Europa-League-Final

Fussballfans machen Basler Innerstadt echt verkehrsfrei

publiziert: Mittwoch, 18. Mai 2016 / 18:12 Uhr
Bis Mitte Nachmittag ist bei der Polizei laut einem Sprecher nichts nennenswertes gemeldet worden.
Bis Mitte Nachmittag ist bei der Polizei laut einem Sprecher nichts nennenswertes gemeldet worden.

Basel - Damit die Fussballfans sich vor dem Europa League-Final in Basel in der Innerstadt versammeln können, ist am Nachmittag der Öffentliche Verkehr umgeleitet worden. Der Johl-Pegel steigt, Zwischenfälle blieben bisher aus.

2 Meldungen im Zusammenhang
Bis Mitte Nachmittag ist bei der Polizei laut einem Sprecher nichts nennenswertes gemeldet worden, das mit dem bevorstehenden Fussball-Grossereignis zu tun hat. Organisatoren und Sicherheitskräfte schleusen die beiden Fanlager auch möglichst aneinander vorbei, bis ins Stadion mit getrennten Fanmärschen.

Der Frühlingstag präsentierte sich zunächst halbwegs sonnig, aber eher kühl. Dennoch wurden schon früh Stimmbänder geölt und Hymnen geübt. Trotz omnipräsenten Bierständen ist der Anlass für Brauereien kein Riesending: Feldschlösschen beziffert den Mehrverkauf in Basel auf etwa den Jahresverbrauch von fünf Durchschnittsbeizen.

Das Wetter dürfte zudem nicht durstiger werden, sind doch bereits nach Mittag dunklere Wolken aufgezogen. Diese sollen gemäss Prognosen während des Spiels nicht nur den Rasen feucht halten. Über Nacht steigen dann die Regenmengen an, wenn die Fans müde in ihren Charterflügen nach Hause unterwegs sind.

Für Trams und Busse gesperrt

Vor dem Match indes ist statt Massenverkehrsmitteln zu Fuss Gehen angesagt: Die Innenstadt ist für Trams und Busse sicherheitshalber gesperrt. Auch vor das Stadion, um das eine weite Sicherheitszone nur für Ticket-Inhaber zugänglich ist, fahren weder Trams noch Busse.

Solcherlei ÖV-Extravaganzen sind die Basler gewohnt von den regelmässigen Fan-Feiern der einheimischen FCB-Anhängerschaft. Diese dürfte am kommenden Mittwoch in kaum geringerer Zahl zum nächsten Mal den Barfüsserplatz besetzen, um den Schweizermeister-Titel zu bejubeln, und damit erneut den Tramverkehr zum Erliegen bringen.

(kjc/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Die Basler Innerstadt hat ... mehr lesen
Schon am Morgen erschallten Fangesänge vom Hotelbalkon, und die Strassencafés füllten sich bereits vor Mittag deutlich.
Der FC Sevilla gewinnt zum dritten ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kräftiger Stau: 2018 verfügten Schweizer Autos durchschnittlich über 179 PS - Rekord.
Kräftiger Stau: 2018 verfügten Schweizer Autos durchschnittlich über 179 PS - ...
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Wieviel verbraucht die Fahrzeugflotte eines Landes im Durchschnitt? Wie ändert sich das von Jahr zu Jahr? Mit der zunehmenden Zahl an Elektrofahrzeugen und immer mehr «Crossover»-Modellen, die kaum noch einem Fahrzeugsegment zugeordnet werden können, wird die Analyse immer schwieriger. mehr lesen 
Die Vorteile von E-Bikes sind zahlreich. Wer ein E-Bike besitzt, ist zeitlich flexibel, da er beispielsweise von Störungen im öffentlichen Nahverkehr nicht betroffen ist. E-Bikes lassen sich zudem platzsparend unterbringen. mehr lesen  
Publinews Ein Firmenwagen stellt oft ein lukratives Angebot für Arbeitnehmer dar und wird daher auch von zahlreichen Firmen angeboten, ... mehr lesen  
E-Bikes werden immer beliebter.
Versicherungen CBD-Produkte haben in den vergangenen Jahren die Erfolgsleiter kennengelernt. Sie sind nicht nur in Deutschland immer beliebter geworden. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 15°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
Basel 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
St. Gallen 14°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen vereinzelte Gewitter
Bern 14°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
Luzern 14°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Lugano 24°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten