Fussball: Schalke 04 feiert 100. Geburtstag

publiziert: Dienstag, 4. Mai 2004 / 15:13 Uhr

Am 4. Mai 1904 brachten acht Jugendliche aus der Arbeiterschaft im Gelsenkirchener Vorort Schalke den Ball ins Rollen. Sie gründeten "Westfalia Schalke".

Die Arena "Auf Schalke" in Gelsenkirchen.
Die Arena "Auf Schalke" in Gelsenkirchen.
Im Schatten der Zeche Consolidation nahm eine grosse Fussball-Geschichte ihren bescheidenen Anfang. Nun feiert der Kultklub Schalke 04 seinen 100. Geburtstag und bringt sich mit zahlreichen Aktionen, Attraktionen und Festivitäten nachhaltig in Erinnerung.

Der langjährige Vorzeige-Nationalspieler Olaf Thon stellte das 528 Seiten starke Jubiläumsbuch "100 Schalker Jahre, 100 Schalker Geschichten" vor.

Die Medien räumen dem Traditionsverein aus dem Revier mit Sonderseiten breiten Raum ein, und der Westdeutsche Rundfunk (WDR) präsentierte eine TV-Dokumentation mit dem Titel "Mythos, Meineid, Meisterschaften".

Seit Montag schmücken vier Riesentransparente mit den Konterfeis der Schalke-Legenden Ernst Kuzorra, Berni Klodt, Reinhard "Stan" Libuda und Thon den Rathausturm in Gelsenkirchen-Buer. 5000 Schaulustige erlebten die spektakuläre "Verhüllung". "Es ist eine grosse Ehre für mich, auf diese Weise geehrt zu werden", sagte Thon.

Auch Heynckes mischt sich unters Volk

Am Dienstag gingen die Feierlichkeiten weiter. Tausende Fans tummelten sich auf dem Vereinsgelände zwischen altem Parkstadion und der modernen Arena. Torwand, "Human Table Soccer", Torschussmessung, Hüpfburg, Gesprächsrunden mit den Spielern der Meistermannschaft von 1958, den UEFA-Cup-Gewinnern von 1997 sowie den Cupsiegern von 1972, 2001 und 2002.

Auch die aktuellen Profis und Trainer Jupp Heynckes mischten sich unters Volk, zapften Bier und grillten Bratwurst zum Jubiläumsangebot von 100 Cent.

Der feierliche Abschluss erfolgte um 19.04 Uhr, als für eine halbe Stunde in ganz Gelsenkirchen die Kirchenglocken läuteten. Danach bat der Vorsitzende des Schalker Ehrenrats, Pfarrer Hans-Joachim Dohm, zum ökumenischen Gottesdienst.

Weitere Höhepunkte der "königsblauen Festwochen" sind am Samstag die grosse Jubiläums-Party in der Arena, wo unter anderen Pur und die Uwe Ochsenknecht Band für Stimmung sorgen sollen, und die Uraufführung des Musicals "nullvier -- Keiner kommt an Gott vorbei" am Sonntag im Musiktheater im Revier (MiR).

"Darauf freuen wir uns. Schalke ist ein aussergewöhnlicher Club. Da müssen wir auch aussergewöhnlich feiern. Aber im Vordergrund stehen immer unsere Fans", lautet das Motto von Manager Rudi Assauer, der als mächtiger Macher des modernen Schalke gilt.

Nach seiner ersten Amtszeit (1981-1986) übernahm Assauer 1993 erneut das Ruder und rettete 1994 dem vor dem Ruin stehenden Klub gemeinsam mit den Vorstandskollegen die Lizenz. "Das war ein wichtiger Meilenstein", meinte der 60-Jährige.

Steil bergauf ging es nach dem sensationellen UEFA-Cup-Triumph in Mailand. Im Eiltempo hat sich der einst kleine Bergarbeiterverein zu einem modernen Wirtschaftsunternehmen mit zahlreichen Tochterfirmen, einem Jahres-Umsatz von mehr als 130 Millionen Euro und einem der schönsten Stadien Europas entwickelt.

1958 letztmals Meister

Die sportliche Blütezeit erlebte Schalke zwischen 1934 und 1942, als die Mannschaft um den legendären Ernst Kuzorra und dessen kongenialen Partner Fritz Szepan sechs deutsche Meisterschaften und einen Cupsieg (1937) einfuhr. Für viele ist Schalke gar eine "Religion", vielleicht weil Papst Johannes Paul II bei seinem Deutschland-Besuch 1987 Ehrenmitglied wurde.

Weitere Momentaufnahmen sind der siebte und bislang letzte Meistertitel 1958, die höchste Bundesliga-Niederlage beim 0:11 auf dem Bökelberg 1967, der Bundesliga-Skandal in den 70er Jahren, an dem ein hoffnungsvolles Team zerbrach und der dem Club den Beinamen "FC Meineid" einbrachte, sowie das legendäre 6:6-Cupspiel gegen Bayern München 1984 oder die "Vier-Minuten-Meisterschaft 2001".

Thon, einer der letzten Strassenfussballer des Reviers ist sicher, dass Schalke auch künftig in aller Munde ist: "Personen sind austauschbar, aber der Mythos bleibt."

(bsk/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 19°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 13°C 20°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
St. Gallen 12°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Bern 14°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Luzern 13°C 22°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
Genf 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten