Nächste Spiele. Mittwoch, 11. Juni: Norwegen - Rumänien, Luxemburg - Dänemark.

Gruppe 3

Moldawien - Österreich 1:0 (0:0)
Weissrussland - Holland 0:2 (0:0)

1. Holland 5 4 1 0 11: 2 13 ---------------------------------- 2. Tschechien 4 3 1 0 9: 1 10 ---------------------------------- 3. Österreich 5 2 0 3 4: 8 6 4. Moldawien 5 1 0 4 3: 8 3 5. Weissrussland 5 1 0 4 2:10 3 Nächsten Spiele. Mittwoch, 11. Juni: Tschechien - Moldawien (20.15), Österreich - Weissrussland (20.30).

Gruppe 4

San Marino - Schweden 0:6 (0:1)
Ungarn - Lettland 3:1 (0:1)

1. Lettland 5 3 1 1 6: 3 10 ------------------------------ 2. Schweden 4 2 2 0 9: 2 8 ------------------------------ 3. Ungarn 5 2 2 1 8: 4 8 4. Polen 4 2 1 1 7: 1 7 5. San Marino 6 0 0 6 0:20 0 Nächste Spiele. Mittwoch, 11. Juni: San Marino - Ungarn, Schweden - Polen.

Gruppe 6

Ukraine - Armenien 4:3 (1:1)
Spanien - Griechenland

1. Spanien 4 3 1 0 10: 2 10 --------------------------------- 2. Ukraine 5 2 3 0 10: 7 9 --------------------------------- 3. Griechenland 4 2 0 2 4: 4 6 4. Armenien 5 1 1 3 6:11 4 5. Nordirland 4 0 1 3 0: 6 1 Nächste Spiele. Mittwoch, 11. Juni: Griechenland - Ukraine, Nordirland - Spanien.

Gruppe 8

Bulgarien - Belgien 2:2 (0:1)
Estland - Andorra 2:0 (2:0)

1. Bulgarien 5 3 2 0 8:3 11 ---------------------------- 2. Estland 5 2 2 1 4:1 8 ---------------------------- 3. Kroatien 4 2 1 1 6:2 7 4. Belgien 5 2 1 2 4:8 7 5. Andorra 5 0 0 5 1:9 0 Nächste Spiele. Mittwoch, 11. Juni: Estland - Kroatien, Belgien - Andorra.

Gruppe 9

Finnland - Serbien-Montenegro 3:0 (2:0)

1. Wales 4 4 0 0 10: 1 12 --------------------------------------- 2. Italien 4 2 1 1 6: 3 7 --------------------------------------- 3. Finnland 5 2 0 3 6: 6 6 4. Serbien-Montenegro 4 1 2 1 5: 6 5 5. Aserbaidschan 5 0 1 4 2:13 1 Nächste Spiele. Mittwoch, 11. Juni: Aserbaidschan - Serbien-Montenegro, Finnland - Italien.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 ...
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen 
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. ... mehr lesen  
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. Tor seiner Karriere.
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in Polen immer unwahrscheinlicher. Das Team von Heinz Moser bleibt nach dem 1:1 in Thun gegen England weiterhin drei Punkte hinter dem Tabellenführer zurück. mehr lesen  
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten Schweizer in der U21-EM-Kampagne heute in Thun (19.00 Uhr) den Leader England, rückt die erste ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -5°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel -5°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -7°C 0°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -6°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -5°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf -4°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten