Gamecheck: Echoshift (Sony PSP)

publiziert: Freitag, 5. Nov 2010 / 14:43 Uhr / aktualisiert: Samstag, 6. Nov 2010 / 13:40 Uhr

Jogging hält bekanntlich fit und fördert die Gesundheit. Unser Gamechecker Alex Sutter hat sich dies für die kommenden kalten Tage besonders zu Herzen genommen und joggt jetzt öfters in der Redaktion umher. Glücklicherweise handelt es sich hierbei aber bloss um Gehirnjogging. Er testet nämlich ein Spiel, welches die Zellen unserer Denkstation zum Dampfen bringen: Echoshift für die Playstation Portable.

4 Meldungen im Zusammenhang
Ältere Spieler erinnern sich vielleicht noch an den Klassiker „Lemmings“, die man Level für Level jeweils sicher zum rettenden Ausgang lenken musste. Die tapsigen kleinen Tierchen latschten einfach drauflos, und wenn man nicht intervenierte, um einzelne Watschler zu Spezialisten einer bestimmten Tätigkeit zu graduieren, marschierten sie blindlings ins Verderben.

Minimalismus pur

Ähnlich diesem Prinzip geht es auch in Echoshift zu und her. Auch hier gilt es, den Levelausgang zu erreichen. Das Game präsentiert sich total schlicht, ohne Geschichte oder hightechmässigem Grafik-Schnick-Schnack. Dafür liegt die Konzentration voll beim Inhalt, den Aufgaben, die zu bewältigen sind. Schnell dürfte jedem Spieler klar werden, dass hier einzig Köpfchen, Scharfsinn, Verstand, kombiniert mit Schnelligkeit und Effizienz gefordert werden.

Überwindung der vierten Dimension

Euch steht eine Figur zur Verfügung, die nur gehen, aber keine Sprünge vollziehen kann. Um zum Levelausgang zu gelangen, sind Abgründe oder Fallen zu überwinden oder Schalter zu betätigen, um beispielsweise Brücken herauszufahren. Dabei seid ihr ganz auf euch alleine gestellt. So ist leider kein Partner zur Stelle, der im unteren Levelteil einen Schalter gedrückt hält, damit ihr oben ein Hindernis passieren könnt. Niemand eilt euch zu Hilfe. Doch alleine sind die Aufgaben nicht zu schaffen. Was also tun?

Die einzige Möglichkeit, sich zur selben Zeit alleine an verschiedenen Orten aufzuhalten, ist nur durch die Überbrückung der vierten Dimension realisierbar, wie wir ja alle wissen. Mit andern Worten: In Echoshift werdet ihr zu einem Zeitreisenden. Alle Handlungen in den verschiedenen Level-Lokalitäten und Zeitabschnitten vereinigen sich am Ende zu einem Ganzen und sind der Schlüssel, ein Levelpuzzle zu lösen.

Zeit ist unser Feind

Obwohl man in Echoshift keine um sich schlagende oder schiessende Gegner antreffen wird, ist ein Feind allgegenwärtig: Die Zeit. Und die ist gnadenlos. Ist der Timer bei Null angelangt, wird eure Aktion abgebrochen und die ganze Szene zurückgespult. Euer Charakter erreicht einen neuen zeitlichen Abschnitt und kann anderswo im Spielfeld tätig werden. Gleichzeitig wird von der Spielfigur ein Klon erzeugt, eben ein Echo, welches genau jene Aktionen tätigt, welche der Charakter des Spielers zuvor durchgeführt hat. Bis zu acht Klone können sich so zeitgleich auf dem Spielfeld tummeln. Spätestens jetzt sollte man aber den Levelausgang erreichen.

Parallele Prozesse vergegenwärtigen

Die Aufgaben sind ohne Echos meist nicht zu lösen. Je weniger Klone ihr jedoch benötigt, desto besser wird eure Bilanz am Ende. Arbeitsteilung und Multitasking sind zur Bewältigung der Knobeleien gefragt. Mit zunehmender Fortsetzung werden die Levels schwieriger und immer mehr Anteil taktischen und vorausschauenden Denkens wird vom Spieler abverlangt. Das Game fordert eure Hirnzellen richtig heraus! Multiple Denkweise und die Vorstellungskraft, wie einzelne Abläufe am Ende in der Summe zusammenspielen, bringt eure Gehirnmasse durchaus auch mal zum Glühen. Die Herausforderungen sind zum Finale des Spiels wirklich hoch angesetzt, zumal zusätzliche Gemeinheiten, wie z.B. bewegliche Blöcke oder abgedunkelte Bildbereiche Einzug halten.

Schatten aus der Vergangenheit

Fast immer bedeutet die Herangehensweise einer neuen Aufgabenstellung erst mal „try and error“. Dann aber gestaltet sich die Überwindung eines punctus cnactus etwa nach folgendem Schema: Ein Echo öffnet das Tor, der nächste überwindet einen Abgrund, wieder ein anderer ist so koordiniert, dass er zum richtigen Zeitpunkt einen Schalter so lange drückt, dass der Vierte im Bunde ein Hindernis passieren kann. Voneinander getrennt, und komplett eingesperrt in ihren eigenen Zeitfenstern, eröffnen schliesslich die eigenen Schatten aus der Vergangenheit unserem Protagonisten einen Weg durch den Level zum rettenden Ausgang.

Fazit

Puh – Echoshift ist Konzentration pur. Ich wusste nicht, dass man nach einer handvoll Partien sich derart niedergeschlagen aus dem Sessel erheben würde. Meine Hirnzellen waren so ausgelaugt vor Erschöpfung, dass ich in der anschliessenden Kaffeepause, beim Anblick meines angebissenen Riesen-Gipfelis, schon beinahe der Halluzination unterlag, dem Brain-Bug aus „Starship Troopers“ angesichtig zu sein...

Wer Knobel- und Puzzlespiele mag und gerne auch mal gedanklich der Aussenwelt fern bleiben möchte, findet mit Echoshift das perfekte Spiel. Hat euch euer Schwarm verlassen, geht nicht trinken, um zu vergessen, sondern spielt Echoshift! Das Teil lenkt wunderbar ab und lässt einem zumindest vorübergehend alle sorgenvollen Gedanken aus dem Gedächtnis verlieren. Das Denkspiel ist zwar grafisch und soundmässig höchst spartanisch ausgestattet, doch für etwas Gehirnjogging braucht’s das auch nicht. Hingegen ein Leveleditor wäre für das Game eine sinnvolle Bereicherung gewesen.

(asu/news.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Vor etwa 2½ Jahren erschien mit ... mehr lesen
Manchmal bleibt nur die Flucht über die Dächer. (Uncharted 2 - Among Thieves, PS3)
Der nimmt gleich an einer Explosion teil! (Modnation Racers, Sony PS3)
Spiele, die den Usern ermöglichen, ... mehr lesen
Shooter-Games liegen hoch im ... mehr lesen
Das Fireteam Bravo in Aktion (Sony PSP)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Mobile Games werden im Mittelpunkt der Videospiel-Initiative von Netflix stehen  Streaming-Marktführer Netflix kündigt den Einstieg in den wachsenden Markt für Videogames an. Das sagte der kalifornische Streaming-TV-Anbieter im Aktionärsbrief zum zweiten Quartal 2021 am Dienstag. mehr lesen  
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein ... mehr lesen  
Interactive Point Cloud der Altstadt St. Gallen mit Informationen von DOMAINS.CH
Smart Point of Interests by domains.ch  St. Gallen - Am Dienstag, 3. September 2019, findet der dritte nationale Digitaltag mit mehr als 150 kostenlosen ... mehr lesen  
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
eGadgets Ein Drohnenschwarm für Bauarbeiten und Reparaturen Ein internationales Forschungsteam um den ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 11°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 11°C 16°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten