Fussball: Spanien, Real Madrid bedrängt San Sebastian

publiziert: Sonntag, 9. Feb 2003 / 19:21 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 9. Feb 2003 / 23:34 Uhr

(Si) Real Madrid fehlen in der spanischen Primera Division nur noch zwei Punkte auf Spitzenreiter Real Sociedad San Sebastian. Das "weisse Ballett" kam leicht zum 4:1 gegen Betis Sevilla, während sich der Leader zu Hause von Espanyol Barcelona torlos trennte.

Nervenflattern bei San Sebastian?
Nervenflattern bei San Sebastian?
Real Madrid kehrte am späten Samstagabend vor 74 000 Zuschauern dank Treffern seiner Superstars Raul, Figo (Foulpenalty), Zidane und Ronaldo einen 0:1-Rückstand gegen Betis Sevilla noch um.

Ausgleich in letzter Minute

Auch der Tabellendritte Valencia liess durch das 1:1 beim Tabellenletzten Huelva wichtige Punkte im Titelkampf liegen. Allerdings hatten die Gäste sogar Glück, überhaupt einen Punkt beim abgeschlagenen Schlusslicht zu erobern, da Fabio Aurelio erst in der 86. Minute der Ausgleich gelang.

Barcelona weiter verunsichert

Beim Heim-Einstand des neuen serbischen Trainers Radomir Antic, der den glücklosen Holländer Louis van Gaal abgelöst hat, spielte der FC Barcelona gegen Athletic Bilbao zunächst befreit auf, zeigte erfrischenden Angriffsfussball und führte nach Treffern von Saviola und Overmars scheinbar sicher mit 2:0. Doch ein Penalty von Ezquerro unmittelbar nach der Pause und ein mehrfach abgefälschter Freistoss zum 2:2 brachten den Basken noch einen unerwarteten Punkt, womit der stolze Champions-League-Teilnehmer FCB weiter im Abstiegskampf steckt.

21. Runde. Villarreal - Valladolid 1:0. Real Madrid - Betis Sevilla 4:1. La Coruña - Osasuna Pamplona 1:1. Mallorca - Celta Vigo 0:2. Rayo Vallecano - Malaga 2:1. San Sebastian - Espanyol Barcelona 0:0. Huelva - Valencia 1:1. Santander - Alavés 2:0. FC Sevilla - Atletico Madrid 1:1. FC Barcelona - Athletic Bilbao 2:2.

1. San Sebastian 21 12 8 1 36:24 44 2. Real Madrid 21 11 9 1 46:22 42 --------------------------------------------- 3. Valencia 21 11 6 4 34:17 39 4. La Coruña 21 10 6 5 30:25 36 --------------------------------------------- 5. Celta Vigo 21 10 3 8 24:19 33 6. Betis Sevilla 21 9 6 6 32:28 33 --------------------------------------------- 7. Atletico Madrid 21 7 8 6 33:27 29 8. Villarreal 21 7 7 7 22:23 28 9. Malaga 21 6 9 6 28:26 27 10. Valladolid 21 8 3 10 21:24 27 11. Mallorca 21 8 3 10 24:35 27 12. FC Sevilla 21 6 8 7 17:16 26 13. Athletic Bilbao 21 7 5 9 32:37 26 14. Alavés 21 6 7 8 26:33 25 15. FC Barcelona 21 6 6 9 29:30 24 16. Osasuna Pamplona 21 6 6 9 23:27 24 17. Santander 21 7 2 12 24:29 23 --------------------------------------------- 18. Espanyol Barcelona 21 6 4 11 24:31 22 19. Rayo Vallecano 21 6 4 11 22:30 22 20. Huelva 21 3 6 12 17:41 15

(fest/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Rechtsverteidiger Sergio Lopez wechselt zum FC Basel.
Rechtsverteidiger Sergio Lopez wechselt zum FC Basel.
Sergio Lopez  Der FC Basel bestätigt den Zuzug des spanischen Rechtsverteidigers Sergio Lopez. mehr lesen 
Bester Torschütze  Lionel Messi hat am Freitag in Barcelona zum vierten Mal in seiner Karriere den Goldenen Schuh für den erfolgreichsten Torschützen in Europa in Empfang nehmen dürfen. mehr lesen  
Der brasilianische Mittelfeldspieler Paulinho wechselt für 40 Mio. Euro aus China zum FC Barcelona.
Brasilianischer Neuzugang  Der FC Barcelona hat die Verpflichtung des brasilianischen Mittelfeldspielers Paulinho bestätigt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Basel -1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel recht sonnig
St. Gallen -3°C -1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Bern -2°C 0°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Genf -1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten