Fussball: U21, EM-Qualifikation, Vorschau Sz - Alb

publiziert: Montag, 9. Jun 2003 / 16:19 Uhr

Nach der gelungenen Kür gegen Russland peilt die Schweizer U21-Auswahl heute in La Chaux-de-Fonds gegen Albanien den fünften Erfolg an. Erfüllt der SFV-Nachwuchs die Pflicht, rücken die EM-Achtelfinals in Griffnähe.

Die Schweizer sind nach überragenden Leistungen schon mit einem Bein bei der EM.
Die Schweizer sind nach überragenden Leistungen schon mit einem Bein bei der EM.
Mit einem weiteren Sieg würden die Schweizer ihre Leaderposition festigen und angesichts ihrer jetzt schon hohen Punktzahl (13) im Fernvergleich mit den Gruppenzweiten der restlichen neun Gruppen weiter an Terrain gewinnen. Im günstigsten Fall ist den Schweizern die Qualifikation selbst bei Niederlagen in Russland und vor eigenem Publikum gegen Irland nicht mehr zu nehmen.

Keine falsche Überheblichkeit

Wer gegen die hoch einzuschätzenden Russen zu einem 1:0-Coup im Stande ist und die Tabelle in einer schwierigen EM-Kampagne mit nur zwei Verlustpunkten anführt, der empfängt einen unkonstanten albanischen Herausforderer als glasklarer Favorit. Die Schweizer wissen um ihr Potenzial im Angriff, sie können sich auf eine Defensivkette europäischer Güte abstützen. Und sie werden gewiss ohne Überheblichkeit zur letzten Prüfung vor der Sommerpause antreten, da ihnen im vergangenen Oktober ausgerechnet Albanien das einzige Remis abgerungen hat.

Dem 0:0 in Tirana haftete viel Negatives an. Nenad Savic, mittlerweile aus den Traktanden gefallen, liess eine Penalty-Offerte ungenutzt. Und als der albanische Verteidiger Shepa Rot sah, wussten die Schweizer mit diesem Vorteil nichts anzufangen. Bernard Challandes stellte daraufhin erzürnt fest, dass seine Mannschaft "nicht alles unternommen hat, um zu gewinnen".

Diametral anders fielen die Beurteilungen der folgenden Partien aus. In Irland (3:2) erzwangen die Schweizer nach einem frühen 0:2 die spektakuläre Wende, in Georgien siegten sie problemlos 2:0. Und gegen Russland legten sie die Basis zum Exploit dank einer brillanten ersten Halbzeit.

Gegen Albanien soll nun ein viertes Erfolgskapitel folgen. Yves Débonnaire sah die defensiv solide Mannschaft vom Balkan am Freitag in Irland 1:2 verlieren. Challandes erwartet nach dem Bericht Débonnaires einen schwierig auszumanövrierenden Gegner. "Ich glaube, wir haben mit einer ähnlichen Partie wie gegen Georgien in Grenchen (2:0) zu rechnen. Die Geduld wird den Schlüssel zum Erfolg bilden."

Streller und Muff verfügbar

Challandes hat keinen Anlass, an der Startformation vom vergangenen Freitag Änderungen vorzunehmen. Sowohl André Muff als auch Matchwinner Marco Streller sind zwar leicht angeschlagen, werden aber von Beginn weg das vielversprechende Sturm-Duo bilden. Beide mussten sich in Freiburg auswechseln lassen; Muff litt an Adduktorenbeschwerden, Streller zwangen nach 77 Minuten Wadenkrämpfe zur Aufgabe.

Von welchem Wert die beiden robusten und erfreulich unberechenbaren Stürmer fürs Schweizer Team sind, offenbarte sich auch, als sie längst neben dem Terrain sassen. Ihre Platzhalter vermochten den Ball nicht derart gut abzuschirmen. Wobei hinter den gesetzten Muff und Streller mit dem künftigen PSV-Eindhoven-Profi Johan Vonlanthen ein Offensivkünstler erster Klasse bereit steht, der sich in absehbarer Zeit auch von körperlich überlegenen Gegenspielern nicht mehr beeindrucken lässt.

Mögliche Schweizer Formation:

Wölfli; Schwegler, Senderos, Eggimann, Jaggy; Gygax, Baumann, Rochat, Bah; Muff, Streller. -- Bemerkungen: Schweiz ohne Nef, Lichtsteiner und Sanou (alle verletzt).

EM-Qualifikation. U21. Gruppe 10. In La Chaux-de-Fonds, Stade de Charrière (19 Uhr): Schweiz - Albanien. -- In Kilkenny (20.30 Uhr): Irland - Georgien. -- Stand: 1. Schweiz 5/13 (8:2). 2. Russland 5/12 (10:2). 3. Irland 5/4 (5:8). 4. Albanien 5/4 (3:7). 5. Georgien 4/1 (1:8). -- Sieger der 10 Gruppen plus die besten sechs Zweiten für die Achtelfinals qualifiziert.

(rr/Si)

Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 Franken.
Für das Nations League-Spiel gegen Belgien gibt es Schweizer Nati-Tickets für nur 25 ...
Schnäppchen-preis  Für das kapitale Nations League-Spiel zwischen der Schweiz und Belgien am 18. November in Luzern gibt es sehr günstige Tickets. mehr lesen 
Brasilien patzt  Lionel Messi schiesst beim 2:0-Sieg von ... mehr lesen
Sein 50. Tor, im Nationaltrikot der Argentinier, war gleichzeitig das 499. Tor seiner Karriere.
Edimilson Fernandes (links) jubelt mit Forian Kamberi (rechts) über dessen Ausgleich.
Direkte Qualifikation immer unwahrscheinlicher  Für die Schweizer U21-Nationalmannschaft wird die direkte Qualifikation für die ... mehr lesen  
EM-Qualispiel in Thun  Besiegen die aktuell drittplatzierten Schweizer in der U21-EM-Kampagne heute in Thun (19.00 Uhr) den Leader England, rückt die erste ... mehr lesen  
Die Schweizer haben aus der letzten Begegnung mit England gelernt.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
Der Man Cave ist ein Ort, an dem Männer sich zurückziehen und entspannen können.
Publinews Wenn Sie ein Fussballfan sind und Ihr Zuhause mit Fanartikeln ausstatten möchten, dann gibt es viele Möglichkeiten. Egal, ob es sich um ein Foto mit dem ... mehr lesen
Die Markenrechte der WM werden von der FIFA penibel geschützt.
Publinews Bevor Vereine, Betreiber einer Fussballkneipe und andere Kleinunternehmen die Fussball-WM ohne offizielle Lizenzierung für ... mehr lesen
Der Fussball in Deutschland hat sich in den letzten Jahren verändert.
Publinews Für viele Menschen ist Fussball mehr als nur ein Spiel. Das Spiel um den runden Ball schweisst Menschen ... mehr lesen
Fussball ist ein anstrengender, körperlicher Sport.
Publinews Sobald das Fussballtraining oder das Spiel beendet wurde, beginnt die Phase der Erholung. Hierbei stehen die unterschiedlichsten Möglichkeiten zur Verfügung, die je nach ... mehr lesen
Die deutsche Bundesliga ist seit jeher eine Ziel-Liga für Schweizer Fussballer.
Publinews Die Schweiz bringt immer wieder das Kunststück fertig, den grossen Nationen die Stirn zu bieten. Das gilt vor allem im Sport, wo die ... mehr lesen
Heutzutage ist es schwierig, komplett kostenlos und ohne Anmeldung Fussball live zu verfolgen.
Publinews Am Wochenende steht das Spiel der Lieblingsmannschaft an und wird nicht im Free-TV übertragen - jeder Fan war schon einmal in ... mehr lesen
Der Weg zum Profifussballer ist hart und lang.
Publinews Es ist der Traum vieler Jugendlicher Karriere als Fussballer zu machen. Der Reiz Fussballprofi zu werden, scheint allgegenwärtig. Schaut man etwa in die ... mehr lesen
Fussball als Zuschauer ist zudem ebenfalls sehr interessant, da es klare Spielzeiten gibt und zwischendurch eine Pause besteht.
Publinews Sport ist seit geraumer Zeit von grösster Bedeutung für die Menschheit. Sport verknüpft Menschen, schafft ein gemeinsames Interesse und sorgt gleichzeitig dafür, ... mehr lesen
Auch der Torwart braucht eine Ausstattung.
Publinews Fussball ist eine beliebte Sportart. Ob man diese nun aktiv ausübt oder nur vor dem Fernseher verbringt, spielt dabei keine Rolle. Kaum ein Sport verbindet ... mehr lesen
Wenn das Team nicht stimmt, dann wird sich auch kein Erfolg einstellen.
Publinews Kaum eine Sportart ist so beliebt wie diese. Fussball schweisst die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Jedes Wochenende aufs Neue wird im Stadion die Lieblingsmannschaft ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 2°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 1°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 2°C 6°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten