BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich

Fussball: Spritzkanne

publiziert: Montag, 12. Mai 2003 / 09:20 Uhr

Wasserball ist ein harter Sport. Nicht nur für Nicht-Schwimmer. Rückblick auf die Begegnung GC gegen Thun, als frei nach Goethes „Fischer“ das Wasser rauschte und schwoll, doch alle fanden's gar nicht toll...

Richard Nunez schiesst das 1:0 gegen Thun.
Richard Nunez schiesst das 1:0 gegen Thun.
Tschägg: Was schwafelst du da von Wasserball, wir waren doch an einem Fussballmatch.

Pögg: Das schon, aber während des Spiels dachte ich, die hätten die Limmattaler Nixen für eine Balletteinlage aufbieten müssen.

Tschägg: Ja, vielleicht wären die standfester gewesen! Ich habe an einem Match niemals einen solch sintflutartigen Regen erlebt. Es hätte nicht viel gefehlt und das Spiel wäre abge- oder zumindest unterbrochen worden.

Pögg: Als Thuner hätte ich sofort Protest eingelegt!

Tschägg: Gegen Petrus?

Pögg: Nein, gegen den Schiedsrichter!

Tschägg: Also gar so schlimm wie du das siehst, war's ja wohl auch wieder nicht ,in Basel wurde ja auch nicht beendet und in Luzern nur für 30 Minuten unterbrochen.

Pögg: Aber du musst doch zugeben, die Sickeranlage versagte, der Ball konnte flach gar nicht mehr zugespielt werden, weil er ständig in einer Wasserlache stecken blieb.

Tschägg: Das stimmt schon, aber davon waren ja beide Mannschaften betroffen. Ich frage mich allerdings schon, wie der Mach geendet hätte, wäre er zu diesem Zeitpunkt nicht bereits entschieden gewesen!

Pögg: Das sage ich doch die ganze Zeit und was heisst denn entschieden? Die Thuner hatten ja fast keine Möglichkeiten mehr, den Rückstand aufzuholen.

Tschägg: Ja, ich muss ihnen zugestehen, dass sie bis zum Einsetzen dieses sagen wir mal Jahrzehntgewitters sehr gut gespielt haben und von Anfang an durch ein sehr hartnäckiges Forechecking verhindert haben, dass GC ein druckvolles Angriffsspiel aufziehen konnte.

Pögg: Die sind doch für ihren aufopfernden Kampf überhaupt nicht belohnt worden!

Tschägg: GC hatte in der Tat wegen der Aufsässigkeit Thuns grosse Mühe, hinten herauszukommen und ruhig aufzubauen, ständig fuhr wieder ein Thuner dazwischen, was den Spielfluss enorm hemmte.

Pögg: Gibs doch zu: die einen kämpften und die andern hatten Glück!

Tschägg: Es war ja nicht so, dass die Grashüpfer nie vor dem gegnerischen Tor aufgekreuzt wären, ihre Konter waren wie immer brandgefährlich, aber es ist ihnen sicher entgegengekommen, dass Nunez bereits in der 8. Minute einen Handspenalty zum 1:O verwerten konnte.

Pögg: Da siehst du es wieder: Pech, schlicht und einfach Pech!

Tschägg: Nicht nur, Pögg! GC hat deutlich aufgezeigt, wie wichtig Standardsituationen sind, wenn es einer Mannschaft nicht nach Wunsch läuft, auch das 2:0 entstand nach einem Nunez- Freistoss, den Castillo brillant einköpfelte und Thun geriet in der ersten Halbzeit bereits 3:0 in Rückstand, ohne dass Marco Wölfli aus dem Spiel heraus bezwungen worden wäre!

Pögg: Eben und gerade deswegen finde ich es nicht korrekt, dass Thuns Aufholanstrengungen förmlich ins Wasser fielen!

Tschägg: Nicht nur! Erstens war Thun in Standardsituationen überhaupt nicht gefährlich, zweitens fand Rama den Raum, den er für die Entfaltung seines Könnens braucht nicht und drittens hatten sie auch der Kaltschnäuzigkeit Schweglers, der in der 40.Minute aus 35m Wölfli mit einem perfiden Aufsetzer erwischte, nichts entgegenzusetzen!

Pögg: Ja leider. Das heisst also, offenbar hat nur GC den Wassertest bestanden.

(Hans-Jörg Walthard/fussball.ch)

Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Der FC Zürich muss in der Rückrunde eine Aufholjagd starten.
Volle Kraft voraus  Der FC Zürich ist eine traditionsreiche Mannschaft in der Schweiz, die schon erheblich bessere Zeiten gesehen hat. Aktuell steht der Club auf dem letzten Platz der Schweizer Super League und wird in der Rückrunde eine ausserordentliche Leistungssteigerung benötigen, um noch den rettenden neunten Tabellenplatz zu erreichen. mehr lesen 
Vertrag bis 2024  Der FC Zürich gibt die Vertragsverlängerung mit Ersatzkeeper Zivko Kostadinovic bekannt. mehr lesen  
Neue Verträge  Die Young Boys verlängern die Verträge mit den beiden Stammkräften Sandro Lauper und Ulisses Garcia. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • LinusLuchs aus Basel 137
    So so, Breel Embolo bereitet sich also auf den Cupfinal vor, steht am Schluss ... Do, 04.06.15 21:02
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Holland macht es vor Seit 2009 bleibt bei Spielen von Feyenoord Rotterdam gegen Ajax ... Di, 14.04.15 11:29
  • Bodensee aus Arbon 2
    Petar Aleksandrov Grüezi Finde das eine sehr gute Verpflichtung . Für die Stürmer eine ... Fr, 01.08.14 02:58
  • Bodensee aus Arbon 2
    Nater Grüezi Wenn gleichwertiger Ersatz da ist , ist es tragbar . Aber war ... Fr, 01.08.14 02:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unglaublich... dieses Gericht, das sogar arbeitende Steuern zahlende CH-Bürger auf das ... Do, 10.07.14 13:01
  • MatthiasStark aus Gossau 3
    Gewagt Murat Yakin hat in Basel, wie schon in Luzern, einen super Job gemacht. ... Di, 20.05.14 09:24
  • CaptKirk aus Zürich 1
    Indiskutable SR-Leistung Die Leistung von SR Hänni war - nicht zum ersten mal - absolut ... Mo, 24.03.14 11:23
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Basel -1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel recht sonnig
St. Gallen -3°C -1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Bern -2°C 0°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 1°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Hochnebel freundlich
Genf -1°C 2°C Hochnebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 4°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten