BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Fussball: Kampf um UEFA-Cup-Plätze

publiziert: Mittwoch, 7. Mai 2003 / 16:58 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 7. Mai 2003 / 23:35 Uhr

Am viertletzten Spieltag und eine Runde vor dem mit Hochspannung erwarteten Showdown zwischen Leader Grasshoppers und Titelverteidiger Basel ist der Fokus in der NLA-Finalrunde heute Abend auf den Kampf um die attraktiven UEFA-Cup-Plätze gerichtet.

Xamax Trainer Claude Ryf möchte sich seiner Sorgen entledigen.
Xamax Trainer Claude Ryf möchte sich seiner Sorgen entledigen.
Zur Ausgangslage: Nur der neue Meister kann im August die Qualifikationsspiele um die Champions-League-Teilnahme bestreiten. Der Zweite und Dritte der Finalrunde sind zusammen mit dem Cupsieger für den UEFA-Cup qualifiziert. Sollte Basel den Meistertitel verpassen und dafür den Cup gewinnen, wäre auch der Finalrunde-Vierte im Europacup dabei. Wird Basel Meister, ist Neuchâtel Xamax als Cupfinalist zusammen mit dem Finalrunden-Zweiten und -Dritten im UEFA-Cup.

Die drittplatzierten Young Boys würden mit einem Heimsieg über Wil einen Riesenschritt Richtung Europa machen -- vorausgesetzt, auch die übrigen favorisierten Heimteams gewinnen ihre Heimspiele der 10. Runde. Auf das fünftrangierte Servette hätten die Berner dann vier Runden vor Schluss neun Punkte Vorsprung, auf Thun und den FCZ gar zehn Zähler.

Das wichtigste Spiel im Kampf um die UEFA-Cup-Plätze findet heute auf der Maladière statt. Die Neuenburger würden sich mit einem Sieg über Servette beinahe aller Sorgen entledigen und könnten mit sechs Punkten Vorsprung auf die Genfer unbeschwert am Sonntag den Cupfinal in Angriff nehmen. Verlieren sie aber gegen Servette und danach im Cup auch gegen Basel, dann drohen Xamax alle Felle davonzuschwimmen.

Auswärtssiege sind rar

Servette, Thun, Zürich und Wil kämpfen praktisch um ihre letzte Chance im Europacup-Rennen und müssen allesamt auswärts antreten. Angesichts der Heimstärke ihrer Gegner und der eigenen Probleme in Auswärtsspielen stellen die geforderten Siege eine äusserst anspruchsvolle Aufgabe dar. Das Quartett hat in diesem Jahr noch keinen einzigen Auswärtssieg gelandet. Der FCZ wartet gar seit zwölf Runden auf einen Erfolg auf fremden Terrains. Wil und Thun sind in sechs Auswärtsspielen hintereinander sieglos geblieben, und Servettes letzter Erfolg als Gastteam liegt auch bereits vier Runden zurück.

Die Partien des 10. Spieltages

Grasshoppers - Thun (Letzte Duelle: 4:1, 2:2, 2:1). -- Anspielzeit: Donnerstag, 19.30 Uhr. -- SR Circhetta. -- Gesperrt: keiner; Cerrone. -- Bemerkungen: Klare Vorzeichen auf dem Papier: GC ist im Hardturm seit zehn Runden (31. August 2002) ungeschlagen, Thun wartet seit dem 26. Oktober letzten Jahres auf einen Auswärtssieg. Beim 1:4 in der Qualifikation lieferten die Berner Gäste eine ziemlich dürftige Darbietung ab. Sollten die Thuner gewinnen, wäre es der erste Vollerfolg gegen GC überhaupt im erst vierten Nationalliga-Duell.

Young Boys - Wil (2:3, 4:2, 1:0). -- Donnerstag, 19.30 Uhr. -- SR Busacca. -- Gesperrt: Petrosjan; Zverotic. -- Verletzt: Tikva, Fryand; Bamba, Morales (beide fraglich). -- Bemerkungen: Auch hier eine klare Tendenz: YB hat im Neufeld in diesem Jahr noch nie verloren, Wil dagegen ist auswärts -- wie der FC Thun -- seit dem 26. Oktober 2002 sieglos. Die Berner haben zu Hause alle drei bisherigen Duelle mit Wil (3:2, 1:0, 4:2) für sich entschieden.

Basel - Zürich (4:0, 5:3, 2:1). -- Donnerstag, 20.15 Uhr. -- SR Beck. -- Gesperrt: keiner; Keller, Nef. -- Verletzt: Ergic sowie Atouba, Huggel und Tum (alle drei fraglich); Yasar. -- Bemerkungen: Wer spielt nicht gerne zu Hause gegen den FCZ? Seit 12 Runden haben die Stadtzürcher auf fremden Terrains nicht mehr gewonnen. Jetzt wollen sie die schlimme Serie ausgerechnet im St.-Jakob-Park beenden. Hoffen lässt einzig die zurückgekehrte Torgefährlichkeit von Stürmer Alhassane Keita, der zuletzt die Young Boys mit drei Treffern im Alleingang bezwang.

Neuchâtel Xamax - Servette (2:1, 1:1, 0:0). -- Donnerstag, 20.15 Uhr. -- SR Meier. -- Verletzt: Delay sowie Da Silva, Valente, Tsawa und Leandro (alle vier rekonvaleszent); Roth, Fournier, Lombardo (operiert), Crevero (krank), Jacquet (rekonvaleszent). -- Bemerkungen: Der Cupfinal als Wunderheiler: Noch gegen Thun fehlten Xamax-Trainer Ryf am letzten Sonntag insgesamt sechs Spieler wegen Verletzungen, diese Woche trainierten ausser Delay alle wieder mit. Servette wird hoffen, dass sich kein Neuenburger drei Tage vor dem wichtigsten Spiel der Saison verletzen will.

Tabelle vor der 10. Runde

1. Grasshoppers 9 6 3 0 21: 7 46 (25)* ----------------------------------------- 2. Basel 9 6 1 2 22:14 43 (24) 3. Young Boys 9 5 1 3 12:14 31 (15) ----------------------------------------- 4. Neuchâtel Xamax 9 3 3 3 12:10 28 (16) 5. Servette 9 2 4 3 9:14 25 (15) 6. Thun 9 2 2 5 10:15 24 (16) 7. Zürich 9 2 2 5 11:14 24 (16) 8. Wil 9 1 2 6 10:19 21 (16) * = in Klammern halbierte Punkte aus der Qualifikation

(bert/Si)

Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Volle Kraft voraus  Der FC Zürich ist eine traditionsreiche Mannschaft in der Schweiz, die schon erheblich bessere Zeiten gesehen hat. Aktuell steht der Club auf dem letzten Platz der Schweizer Super League und wird in der Rückrunde eine ausserordentliche Leistungssteigerung benötigen, um noch den rettenden neunten Tabellenplatz zu erreichen. mehr lesen 
Vertrag bis 2024  Der FC Zürich gibt die Vertragsverlängerung mit Ersatzkeeper Zivko Kostadinovic bekannt. ... mehr lesen  
Goalie Zivko Kostadinovic verlängert beim FC Zürich einen neuen Vertrag bis 2024.
Kevin Rüegg kehrt in die Super League zurück und heuert beim FC Lugano an.
Rückkehr in die Schweiz  Kevin Rüegg kehrt in die Super League ... mehr lesen  
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge ... mehr lesen
Sandro Lauper & Ulisses Garcia verlängern bei den Young Boys.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -3°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 0°C 4°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -6°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern -3°C 2°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf 0°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 1°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten