Fussball: Infront verkaufte WM-Rechte nach Südafrika
publiziert: Montag, 25. Aug 2003 / 21:57 Uhr / aktualisiert: Freitag, 29. Aug 2003 / 13:00 Uhr

Die Firma Infront hat bei der Vermarktung der TV-Rechte an der Fussball-WM 2006 in Deutschland einen weiteren Vertrag abgeschlossen. Das Schweizer Unternehmen von Günter Netzer verkaufte die Free-TV- und Radiorechte für Südafrika an den nationalen Sender SABC. Finanzielle Details wurden nicht bekannt.

Günter Netzer, ehemaliger Fussballprofi, Co-Fernseh-Kommentator und Sportrechtevermarkter.
Günter Netzer, ehemaliger Fussballprofi, Co-Fernseh-Kommentator und Sportrechtevermarkter.
Südafrika muss nach einer Vereinbarung, welche die FIFA noch mit dem früheren Rechteinhaber KirchMedia geschlossen hatte, als einziges afrikanisches Land für die TV-Rechte zahlen. Die übrigen, wirtschaftlich zumeist darbenden Länder des Schwarzen Kontinents können die WM gratis übertragen.

(bsk/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel -2°C 2°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen -3°C -1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern -2°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern -1°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf -1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 5°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten