Fussball: Freundlicher Empfang in Georgien

publiziert: Montag, 31. Mrz 2003 / 22:11 Uhr / aktualisiert: Montag, 31. Mrz 2003 / 22:36 Uhr

(Si) Der Krieg in Irak, ein Messerwurf am Samstag im Spiel der Georgier gegen Irland und ein Terroranschlag am Sonntag liessen die Schweizer Delegation gestern Montag mit einem mulmigen Gefühl nach Tiflis reisen. Vor Ort jedoch erscheinen die Ängste unbegründet.

Assistenz Trainer Michel Pont und Chef Trainer Kobi Kuhn können gelassen bleiben.
Assistenz Trainer Michel Pont und Chef Trainer Kobi Kuhn können gelassen bleiben.
Nicht jeder kann mit Gefahr und Ängsten gleich gut umgehen. So äusserte sich Stürmerstar Hakan Yakin vor der Abreise nach Georgien gleich mehrmals besorgt über die Ereignisse im und rund um das Land des nächsten EM-Ausscheidungsgegners der Schweizer Nationalmannschaft. Sein Bruder Murat dagegen zeigte sich durch die jüngsten Vorfälle unbeeindruckt: "In dieser Region kommt es dauernd vor, dass Gegenstände auf das Spielfeld geworfen werden. Das habe ich in der Türkei in jedem Match erlebt. Die Leute hier sind viel impulsiver als bei uns. Aber auch in Basel ist schon einiges auf den Platz geflogen."

Dass am Sonntag in Georgien ein Terroranschlag auf eine wichtige Stromleitung verübt wurde, die ganz Tiflis für Stunden ohne Elektrizität gelassen hatte, erfuhren die Schweizer Spieler auf dem Hinflug aus den Zeitungen und hat sie schon Stunden später nach einem problemlosen und pünktlichen Flug mit der Swiss nicht mehr beschäftigt. Untergebracht im edelsten Hotel der Millionenstadt und gut bewacht, fehlt es der Schweizer Delegation in Tiflis an nichts. Auch das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und sorgte mit nicht mehr ganz so tiefen Temperaturen für einen unerwartet freundlichen Empfang.

Nationalcoach Köbi Kuhn liess am Abend nach der insgesamt rund siebenstündigen Anreise im vor zwei Jahren erbauten Lokomotiv-Stadion ein 60-minütiges Lockerungs-Training abhalten. Erstmals seit Freitag konnte auch Remo Meyer wieder mittrainieren. Seine Wadenprellung ist am Abklingen, so dass er am Mittwoch zumindest für die Ersatzbank nominiert werden kann. Das Terrain im Stadion, in dem die Partie gegen Georgien um 21 Uhr Ortszeit angepfiffen wird, präsentierte sich in einem holprigen, aber trockenen Zustand. Kuhn: "Ich rechne damit, dass der Rasen am späteren Abend wieder etwas feuchter wird, dann rollt der Ball noch besser. Das Terrain können wir jedenfalls nicht als Entschuldigung benützen, wenn es uns nicht laufen sollte."

Chapuisat wird Captain

Der Schweizer Teamchef hat bereits bestimmt, dass Stéphane Chapuisat am Mittwoch in seinem 90. Länderspiel die Captainbinde tragen wird. Diese Massnahme wurde nötig, weil Goalie Jörg Stiel gesperrt ist und sein Stellvertreter Stéphane Henchoz wegen seiner kürzlichen Operation verletzungshalber fehlt. Chapuisat: "Ich freue mich über diese Ehre und hoffe, dass mein Jubiläumsspiel auch wegen den gewonnenen Punkten in der Erinnerung haften bleibt."

(René Baumann/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 ...
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen 
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von Argentinien gegen Bolivien in der südamerikanischen WM-Qualifikation sein 50. Länderspiel-Tor. ... mehr lesen  
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. Tor seiner Karriere.
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die EM-Endrunde 2017 in Polen immer unwahrscheinlicher. Das Team von Heinz Moser bleibt nach dem 1:1 in Thun gegen England weiterhin drei Punkte hinter dem Tabellenführer zurück. mehr lesen  
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten Schweizer in der U21-EM-Kampagne heute in Thun (19.00 Uhr) den Leader England, rückt die erste ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -5°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel -5°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -7°C 0°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -6°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern -5°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf -4°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten