Fussball: Luzern im Zweikampf mit GC und der Statistik

publiziert: Freitag, 17. Okt 2003 / 14:27 Uhr / aktualisiert: Freitag, 17. Okt 2003 / 15:05 Uhr

Fünf Erstligisten und fünf Amateurteams buhlen in der zweiten Hauptrunde des Swisscom Cups zusammen mit allen zehn Super-League-Klubs und noch zwölf Challenge-League-Mannschaften um den Einzug in die Achtelfinals.

Urs Schönenberger, Trainer des FC Luzern, hofft im Swisscom Cup gegen GC auf eine Überraschung.
Urs Schönenberger, Trainer des FC Luzern, hofft im Swisscom Cup gegen GC auf eine Überraschung.
Im Fokus der 16 Partien, die vom Schweizer U21-Erfolgscoach Bernard Challandes vor drei Wochen ausgelost wurden, steht das "ewige" Cup-Duell zwischen dem FC Luzern und Schweizer Meister Grasshoppers.

Die Luzerner Allmend war für die Zürcher schon immer ein hartes Pflaster gewesen, in der aktuellen sportlichen Situation dürfte man sich im Hardturm aber noch weniger gern an die stets emotional geführten Spiele zurückerinnern.

Niederlagen in Luzern hatte es für die Grasshoppers in der Meisterschaft in regelmässiger Folge abgesetzt: In 24 Auftritten auf der Luzerner Allmend seit 1988 gingen die Zürcher Gäste zwölfmal als Verlierer vom Platz.

Auch die Bilanz der letzten zehn Jahre ist negativ (7 Niederlagen/3 Unentschieden/5 Siege). Und im letzten Meisterjahr bezog GC in Luzern nach einer Startserie von sechs Siegen in Folge die erste Niederlage.

Doch es gibt noch eine andere Statistik und die dürften sich die Zürcher am Sonntagnachmittag an die Kabinentüre hängen: Zehnmal traf GC bisher im Cup auf die Luzerner und immer zogen sie als Sieger von dannen.

Kein Wunder stehen die Zürcher als Cup-Rekordsieger (18 Erfolge) da, während die Innerschweizer die Sandoz-Trophäe erst zweimal (1960/92) in die Höhe stemmen durften.

Der letzte Cuptriumph der Grasshoppers liegt aber bereits über neun Jahre zurück und der vor zwei Wochen als Trainer zurückgetretene Marcel Koller war damals als einziger des aktuellen Teams noch dabei.

Andere, wie Christian Gross, Pascal Zuberbühler oder Murat Yakin, sind nun beim erfolgreicheren FC Basel tätig.

Challenge-League Verein Luzern trägt demnach am Sonntag ein doppeltes Duell aus. Zum einen kämpft er gegen den diesjährigen Meister und Cupfinal-Verlierer um einen prestigeträchtigen Erfolg auf dem grünen Rasen, zum anderen ficht er auch gegen die Erfolglosigkeit in der Statistik.

FCL-Trainer Urs Schönenberger freute sich bereits bei der Auslosung auf den morgigen Gegner: "GC füllt das Stadion und ich hoffe, dass die Zürcher bis dann noch nicht aus ihrem Loch gefunden haben."

Beide Wünsche scheinen in Erfüllung zu gehen. Die Luzerner Fans sind dem Lockruf GC noch immer erlegen und zu den sportlichen Leistungen der Zürcher in den letzten Spielen sagt Schönenberger nur: "GC ist nun wirklich nicht in einer Verfassung, dass wir schon im Vorfeld eingestehen müssten, keine Chance zu haben."

Der FC Thun erhält in dieser Cupsaison zum zweiten Mal die undankbare Aufgabe vorgesetzt, gegen den grössten Aussenseiter antreten zu müssen. Trafen die Berner Oberländer in der 1. Hauptrunde auf den einzigen Drittligisten Allmendingen (7:0), so bekommen sie es nun mit Stabio zu tun.

Als einziger Zweitligist hat sich der Tessiner Klub mit einem 3:2-Erfolg in der Verlängerung über Chiasso auf dem grünen Rasen für die zweite Hauptrunde qualifiziert. Der andere Zweitligist, Siviriez, kam erst nachträglich dank einem Forfaitsieg über Naters in die nächste Runde.

Attraktive Gegner aus der Super League haben neben Stabio auch Erstligist Wangen bei Olten (gegen Schlusslicht FCZ) sowie die beiden interregionalen Zweitligisten Regensdorf (St. Gallen) und Urania Genf (Titelverteidiger Basel) zugelost erhalten.

Von Interesse für die bestimmt zahlreich aufmarschierenden Zuschauer wird vor allem sein, wie der FCZ auf seine Niederlagenserie in der Meisterschaft und der FCB auf seine Beinahe-Blamage im UEFA-Cup gegen Malatyspor reagieren werden.

Zumindest ein Amateurverein wird die Achtelfinals, welche am 8./9. November ausgetragen werden, erreichen: Die beiden Erstligisten Tuggen und Solothurn treffen heute Samstag direkt aufeinander und dürfen sich am Sonntagabend bei der nächsten Auslosung im Anschluss an das Spiel Urania Genf - Basel zum dritten Mal Hoffnung auf einen attraktiven Gegner aus der Super League machen.

Samstag, 16.15 Uhr:

Wohlen (Ch.L.) - Wil (SR Circhetta) FC Schaffhausen (Ch.L.) - Aarau (SR Busacca) Wangen b. Olten (1.) - Zürich (SR Bertolini) Regensdorf (2.i.) - St. Gallen (SR Meier) Stabio (2.) - Thun (SR Figaroli) Martigny (1.) - Yverdon (Ch.L./SR Rutschi) Tuggen (1.) - Solothurn (1./SR Kever)

Sonntag, 14.30 Uhr:

Luzern (Ch.L.) - Grasshoppers (SR Wildhaber) Concordia Basel (Ch.L.) - Neuchâtel Xamax (SR Salm) La Chaux-de-Fonds (Ch.L.) - Young Boys (SR Laperrière) Malcantone Agno (Ch.L.) - Servette (SR Petignat) Herisau (2.i.) - Baden (Ch.L./SR Von Känel) Siviriez (2.) - Bulle (Ch.L./SR Etter)

Sonntag 16.15 Uhr:

Urania Genf (2.i.) - Basel (SR Grossen)

Die Auslosung der Achtelfinals findet am Sonntagabend in Genf im Anschluss an die Partie zwischen Urania Genf und Basel statt. Sie wird auf TSR1 am Ende der Sendung "Dimanche Sport" (18.15 bis 18.50 Uhr) übertragen.

(tr/Si)

Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Der diesjährige Cup-Final steigt am Pfingstmontag im Berner Wankdorf.
Endspiel im Wankdorf  Der Schweizerische Fussballverband hat die Ansetzungen für die Cup-Halbfinals und und das Finale bekanntgegeben. mehr lesen 
Amateurklubs können nicht spielen  Der Bundesrat sieht nach den jüngsten Entwicklungen in der Corona-Pandemie von den geplanten Lockerungen zunächst ab. Dies hat auch Auswirkungen auf den Schweizer Cup. mehr lesen  
YB-Coach Adi Hütter spricht nach der Cup-Blamage von der schwersten Stunde seiner Trainerkarriere.
Cup-Blamage gegen Winterthur  Die Young Boys waren am Mittwoch Opfer einer Cup-Sensation und wurden von Winterthur trotz ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Eine ausgewogene Ernährung ist bei Ausdauersport besonders wichtig.
Publinews Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die Leistungsfähigkeit und Ausdauer im Fussball. mehr lesen
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten