BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Fussball: Luzern und Chiasso erste Leader

publiziert: Freitag, 18. Jul 2003 / 22:30 Uhr

Der Start zur Challenge League mit dem weltweit einzigartigen Modus mit Hin- und Rückspielen an zwei aufeinander folgenden Spieltagen ist erfolgt -- und brachte kaum Überraschungen. Favorit Luzern und Neuling Chiasso sind erste Leader.

David Andreoli beim FC Luzern.
David Andreoli beim FC Luzern.
Chiasso fertigte La Chaux-de-Fonds im ersten Duell der beiden Aufsteiger mit 3:0 ab. Absteiger Luzern setzte sich in Schaffhausen ebenfalls 3:0 durch, obwohl Verteidiger Markus Meier (78.) nach der zweiten Verwarnung vom Platz flog. Kurz später folgte ihm der neue FCL-Trainer Urs Schönenberger. Er hatte zu heftig reklamiert.

Nebst Chiasso sind auch die beiden weiteren Tessiner Bellinzona (2:0 gegen Baden) und Malcantone Agno (0:0 im Aufstiegsduell in Meyrin) erfolgreich gestartet. Im Endspurt sicherte sich Concordia den 2:1-Sieg über Wohlen, während sich Delémont und Yverdon 1:1 trennten.

Die Rückspiele finden in einer Woche statt. Und bis dahin sollte auch klar sein, ob nun 17 oder 16 Teams der zweithöchsten Spielklasse angehören werden. Die Rekursinstanz für Vereinslizenzen muss den "Fall Sion" noch einmal behandeln.

Luzern: Schaffhausen war kein Challenge

Der FC Luzern, der prominenteste Teilnehmer in der neuen Liga, wurde schon beim Auftakt seiner Favoritenrolle gerecht. Mühelos setzte sich die Mannschaft von Urs Schönenberger in Schaffhausen durch. David Andreoli schloss nach 12 Minuten einen mustergültig ausgeführten Konter über Torhüter Andreas Hilfiker und dem Deutschen Christian Brand gekonnt ab.

Der Argentinier Cenci baute den Vorsprung nach einer Stunde für die abgeklärteren Luzerner aus. Olivier Maric gelang in Unterzahl in der Nachspiel das 3:0. Bei Schaffhausen sorgte einzig der Brasilianer Neri, den Luzern auch gerne in seinen Reihen gehabt hätte, für Gefahr.

Chiassos erfolgreiche Rückkehr

Chiasso kam gegen La Chaux-de-Fonds zu einem lockeren Auftaktsieg. Die Südtessiner erhöhten in der zweiten Halbzeit die Kadenz und kamen durch Matteo Rossetti sowie die jungen Brasilianer Rafael und Paquito zu ihren drei Toren.

Chaux-de-Fonds, das ohne sechs verletzte oder noch nicht spielberechtigte Akteure antreten musste, war ab der 60. Minute und der gelb-roten Karte gegen Maxime Droz-Portner wegen wiederholten Foulspiels zusätzlich geschwächt.

Bellinzona - Baden 2:0 (1:0)

Comunale. -- 1700 Zuschauer. -- SR Von Känel. -- Tore: 22. Favre (Foulpenalty) 1:0. 73. Burla 2:0. -- Bemerkungen: 67. Rote Karte gegen Menezes (Baden/Tätlichkeit).

Chiasso - La Chaux-de-Fonds 3:0 (0:0)

Comunale. -- 1200 Zuschauer. -- SR Figaroli. -- Tore: 49. Rossetti 1:0. 76. Rafael 2:0. 83. Paquito 3:0. -- Bemerkungen: 60. Gelb-Rote Karte gegen Droz-Portner (ChdF/Foul).

Concordia Basel - Wohlen 2:1 (0:1)

Rankhof. -- 540 Zuschauer. -- SR Johann. -- Tore: 30. Gastaldi 0:1. 56. Saccone (Foulpenalty) 1:1. 87. Biancavilla 2:1.

Delémont - Yverdon 1:1 (0:1)

Blancherie. -- 1520 Zuschauer. -- SR Wermelinger. -- Tore: 23. Malgioglio 0:1. 61. Casasnovas 1:1. -- Bemerkung: 28. Lattenschuss von Aguirre (Yverdon).

Meyrin - Malcantone Agno 0:0

Bois Carré. -- 550 Zuschauer. -- SR Rutschi. -- Bemerkungen: 86. Lattenschuss von Pascariello (Agno). 90. Pfostenschuss von Angeretti (Agno).

FC Schaffhausen - Luzern 0:3 (0:1)

Breite. -- 1450 Zuschauer. -- SR Zimmermann. -- Tore: 12. Andreoli 0:1. 59. Cenci 0:2. 92. Maric 0:3.

Bemerkungen: Luzern noch ohne seine Neuzuzüge Righetti und Alsemi Keita (noch nicht spielberechtigt). 78. Gelb-Rote Karte gegen Meier (Luzern/Foul). 81. Luzern-Trainer Schönenberger auf Tribüne verwiesen.

Tabelle

1. Chiasso 1 1 0 0 3:0 3 Luzern 1 1 0 0 3:0 3 -------------------------------------- 3. Bellinzona 1 1 0 0 2:0 3 4. Concordia Basel 1 1 0 0 2:1 3 5. Delémont 1 0 1 0 1:1 1 Yverdon 1 0 1 0 1:1 1 7. Malcantone Agno 1 0 1 0 0:0 1 Meyrin 1 0 1 0 0:0 1 9. Bulle 0 0 0 0 0:0 0 Kriens 0 0 0 0 0:0 0 Vaduz 0 0 0 0 0:0 0 Winterthur 0 0 0 0 0:0 0 13. Wohlen 1 0 0 1 1:2 0 14. Baden 1 0 0 1 0:2 0 -------------------------------------- 15. La Chaux-de-Fonds 1 0 0 1 0:3 0 Schaffhausen 1 0 0 1 0:3 0 Am Samstag spielen

Kriens - Winterthur 17.30
Vaduz - Bulle 17.30

Torschützenliste (nach den Hinspielen der 1. Runde vom Freitag)

1. Favre (Bellinzona), Burla (Bellinzona), Rossetti (Chiasso), Rafael (Chiasso), Paquito (Chiasso), Saccone (Concordia Basel), Biancavilla (Concordia Basel), Casasnovas (Delémont), Andreoli (Luzern), Cenci (Luzern), Maric (Luzern), Gastaldi (Wohlen), Malgioglio (Yverdon), alle 1 Tor.

(bert/Si)

Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Volle Kraft voraus  Der FC Zürich ist eine traditionsreiche Mannschaft in der Schweiz, die schon erheblich bessere Zeiten gesehen hat. Aktuell steht der Club auf dem letzten Platz der Schweizer Super League und wird in der Rückrunde eine ausserordentliche Leistungssteigerung benötigen, um noch den rettenden neunten Tabellenplatz zu erreichen. mehr lesen 
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und ... mehr lesen  
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, dass der Körper fit und gesund bleibt. Aber das Interesse liegt nicht nur in der aktiven Teilnahme am Sport, sondern auch an der passiven Teilnahme und zwar als Zuschauer. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten