Fussball: Boca Junios gewinnen Weltpokal

publiziert: Sonntag, 14. Dez 2003 / 14:46 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 14. Dez 2003 / 15:34 Uhr

Yokohama (Jp) - Der AC Milan, Champions League Sieger der 02/03, musste den Boca Juniors den im Weltcup Vorzug lassen. Nachdem die beiden Mannschaften nach der regulären Spielzeit und der Verlängerung nicht über ein 1:1 hinauskamen, entschieden die Argentinier das Spiel über Penaltyschiessen für sich.

Donnet von den Boca Juniors freut sich über sein Tor zum 1:1.
Donnet von den Boca Juniors freut sich über sein Tor zum 1:1.
Die Boca Juniors sind zum dritten Mal nach 1977 und 2000 Weltcup-Sieger. Die Argentinier schlugen im Final von Yokohama Milan im Penaltyschiessen 3:1, nachdem das Resultat nach 120 Minuten und Toren von Jon Dahl Tomasson (23.) und Matias Donnet (29.) 1:1 gelautet hatte.

Mit einem Erfolg hätte Champions-League-Sieger Milan als erstes Team zum vierten Mal den Weltcup gewinnen können. Doch im Penaltyschiessen traf nur der Portugiese Rui Costa, während Andrea Pirlo, er gleich zu Beginn der finalen Ausmarchung, sowie Clarence Seedorf und Alessandro Costacurta teilweise kläglich scheiterten. Für Boca Juniors verwertete letztlich Mittelfeldspieler Raul Cascini gegen Dida den achten und entscheidenden Penalty.

Milan, das ohne den am Knie verletzten Verteidiger Alessandro Nesta und erst ab der 60. Minute mit Filippo Inzaghi antrat, hätte sich den Gang ins Penaltyschiessen ersparen können.

Dank Andrea Pirlo, der das 1:0 durch den Dänen Tomasson mit einem mustergültigen Zuspiel vorbereitete, und Kaka hatten die "Rossoneri" im Mittelfeld zumindest in den ersten 90 Minuten Vorteile und auch die besseren Torchancen. Kaka selbst traf nach 31 Minuten, wenige Augenblicke nach Bocas 1:1-Ausgleich, aus über 20 Metern nur den Pfosten.

Mit ähnlichen Schüssen war der Brasilianer in den letzten Tagen gegen Empoli und Celta Vigo erfolgreich gewesen. Die beste Chance zur Entscheidung hatte dann Topskorer Andrej Schewtschenko, der kurz vor dem Ende der Verlängerung freistehend aus wenigen Metern an Bocas Torhüter Roberto Abbondanzieri scheiterte.

Letztlich brachte aber neben den peinlichen Penaltyversuchen auch die sonst herausragende Defensive Milans die Squadra von Trainer Carlo Ancelotti um den Erfolg.

Mit einem Fehlpass leitete Aussenverteidiger Cafu das Gegentor ein, dann brachten im Strafraum die Innenverteidiger Costacurta und Paolo Maldini den Ball nicht weg, ehe Donnet aus acht Metern ins verlassene Tor schiessen konnte.

Die Argentinier, die vor wenigen Tagen bereits in der Heimat die Herbstmeisterschaft (Apertura) gewonnen hatten, bauten mit ihrem Erfolg den Vorsprung der Südamerikaner im interkontinentalen Vergleich aus. Die Lateinamerikaner führen nun mit 22:20-Siegen. Drei dieser Erfolge tragen die Handschrift von Trainer Carlos Bianchi.

Der Argentinier, der einst mit mässigem Erfolg während zehn Monaten die AS Roma betreut hatte, holte sich die Trophäe vor neun Jahren mit Velez Sarsfiel gegen... Milan und vor drei Jahren mit den Boca Juniors gegen Real Madrid.

Milan - Boca Juniors 1:1 (1:1, 1:1) n.V. Boca Juniors 3:1-Sieger im Penaltyschiessen. International Stadium, Yokohama. -- 66 757 Zuschauer. -- SR Iwanow (Russ). -- Tore: 23. Tomasson 1:0. 29. Donnet 1:1. -- Penaltyschiessen: Pirlo (Abbondazieri wehrt ab). Schiavi 0:1. Rui Costa 1:1. Battaglia (Dida wehrt ab). Seedorf (zu hoch). Donnet 1:2. Costacurta (Abbondazieri wehrt ab). Cascini 1:3.

Milan: Dida; Cafu, Costacurta, Maldini, Pancaro; Gattuso (103. Ambrosini), Pirlo, Seedorf; Kaka (78. Rui Costa); Schewtschenko, Tomasson (60. Inzaghi).

Boca Juniors: Abbondazieri; Perea, Schiavi, Burdisso, Rodriguez; Donnet, Battaglia, Cascini, Cagna; Iarley, Schelotto (71. Tevez).

Bemerkungen: Milan ohne Nesta (verletzt), Boca Juniors ohne Barijho (ex-GC/nicht im Aufgebot). 31. Pfostenschuss von Kaka. Verwarnungen: 6. Perea (Foul). 23. Kaka (Foul). 62. Cafu (Foul).

(bsk/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Aufgebot für das Schweizer Team für die U21-EM steht.
Das Aufgebot für das Schweizer Team für die U21-EM steht.
Rüegg fehlt verletzt  Der Schweizer U21-Nationaltrainer Mauro Lustrinelli hat das Aufgebot für die Gruppenphase der EM Ende März bekanntgegeben. mehr lesen 
Das Aufgebot der Schweizer Nati für die November-Spiele steht.
Für November-Spiele  Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir ... mehr lesen  
Nach der Aktivkarriere  Nati-Captain Stephan Lichtsteiner befindet sich mit Herbst seiner Karriere. Wann er die Schuhe an den Nagel hängt, lässt er vorderhand offen. Einen Plan für danach hat er aber bereits gefasst. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -3°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 0°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -6°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern -3°C 3°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern -2°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten