Fussball: Brasilianer und Nigerianer flogen aus dem Olympiaturnier

publiziert: Samstag, 23. Sep 2000 / 15:55 Uhr

Sydney - Brasilien und Titelverteidiger Nigeria, die vor vier Jahren in Atlanta noch den Final bestritten hatten, sind in den Viertelfinals des Fussball-Turniers ausgeschieden. Brasilien unterlag Kamerun in der Verlängerung mit 1:2, für Nigeria setzte es beim 1:4 gegen Chile sogar eine Kanterniederlage ab.

Si. Die Halbfinal-Partien vom Dienstag lauten Chile gegen Kamerun und Spanien gegen die USA. Spanien gewann das europäische Duell gegen Italien 1:0, die USA booteten Japan im Penaltyschiessen aus.
Mit nur noch acht Feldspielern nach zwei Platzverweisen beendete Kamerun die Träume der Brasilianer. Ronaldinho hatte in der 94. Minute der regulären Spielzeit zwar noch das 1:1 geschafft. Modeste Mbami aber, der in Frankreich für Sedan spielt, gelang das «Golden Goal» in der 113. Minute. Der vierfache Weltmeister Brasilien muss somit weiter auf die erste olympische Goldmedaille warten.

Spanien ist das letzte europäische Team, das noch um die Medaillen kämpfen kann. Das Siegtor gegen die von Marco Tardelli trainierten Italiener fiel in der 86. Minute durch den eingewechselten Gabri, der beim FC Barcelona unter Vertrag steht.

Nigeria war schon nach der ersten Halbzeit so gut wie ausgeschieden. Mit 3:0 führten die Chilenen bereits nach 45 Minuten. Das 2:0 hatte Ivan Zamorano geschossen. Victor Agali (Rostock) schaffte in der 76. Minute bloss noch den Ehrentreffer zum 1:4-Schlussstand. Die USA machten gegen Japan einen 1:2-Rückstand erst in der 90. Minute mit einem Foulpenalty wett. Das nach der torlosen Verlängerung notwendig gewordene Penaltyschiessen entschieden die Amerikaner mit 5:4 für sich. Für Japan verschoss ausgerechnet der bei der AS Roma unter Vertrag stehende Hidetoshi Nakata.

(ba/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen in einem offenen Brief die zeitliche oder räumliche Verlegung der Olympischen Spiele in Rio. Sie fürchten ansonsten eine Weiterverbreitung des Zika-Virus. mehr lesen  
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler ... mehr lesen  
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Andrea Salvisberg ist an Olympia mit von der Partie.
Ausserdem zwei Kanuten  Die Schweizer Delegation für Olympia ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 18°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 14°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten