Geburtstags-Feier der Sonnen-Forscher

publiziert: Donnerstag, 4. Jan 2007 / 14:38 Uhr

Davos - Das Physikalisch-Meteorologisches Observatorium Davos (PMOD) feiert 2007 seinen 100. Geburtstag. Aus diesem Anlass plant das weltweit bekannte Forschungsinstitut verschiedene Anlässe.

Heute steht die Messung der Sonnenstrahlung im Zentrum der Arbeit des PMOD/WRC.
Heute steht die Messung der Sonnenstrahlung im Zentrum der Arbeit des PMOD/WRC.
Zum Auftakt des Jubiläumsjahrs wird am 5. Januar eine Sonderausstellung im Heimatmuseum Davos eröffnet. Die Ausstellung zeigt eine Reihe wissenschaftlicher Geräte und Instrumente aus dem Archiv des PMOD. Darunter ist auch das Davoser Pyranometer nach Bellani, das zur Messung der Sonnenstrahlung eingesetzt wurde.

Die Ausstellung ist vom 5. Januar bis 10. April 2007 offen. Die Vernissage findet am 5. Januar um 18.00 h im Heimatmuseum in Davos Dorf statt.

Heilkraft des Davoser Klimas erforscht

Im Jahr 1904 kam Dr. Carl Dorno nach Davos, um im Kurort Hilfe für seine einzige, tuberkulosekranke Tochter zu finden. Bald setzte sich der promovierte Chemiker mit der Frage auseinander, welche Faktoren für die angepriesene Heilkraft des Davoser Klimas verantwortlich sein könnten.

Er vermutete, das Davoser Licht könnte die Ursache sein und begann auf dem Gebiet der Strahlungsmessungen des Sonnenlichtes zu forschen. 1907 gründete er das Physikalisch-Meteorologische Observatorium Davos. Er untersuchte die Zusammenhänge von Klima und Witterung auf Mensch, Tier und Pflanzen und wurde zum Begründer der Bioklimatologie.

Erdklima-Veränderungen untersuchen

1971 schuf die WMO (World Meteorological Organization), eine Organisation der UNO, am Observatorium Davos das Weltstrahlungszentrum (World Radiation Center WRC).

Heute steht die Messung der Sonnenstrahlung im Zentrum der Arbeit des PMOD/WRC. Es werden neue Verfahren und Instrumente zur Messung der Sonnenstrahlung entwickelt, die mit diesen Instrumenten gemessenen Daten analysiert und beispielsweise zur Untersuchung der Erdklima-Veränderung verwendet.

(smw/pd)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
KI ist besser als Banker.
KI ist besser als Banker.
KI macht Banker in Zukunft überflüssig  Eine kürzlich durchgeführte Untersuchung der Forscher der University of Chicago ergab, dass Large Language Models (LLMs), insbesondere GPT-4, in der Lage sind, Finanzberichte zu analysieren und zukünftige Gewinne genauer vorherzusagen als menschliche Analysten. mehr lesen 
Publinews Angesichts der stetig steigenden Immobilienpreise und der sinkenden Wohneigentumsquote in der Schweiz bietet gemeinnütziges Wohneigentum eine attraktive Alternative zum klassischen Eigenheim. mehr lesen  
Dryosaurus altus. Spätjura, 150 Millionen Jahre. Morrison-Formation. Albany County, Wyoming, USA. Ausgegraben im August 2021. 65 - 70 % originale Knochenmasse.
Die Auktion «Out of This World» bei Koller Auktionen am 17. Juni 2024 in Zürich ist eine einzigartige Gelegenheit, in eine faszinierende Welt voller Wunder und ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Basel 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 14°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 14°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 16°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten