BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Fussball: Der UEFA-Cup im Mittelpunkt

publiziert: Freitag, 16. Mai 2003 / 21:14 Uhr

Während das mediale Interesse am 11. Spieltag der Finalrunde dem Spitzenspiel Grasshoppers - Basel von gestern Abend galt, kämpft die distanzierte Konkurrenz in den Partien Servette - Wil, Xamax - YB und Thun - FCZ um die UEFA-Cup-Plätze.

Kampf um UEFA-Cup-Plätze.
Kampf um UEFA-Cup-Plätze.
Selbst der FCZ hat als Tabellenletzter und nach bisher teilweise jämmerlichen Darbietungen in diesem Frühjahr noch europäische Träume. Sollte Cupsieger Basel den Meistertitel nicht gewinnen, reicht der 4. Platz, um in der kommenden Spielzeit im UEFA-Cup mitmachen zu dürfen. Die Zürcher sind von dieser Rangierung nur vier Punkte entfernt. Zwar erklärte Interimstrainer Walter Grüter nach der peinlichen Niederlage in Wil vor drei Wochen (0:1), der Europacup dürfe im Letzigrund kein Thema mehr sein. Doch 360 Minuten vor Saisonschluss stehen die Chancen des FCZ nicht mehr so schlecht. Servette (5./28 Punkte) gastiert noch in Zürich, und in der letzten Runde reist der FCZ zu Xamax (4./28). Zürich hat sogar den Vorteil, die Qualifikation vor den Romands beendet zu haben und dadurch über einen "Bonuspunkt" zu verfügen.

Zunächst müssen die Zürcher aber in Thun erstmals in dieser Saison den Aufsteiger bezwingen. Die Berner Oberländer (7./24) selber haben ebenfalls die europäische Bühne im Visier und hoffen auf den UI-Cup. Dies wären für den FC Thun die ersten europäischen Engagements in der Klubgeschichte.

Schon ziemlich nahe an Europa ist YB (3./31). Die drittplatzierten Berner treffen in Neuenburg auf Cupfinal-Verlierer Xamax; mit einem Sieg käme die Equipe von Marco Schällibaum dem Saisonziel einen erheblichen und wohl vorentscheidenden Schritt näher. Ob die Europacup-Qualifiaktion die Gemüter in und um den Berner Verein indes beruhigen würde, scheint wenig wahrscheinlich. Nach den vielen Negativ-Schlagzeilen um Stürmer Stéphane Chapuisat und dessen vorgetäuschte Verletztung (gegen den FCZ), Trainer Marco Schällibaum und Sportchef Reto Gertschen herrscht vor den Weg weisenden Partien, die innert drei Tagen gegen Xamax und Servette anstehen, immerhin temporär die Ruhe vor dem nächsten Sturm.

Die Partien des 11. Spieltages der NLA-Finalrunde vom Wochenende im Detail

Servette - Wil (bisher: 2:2, 1:1, 1:1). -- Samstag, 19.30 Uhr. -- SR Leuba. -- Absenzen: Fournier, Thurre, Roth, Lombardo und Jaquet (alle verletzt); Montandon (Hirnerschütterung) und Hasler (gesperrt). -- Bemerkungen: Servette hat sich im Kampf um einen UEFA-Cup-Platz mit dem Sieg in Neuenburg zurückgemeldet. Im neuen Stade de Genève tun sich die "Grenats" indes schwer. Erst zweimal gewann Servette in diesem Frühjahr im neuen Stadion. Und gegen Wil fehlt der verletzte Stürmer Léonard Thurre, der vier von sechs Servette-Toren zuhause erzielt hat. Wil hat zuletzt zweimal einen 0:3-Rückstand wettgemacht und damit Moral bewiesen. In Bern war sogar der erste Auswärtssieg seit über sechs Monaten gelungen.

Neuchâtel Xamax - Young Boys (1:1, 3:1, 1:3). -- Sonntag, 16.15 Uhr. -- SR Wildhaber. -- Absenzen: Delay, Tsawa und Da Silva (alle verletzt); Joël Magnin (gesperrt). -- Fraglich: Wiederkehr; keiner. -- Bemerkungen: Neuchâtel Xamax hat aus den letzten vier Partien nur einen Punkt geholt und sich vor Wochenfrist beim 0:6 im Cupfinal gegen Basel blamiert. Immerhin haben die Neuenburger zuhause gegen YB seit acht Jahren (0:1) nicht mehr verloren. Die Berner sorgten zuletzt vor allem neben Platz für (Negativ-)Schlagzeilen. Als Dritte sind die Young Boys aber trotz Streitereien um Führungspersönlichkeiten und -spieler noch immer auf UEFA-Cup-Kurs.

Thun - Zürich (1:0, 0:0, 1:1). -- Sonntag, 16.15 Uhr (TV/SAT.1). -- SR Rutz. -- Absenzen: Cerona, Rama und Aziawonou (alle gesperrt); Pallas, Yasar und Bastida (alle verletzt). -- Fraglich: keiner; Hellinga (Rückenbeschwerden). -- Bemerkungen: Der FCZ hat in dieser Saison gegen Thun noch nie gewonnen. In den drei Spielen Thun - Zürich sind lediglich drei Tore erzielt worden und diese jeweils erst in den letzten zehn Minuten. Viele Treffer sind auch diesmal nicht zu erwarten: Der FCZ hat in der Finalrunde auswärts erst dreimal getroffen, und bei den Berner Oberländern ist Goalgetter Milaim Rama, der fast 40 Prozent der Thuner Tore markierte, gesperrt. Erwartet werden dafür viele Fans im Stadion Lachen. Als Dank für die Unterstützung während der bisherigen Saison gewährt der FC Thun allen Zuschauern Gratis-Eintritt.

(bert/sda)

Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Volle Kraft voraus  Der FC Zürich ist eine traditionsreiche Mannschaft in der Schweiz, die schon erheblich bessere Zeiten gesehen hat. Aktuell steht der Club auf dem letzten Platz der Schweizer Super League und wird in der Rückrunde eine ausserordentliche Leistungssteigerung benötigen, um noch den rettenden neunten Tabellenplatz zu erreichen. mehr lesen 
Vertrag bis 2024  Der FC Zürich gibt die Vertragsverlängerung mit Ersatzkeeper Zivko Kostadinovic bekannt. ... mehr lesen  
Goalie Zivko Kostadinovic verlängert beim FC Zürich einen neuen Vertrag bis 2024.
Kevin Rüegg kehrt in die Super League zurück und heuert beim FC Lugano an.
Rückkehr in die Schweiz  Kevin Rüegg kehrt in die Super League zurück: Der 23-Jährige heuert beim FC Lugano an. mehr lesen  
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen  
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -3°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel -2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen -4°C 2°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern -4°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern -2°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf -3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 0°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten