Schadenersatz

Gazprom-Klage wird in Freiburg behandelt

publiziert: Dienstag, 11. Nov 2014 / 13:07 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 11. Nov 2014 / 14:19 Uhr
Gazprom. (Archivbild)
Gazprom. (Archivbild)

Lausanne - Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung fordert vom russischen Gaskonzern Gazprom und von den Oligarchen Abramovich und Shvidler rund 47 Millionen Franken. Sie sollen für den Konkurs der in Freiburg domizilierten Firma Runicom verantwortlich sein.

1 Meldung im Zusammenhang
Aufgrund einer Beschwerde von Gazprom hat das Bundesgericht entschieden, dass das Freiburger Kantonsgericht für die Klage zuständig ist. Die Vertreter des Gaskonzerns sind der Ansicht, dass Moskau der Gerichtsstand sei, weil dies damals im Kreditvertrag so festgelegt wurde.

Das Bundesgericht kommt zu einem anderen Schluss: Die Vertragsklausel gilt nur für den Kredit und die Garantie, nicht jedoch für andere rechtliche Fragen in diesem Zusammenhang.

Der Fall geht auf einen Kredit zurück, der Runicom 1997 von einer russischen Bank gewährt wurde. Das Unternehmen war auf Erdölprodukte und -derivate spezialisiert. Für die Rückzahlung des Kredits garantierte das russische Unternehmen Sibneft, heute Gazprom.

Die Europäische Bank - unterdessen Gläubigerin der Runicom-Schuld - wirft Gazprom vor, dass deren Organe gleichzeitig für Runicom verantwortlich waren und damit für deren Geschäftsgang. Im Januar 2005 hat sie deshalb eine Klage gegen die damaligen Direktoren von Runicom, Roman Abramovich und Evgeny Shvidler, und Gazprom beim Bezirksgericht Saane eingereicht.

 

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die urheberechtlichen Grenzen sind sehr verschwommen.
Die urheberechtlichen Grenzen sind sehr ...
Bei der Foto-Datenbank Shutterstock können Kunden nun Bilder aus Text erstellen. Möglich macht das DALL-E, der Bildgenerator von OpenAI. Wer die Rechte an den erzeugten Bildern besitzt, ist derweil noch unklar. Der Nutzer sollte sich darüber bewusst sein, speziell, wenn er das Produkt kommerziell nutzen will. mehr lesen 
Der Oberste Gerichtshof der Vereinigten Staaten wird über ein fundamentales Haftungsprivileg für soziale Netzwerke verhandeln. Google warnt, dass die Aufhebung dieses Privilegs zu weitgehender Zensur im Internet führen könnte. mehr lesen  
Publinews Soll Cannabis legalisiert werden? Das Thema beschäftigt derzeit die Medien in ganz Europa. Dabei könnte ... mehr lesen  
Eine alte, medizinische Pflanze: Die Blüte einer Hanfpflanze
Die KI hält Einzug in den Gerichtssaal.
Ein Anwalt mit künstlicher Intelligenz (KI) schickt sich an, als erster KI-Verteidiger in der Geschichte einen Fall vor Gericht zu vertreten. Der Bot, der als weltweit erster «Roboter-Anwalt» bezeichnet wird, ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -1°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Basel 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen -4°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Bern -1°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
Luzern 0°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 0°C 3°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano -1°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten