Fortschritte bei Bionik-Konferenz

Gedankenkontrollierte Rollstühle und fühlende Prothesen

publiziert: Montag, 21. Feb 2011 / 09:27 Uhr
Der gedankenkontrollierte Rollstuhl wird in der Schweiz getestet.
Der gedankenkontrollierte Rollstuhl wird in der Schweiz getestet.

Washington - Ein Rollstuhl der sich mittels Gedanken steuern lässt ist bereits Realität und bald könnte die künstliche Haut auf Prothesen lernen Temperatur und andere Umwelteinflüsse zu spüren. Solche und ähnliche Innovationen zeigten Wissenschaftler nun auf der jährlichen Bionik-Konferenz der American Association for the Advancement of Science (AAAS) in Washington, berichtet die BBC.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der Rollstuhl wurde von Forschern der Ecole Polytechnique Federale (EPFL) in der Schweiz entwickelt und soll lediglich die Speerspitze einer neuen Generation gedankenkontrollierter Hilfsmittel und Prothesen darstellen, so die Forscher.

Bereits jetzt ist es möglich Armprothesen mittels verbleibender Nervensignale zu steuern. Diese werden mit elektronischen Sensoren gemessen und in Bewegungen umgesetzt. Im Zuge einer Opration werden Nerven in unbenutzte Muskeln umgeleitet um klare Signale für die Prothese zu erhalten. Nun arbeiten die Forscher daran der Prothese ausserdem beizubringen, Umwelteinflüsse zu spüren.

«Wenn man die Person auf der mit neuen Nerven versorgten Haut berührt, können sie die fehlende Hand spüren und zum Beispiel heiss und kalt unterscheiden», so Todd Kuiken vom Rehabilitation Institute of Chicago. «Das ist für uns eine sehr interessante Möglichkeit um sensorisches Feedback zu erhalten.» Ausserdem sollen Prothesen in Zukunft auch Krafteinflüsse spüren können.

Auch Roboter mit Gedanken kontrolliert

Doch gerade im Bereich der Gedankenkontrolle gehen die Forscher noch einen Schritt weiter. So präsentierte die EPFL neben dem gehirngesteuerten Rollstuhl einen Roboter, der sich mittels Gedanken steuern lässt. «Er könnte behinderten Menschen helfen, indem er die verlorene Mobilität zurückbringt», so Entwickler Jose del R. Millan. «Die Person kann sich virtuell an einen anderen Ort bewegen, weil sie sieht, was der Roboter sieht.» Den betroffenen Menschen soll so eine bessere Lebensqualität ermöglicht werden.

(dyn/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Atlanta - Forscher des Georgia ... mehr lesen
Experten gehen davon aus, dass für jeden Zahn im Mund ein eigener Befehl programmiert werden kann.(Symbolbild)
Der zielgerichtete Muskeltransfer wurde erstmals bei einem Patienten eingesetzt.(Symbolbild)
Chicago - Ein Mann, dem der Unterschenkel fehlt, kann eine Prothese nur durch seine Gedanken steuern. mehr lesen
Der Ohrmuskel entpuppt sich als ... mehr lesen
Neue Hoffnung für Querschnittgelähmten, mit einem kleinem Chip hinter dem Ohr soll es möglich sein Rollstühle zu steuern.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Besonders vielversprechend sind Wohnprojekte, bei denen gemeinnütziges Wohneigentum mit Mietwohnungen kombiniert wird.
Besonders vielversprechend sind ...
Publinews Angesichts der stetig steigenden Immobilienpreise und der sinkenden Wohneigentumsquote in der Schweiz bietet gemeinnütziges Wohneigentum eine attraktive Alternative zum klassischen Eigenheim. mehr lesen  
Die Auktion «Out of This World» bei Koller Auktionen am 17. Juni 2024 in Zürich ist eine einzigartige Gelegenheit, in eine faszinierende Welt voller Wunder und Seltenheiten einzutauchen. Die Auktion präsentiert eine kuratierte Sammlung von Objekten, die die Grenzen von Wissenschaft, Natur und Kunst überschreiten. mehr lesen  
In den letzten 12 Monaten hat der ETH-Rat insgesamt 23 Frauen und 21 Männer neu ernannt, was einem Frauenanteil von 52 % entspricht.
Der ETH-Rat hat an seiner Sitzung vom 22./23. Mai 2024 auf Antrag des Präsidenten der ETH Zürich, Prof. Dr. Joël Mesot, und des Präsidenten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
St. Gallen 15°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 14°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 15°C 23°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 19°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Lugano 15°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten