Fussball: CL - Elbers Revanche und Inters Neuanfang

publiziert: Montag, 20. Okt 2003 / 17:36 Uhr / aktualisiert: Montag, 20. Okt 2003 / 19:23 Uhr

Die acht Spiele des ersten Teils der 3. Runde in der Champions League am Dienstag weisen viel Brisanz auf. Unter anderem trifft Giovane Elber mit Olympique Lyon auf seinen ehemaligen Arbeitgeber Bayern München.

Trifft Giovane Elber gegen Bayern?
Trifft Giovane Elber gegen Bayern?
Ein Sieg und ein Treffer gegen seinen Ex-Klub wären für den ausgemusterten Brasilianer mit Schweizer Vergangenheit eine besondere Genugtuung. Persönlich setzt er sich nach zwei Auftritten ohne Tor gegen Anderlecht und Celtic Glasgow unter Druck: "Obwohl es schwierig wird, gegen Kahn ein Tor zu schiessen, wird es Zeit für einen Treffer."

Lyon mit dem Schweizer Captain Patrick Müller erwies sich zuletzt in der Ligue 1 als unkonstant, hat allerdings die Bayern schon einmal am 6. März 2001 geschockt und mit 0:3 nach Hause geschickt, was zur unvergesslichen "Brandrede" von Franz Beckenbauer führte. Der Präsident kanzelte damals die Spieler des späteren Champions-League-Siegers als "Lehrbuben" und "Altherren-Fussballer" ab.

Diesmal muss Trainer Ottmar Hitzfeld ohne die verletzten Sagnol, Hargreaves und Scholl auskommen. Deisler, Salihamidzic und der Argentinier Demichelis sind angeschlagen. Santa Cruz ersetzt den suspendierten Pizarro.

Geht es für Elber um eine persönliche Revanche, beginnt für Inter Mailand in Moskau gegen Lokomotive eine neue Ära. Nach dem Rauswurf von Trainer Hector Cuper setzt der Inter-Geldgeber Massimo Moratti sein Luxus-Kader unter Druck: "Jetzt können sie zeigen, was sie können, und wieder zu Hauptdarstellern werden."

Nachdem Moratti den ungeliebten Defensiv-Fanatiker Cuper nach dem Absturz in der Serie A auf den 8. Tabellenplatz entlassen hat, soll der Erfolg zurückkehren. Mit dem bisherigen Assistenten Corrado Verdelli als Platzhalter für den ab Mittwoch verantwortlichen Alberto Zaccheroni soll in Russland zumindest die gute Ausgangsposition in der "Königsliga" ausgebaut werden. Der dritte Sieg im dritten Spiel wäre schon die "halbe Miete" für die Achtelfinals.

Zusammen mit dem letztjährigen Finalisten Juventus, den "Königlichen" von Madrid und San Sebastian sowie dem französischen Tabellenführer Monaco, der weiterhin auf vier Stammspieler (u.a. den Ex-Zürcher Shabani Nonda) verzichten muss, ist Inter eines der fünf Teams in der Champions League, die auch nach 180 Minuten ohne Verlustpunkte sind.

Konfortabel ist die Ausgangsposition für die beiden verlustpunktlosen Spitzenteams Juventus und Real Sociedad San Sebastian vor dem Gipfeltreffen in Turin. "Wenn wir gewinnen, sind wir fast schon durch", glaubt Mittelfeld-Ass Luca Zambrotta vor dem Gastspiel der Basken. Die Turiner können wieder auf den tschechischen Spielgestalter Pavel Nedved zählen.

Voll gepunktet hat bisher auch Monaco in der Gruppe C. Im Auswärtsspiel gegen den noch unbesiegten Verfolger Deportivo La Coruna könnte ebenfalls eine Vorentscheidung fallen. Im zweiten Spiel der Gruppe C kämpfen GC-Bezwinger AEK Athen (1 Punkt) und der PSV Eindhoven (0) mit dem Schweizer Johann Vogel um den ersten vollen Erfolg beziehungsweise die ersten Zähler.

Dagegen muss Arsenal bei Dynamo Kiew, das ohne den Rumänen Florin antritt und um den brasilianischen Stürmer Rincon bangt, seine fast letzte Chance nutzen. Die "Gunners", die noch ohne Sieg und Plustor dastehen, sind in der Premier League zwar weiter ungeschlagener Spitzenreiter, doch als Schlusslicht der Gruppe B ist der Erfolgsdruck riesengross.

"Rausgehen, spielen und gewinnen" fordert der deutsche Nationaltorhüter Jens Lehmann kurz und knapp. Denn nach nur einem Punkt aus zwei Spielen und der deftigen 0:3-Klatsche gegen Inter Mailand vor fünf Wochen steht das Star-Ensemble von Manager Arsène Wenger unter Zugzwang.

Bei vier von fünf Teilnahmen war für Arsenal bereits in der Zwischenrunde Endstation. Nur vor zwei Jahren gelang der Sprung in die Viertelfinals. Immerhin kann Wenger in Kiew, wo Arsenal die letzte Partie 1998 mit 1:3 verlor, auf sein stärkstes Kader zurückgreifen, wenn man vom Fehlen des Holländers Dennis Bergkamp absieht, der unter Flugangst leidet und nicht in die Ukraine gereist ist.

Gruppenspiele der 3. Runde

Am Dienstag

Gruppe A

20.45 Uhr: Anderlecht - Celtic Glasgow
20.45 Uhr: Lyon - Bayern München

Rangliste (je 2 Spiele): 1. Bayern München 4. 2. Celtic Glasgow 3 (3:2). 3. Lyon 3 (1:2). 4. Anderlecht 1.

Gruppe B

18.30 Uhr: Lokomotive Moskau - Inter Mailand
20.45 Uhr: Dynamo Kiew - Arsenal

Rangliste (je 2 Spiele): 1. Inter Mailand 6. 2. Dynamo Kiew 3. 3. Lokomotive Moskau 1 (0:2). 4. Arsenal 1 (0:3).

Gruppe C

20.45 Uhr: AEK Athen - PSV Eindhoven
20.45 Uhr: Deportivo La Coruña - Monaco

Rangliste (je 2 Spiele): 1. AS Monaco 6. 2. La Coruña 4. 3. AEK Athen 1. 4. PSV Eindhoven 0.

Gruppe D

20.45 Uhr: Galatasaray Istanbul - Olympiakos Piräus
20.45 Uhr: Juventus Turin - Real Sociedad San Sebastian

Rangliste (je 2 Spiele): 1. Juventus Turin 6 (4:2). 2. San Sebastian 6 (3:1). 3. Galatasaray 0 (2:4). 4. Olympiakos Piräus 0 (1:3).

Am Mittwoch

Gruppe E

20.45 Uhr: Glasgow Rangers - Manchester United
20.45 Uhr: VfB Stuttgart - Panathinaikos AthenP

Rangliste (je 2 Spiele): 1. Glasgow Rangers 4. 2. Manchester United 3 (6:2). 3. VfB Stuttgart 3 (3:3). 4. Panathinaikos Athen 1.

Gruppe F

20.45 Uhr: Olympique Marseille - FC Porto
20.45 Uhr: Real Madrid - Partizan Belgrad

Rangliste (je 2 Spiele): 1. Real Madrid 6. 2. Marseille 3. 3. FC Porto 1 (2:4). 4. Partizan Belgrad 1 (1:4).

Gruppe G

20.45 Uhr: Chelsea - Lazio Rom
20.45 Uhr: Sparta Prag - Besiktas Istanbul

Rangliste (je 2 Spiele): 1. Lazio Rom 4. 2. Besiktas Istanbul 3 (2:2). 3. Chelsea 3 (1:2). 4. Sparta Prag 1.

Gruppe H

20.45 Uhr: AC Milan - FC Brüggep
20.45 Uhr: Ajax Amsterdam - Celta Vigo

Rangliste (je 2 Spiele): 1. AC Milan 4. 2. Ajax Amsterdam 3. 3. Celta Vigo 2. 4. FC Brügge 1.

(bert/Si)

Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético Madrid zu tun über. mehr lesen  
Verabschiedet sich Xherdan Shaqiri bald von seinen Fans in Stoke?
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten