BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Fussball, NLA: GC ist Wintermeister

publiziert: Sonntag, 1. Dez 2002 / 15:56 Uhr / aktualisiert: Montag, 2. Dez 2002 / 22:40 Uhr

(Si) Eine Runde vor Schluss der NLA-Qualifikation haben sich die Grasshoppers mit einem 2:1 in Basel den inoffiziellen Wintermeistertitel gesichert. Auch der Strichkampf ist vorzeitig entschieden: Luzern muss im Frühling die Abstiegsrunde bestreiten.

Nach dem 1:3 am Dienstag in der Champions League gegen Manchester United musste der FCB gegen GC in einem hektischen Gipfeltreffen nach Gegentoren von Sebastian Rozental und Richard Nuñez die zweite Heimniederlage innerhalb von fünf Tagen einstecken. Die Basler liegen nach 21 Runden vier Punkte hinter den Zürchern und können diese somit nicht mehr einholen.

Die Partie im einmal mehr ausverkauften St.-Jakob-Park stand in der 64. Minute beim Stande von 0:2 kurz vor dem Abbruch, nachdem GC-Goalie Fabrice Borer von einem Gegenstand am Hinterkopf getroffen worden war. Schon vorher hatte Schiedsrichter Urs Meier die Partie unterbrechen müssen, als einer der Linienrichter von einem Gegenstand am Kopf getroffen worden war.

Die letzte Entscheidung im Kampf am Strich ist in Genf gefallen: Servette und Neuchâtel Xamax trennten sich 1:1 und sicherten sich damit beide die Qualifikation für die Finalrunde. Trotz seinem 2:0-Heimsieg über Aarau wurde der FC Luzern als vierte und letzte Mannschaft in die Abstiegsrunde verbannt, weil auch der FC Zürich sein Heimspiel gegen die Young Boys mit 4:2 gewann.

Basel - Grasshoppers 1:2 (0:1)
St.-Jakob-Park. -- 33 433 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Meier. -- Tore: 42. Rozental 0:1. 60. Nuñez 0:2 (Foulpenalty). 71. Tum 1:2.

Basel: Rapo; Haas, Murat Yakin, Zwyssig, Atouba; Esposito, Cantaluppi (83. Barberis), Huggel (55. Varela), Chipperfield; Gimenez, Rossi (69. Tum).

Grasshoppers: Borer; Lichtsteiner (83. Castillo), Schwegler, Smiljanic, Gerber; Cabanas, Tararache, Spycher; Nuñez, Rozental; Barijho (72. Petric).

Bemerkungen: Basel ohne Zuberbühler (krank, Magen-/Darmgrippe), Hakan Yakin, Ergic, Koumantarakis und Savic (alle verletzt). GC ohne Zanni, Hodel, Baturina und Jaggy (aller verletzt) und Eduardo (gesperrt). 24. Murat Yakin verschiesst Foulpenalty. 64. GC-Torhüter Borer von Gegenstand aus der "Muttenzer Kurve" am Kopf getroffen; zweiminütiger Unterbruch. Verwarnungen: 25. Tararache (Unsportlichkeit), 59. Murat Yakin (Reklamieren), 76. Smiljanic (Foul), 85. Varela (Foul).

Zürich - Young Boys 4:2 (2:1)
Letzigrund. -- 6500 Zuschauer. -- SR Busacca. -- Tore: 15. Eigentor Magnin 1:0. 28. Petrosjan 1:1. 39. Akale 2:1. 62. Akale 3:1. 75. Rochat 3:2. 84. Akale 4:2.

Zürich: Taini; Chihab, Fischer, Keller, Quentin; Iodice (72. Nef), Hellinga, Bastida, Akale (90. Raimondi); Yasar, Keita (69. Guerrero).

Young Boys: Collaviti; Joël Magnin, Wardanjan, Rochat, Eugster (87. Paulinho); Sermeter, Petrosjan, Patrick, Tikva; Vonlanthen, Berisha (79. Rotanzi).

Bemerkungen: Zürich ohne Jeanneret (gesperrt), König, Tarone (beide verletzt); YB ohne Chapuisat, Denicolà, Descloux, Disler, Häberli und Coubadja (alle verletzt). 57. Iodice schiesst Foulpenalty daneben. 90. Lattenschuss Sermeter. Verwarnungen: 8. Tikva (Foul), 49. Sermeter (Foul), 66. Keita (Foul), 71. Wardanjan (Reklamieren), 76. Eugster (Foul).

Luzern - Aarau 2:0 (1:0)
Allmend. -- 4611 Zuschauer. -- SR Beck. -- Tore: 22. Muff 1:0. 87. Brand (Foulpenalty) 2:0.

Luzern: Hilfiker; Maric, Malacarne, Meier, Hodel; Rota; Di Jorio, Brand, Andreoli (88. Zukic); Muff, Kawelaschwili.

Aarau: Colomba; Schmid, Page, Walker, Pogatetz; Friedli (56. Melunovic), Previtali; Chassot (68. Lamine Diarra), Seoane, De Napoli (74. Bühler); Bieli.

Bemerkungen: Luzern ohne Schwegler (gesperrt), Arrué, Monteiro, Mehmeti und Enrique (alle verletzt); Aarau ohne Baldassarri und Schenker (beide verletzt). Verwarnungen: 44. Pogatetz (Foul), 57. Muff (Foul), 63. Maric (Foul).

Servette - Neuchâtel Xamax 1:1 (1:1)
Charmilles. -- 5300 Zuschauer. -- SR Rutz. -- Tore: 37. Frei (Foulpenalty) 1:0. 40. Leandro 1:1.

Servette: Pascolo; Gaspoz, Miéville, Hilton, Cravero; Lombardo, Londono, Diogo, Comisetti; Frei, Thurre (64. Mitschkow).

Neuchâtel Xamax: Bettoni; Von Bergen, Barea, Portillo, Buess; M´Futi, Bättig, Simo, Wiederkehr; Rey (73. Khlifi), Leandro (90. Mangane).

Bemerkungen: Servette ohne Jaquet (gesperrt), Fournier, Senderos, Bah, Kader, Vanetta, Obradovic und Sanou (alle verletzt); Xamax ohne Tsawa und Zambaz (beide verletzt) sowie Wittl (gesperrt). 71. Pfostenschuss Comisetti. Verwarnungen: 36. Bettoni (Foul), 50. Comisetti (Foul), 60. Londono (Foul), 82. M´Futi (Foul).

Thun - Wil 3:0 (1:0)
Lachen. -- 3490 Zuschauer. -- SR Rogalla. -- Tore: 7. Streller 1:0. 53. Rama 2:0. 76. Rama 3:0.

Thun: Kobel; Küffer, Stettler, Fahrni; Aegerter, Aziawonou, Cerrone, Stephan Balmer: Patrick Baumann (91. Ferreira); Rama, Streller (81. Renfer).

Wil: Damjanovic; Hasler, Montandon (33. Naldo), Mangiarratti; Thomas Balmer, Pavlovic, Romano, Rizzo (43. Dilaver); Sutter; Lustrinelli (80. Nushi), Bamba.

Bemerkungen: Thun ohne Deumi und Hodzic (beide gesperrt), Heinz Moser und Rufener (beide verletzt). Wil ohne Beney, Fabinho und Zellweger (alle verletzt); zu Beginn in 3-4-1-2-System; nach Einwechslung Naldos wieder in gewohntem 4-4-2. Verwarnungen: 23. Küffer, 26. Montandon, 37. Naldo (alle Foul).

St. Gallen - Delémont 3:0 (1:0)
Espenmoos. -- 7500 Zuschauer. -- SR Nobs. -- Tore: 6. Imhof 1:0. 66. Alex 2:0. 82. Senn 3:0.

St. Gallen: Agosti; Jenny (43. Senn), Chaile, Wolf, Dal Santo; Müller (84. Zinna), Imhof, Guido (78. Tato), Barnetta; Lerinc; Alex.

Delémont: Portmann; Karlen, Klötzli, Hushi, Shereni; Casasnovas (73.Mfumu), Vernier, Di Zenzo, Bui; Selimi, Biancavilla (59. Benson).

Bemerkungen: St. Gallen ohne Winkler und Heyduk (beide gesperrt), Gane, Oberli und Jairo (alle verletzt); Barnetta in der Verteidigung nach Jennys Verletzung (Bänderdehnung im Sprunggelenk). Delémont ohne Ojong, Kebe, Sahin, Parra und Inguscio (alle verletzt). Verwarnungen: 37. Alex (Unsportlichkeit, Ballwegschlagen), 45. Vernier (Reklamieren), 88. Karlen (Unsportlichkeit).

Torschützenklassement (nach der 21. Runde): 1. Rama (Thun/+2) 15. 2. Gimenez (Basel), Frei (Servette/+1), Leandro (Xamax/+1) und Nuñez (GC/+1), je 13. 6. Barijho (GC) und Rossi (Basel), je 12. 8. Chapuisat (Young Boys) 11. 9. Berisha (Young Boys) und Keita (Zürich), je 10. 11. Rey (Xamax) 9. 12. Bamba (Wil), Baturina (GC), Fabinho (Wil), Gane (St. Gallen) und Ojong (Delémont), je 8. 17. Eduardo (GC) und Muff (Luzern/+1), je 7. 19. Alex (St. Gallen/+1), Lustrinelli (Wil), Thurre (Servette), Tum (Basel/+1) und Mordeku (Wil), je 6. 24. Aziawonou (Thun), Cabanas (GC), De Napoli (Aarau) und Selimi (Delémont), je 5.

(fest/sda)

Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Volle Kraft voraus  Der FC Zürich ist eine traditionsreiche Mannschaft in der Schweiz, die schon erheblich bessere Zeiten gesehen hat. Aktuell steht der Club auf dem letzten Platz der Schweizer Super League und wird in der Rückrunde eine ausserordentliche Leistungssteigerung benötigen, um noch den rettenden neunten Tabellenplatz zu erreichen. mehr lesen 
Dass Sportler gerne zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit zu unterstützen, ist kein Geheimnis. Tabletten mit Vitaminen und Mineralien und Proteinpulver sind beliebt aber auch ... mehr lesen
CBD kann nicht nur zur schnelleren Heilung von Verletzungen beitragen, sondern auch als Prävention dienen.
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Es gibt 1000 Gründe, um einen Fussballfan mit einer Süssigkeit zu überraschen und ihm ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.
Publinews Was schenkt man bloss einem Fussballfan zum Geburtstag? Wie kann man einen Arbeitskollegen aufmuntern, wenn sein Team verloren hat? Mit welcher ... mehr lesen
Ein wichtiges Merkmal moderner Fussballbekleidung ist die Verwendung von Hightech-Materialien.
Publinews Sportbekleidung hat sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem wichtigen Bestandteil der Sportkultur entwickelt. Heutzutage ist sie nicht nur funktional, sondern auch ... mehr lesen
Die Welt des Fussballs ist ein Schmelztiegel aus Geld, Leidenschaft, Unterhaltung, Geld und Geld.
Publinews Aktuelle Top-Stars sind die leuchtenden Sterne des Fussballs, die nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der globalen Sportwirtschaft ... mehr lesen
Ein effektives Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung.
Publinews Das Training zu Hause hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Es bietet Flexibilität, spart Zeit und ermöglicht es ... mehr lesen
Profifussballer trainieren nicht nur ihre körperliche Fitness, sondern auch ihre taktischen Fähigkeiten.
Publinews Jede Mannschaft hat ihre eigenen Strategien und Spielweisen, die sie im Training entwickeln und auf dem Spielfeld umsetzen. Diese Taktiken können ... mehr lesen
Asiatisches Essen ist besonders nahrhaft und gesund.
Publinews Man spricht oft von der Bedeutung des Trainings und der Technik im Fussball, doch die Rolle der ... mehr lesen
Bei kleinen Vereinen ist man als Fan einfach näher dran.
Publinews Fussball - eine Leidenschaft, die Nationen vereint und die Herzen der Menschen auf der ganzen Welt erobert. Während die grossen ... mehr lesen
Das Motto Fussball liefert viele Ideen für die Ausstattung einer Party.
Publinews Wenn der grosse Spieltag naht und die Aufregung spürbar in der Luft liegt, ist es an der Zeit, Ihre unvergessliche Fussballparty zu planen. Ganz ... mehr lesen
Stadion-Atmosphäre ist unvergleichlich.
Publinews Als leidenschaftlicher Fussballfan gibt es nichts Vergleichbares, als den emotionalen Aufstieg zu erleben, wenn das eigene Team ... mehr lesen
Die Fussballsprache im Schweizerdeutschen orientiert sich stark an englischen Begriffen.
Publinews Im aufregenden Universum des Fussballs finden sich unzählige Begriffe und Ausdrücke, die die ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 4°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 6°C 10°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen trüb und nass
Bern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 5°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten