Fackelzug durch Warschau

Gedenkfeiern für verstorbenen Ex-Präsidenten von Polen

publiziert: Montag, 11. Apr 2011 / 09:25 Uhr
Kreuz in Warschau: Die Polen trauern um ihren verstorbenen Präsidenten.
Kreuz in Warschau: Die Polen trauern um ihren verstorbenen Präsidenten.

Warschau - Mit einem Fackelzug durch Warschau sind die Gedenkfeiern für Lech Kaczynski und andere Opfer des Flugzeugabsturzes vor einem Jahr im russischen Smolensk beendet worden. Am «Marsch des Gedenkens» nahmen rund 6000 Menschen, darunter viele «Solidarnosc»-Gewerkschafter, teil.

6 Meldungen im Zusammenhang
Jaroslaw Kaczynski, Zwillingsbruder des verunglückten Präsidenten, kündigte an, er wolle fehlende «moralische Ordnung» in Polen wiederherstellen. Viele Teilnehmer trugen Transparente mit regierungskritischen Inhalten. Vor dem Präsidentenpalast im Zentrum der Hauptstadt entstand ein Meer von Grabkerzen, wie in den ersten Tagen nach dem Unglück.

Kaczynski nutzte den ersten Jahrestag der Flugkatastrophe zu einer Generalabrechnung mit dem liberalkonservativen Regierungslager von Regierungschef Donald Tusk und Präsident Bronislaw Komorowski. Die Regierenden seien vom Prinzip seines Bruders - «Es lohnt sich, ein Pole zu sein» - abgegangen worden, kritisierte der national-konservative Oppositionschef.

Gerechtes und solidarisches Polen

Das Testament seines Bruders sei «Stolz auf Polen» gewesen. Er werde dieses Testament umsetzen und ein gerechtes und solidarisches Polen aufbauen, so Kaczynski vor Tausenden seiner Anhänger.

Die Maschine mit Lech Kaczynski, seiner Frau Maria und 94 anderen hochrangigen Politikern, Militärs und Geistlichen war am 10. April 2010 im dichtem Nebel in Smolensk abgestürzt, keiner der Passagiere überlebte.

(dyn/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Warschau - Polens Militärjustiz hat Berichte dementiert, wonach Spuren von ... mehr lesen
Die Suche nach Schuld trägt bei Polen mitunter seltsame Blüten.
Gedenkstätte für die Opfer: Bei dem Flugzeugabsturz kam ein Grossteil der polnischen Führung ums Leben.
Warschau - Im Streit um die ... mehr lesen
Moskau/Warschau - Ein Jahr nach dem tödlichen Flugzeugabsturz des polnischen Präsidenten Lech Kaczynski haben am Unfallort in Westrussland Angehörige der insgesamt 96 Opfer gedacht. mehr lesen 
Moskau - Neun Monate nach dem Absturz der Maschine von Polens Präsident Lech Kaczynski im russischen Smolensk gibt Russland einem angetrunkenen polnischen Kommandeur die Schuld und löst in Warschau Empörung aus. Der Streit droht das bilaterale Verhältnis erneut zu belasten. mehr lesen 
Moskau - Der Zwillingsbruder des ... mehr lesen
Die Präsidentenmaschine mit Kaczynski und 95 weiteren ranghohen Passagieren war am 10. April 2010 abgestürzt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Smolensk - Beim Absturz des polnischen Präsidentenflugzeugs in Westrussland sind nach unterschiedlichen Angaben zwischen 87 und 130 Menschen ums Leben gekommen. An Bord der Unglücksmaschine ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Alexander McQueen Logo am Londoner Flagshipstore.
Alexander McQueen Logo am Londoner ...
Publinews Visionär, Genie, Medienliebling: Der Designer Alexander McQueen gehörte zeit seines Lebens zu den schillerndsten Figuren der internationalen Modewelt. Als Arbeiterkind in London geboren, eröffnete McQueen seine erste Boutique im Jahr 1999. Dem genialen Designer haben wir die berühmte Bumster-Hose zu verdanken, die Hüfthosen zu einem weltweiten Phänomen machte. mehr lesen  
Die Jacke des Apollo-Astronauten Buzz Aldrin, die er 1969 bei seiner historischen ersten Mission auf der Mondoberfläche trug, wurde für fast 2,8 Millionen Dollar an einen Bieter ... mehr lesen
Der Preis für die Jacke übertraf die Erwartungen im Vorfeld der Auktion um fast ein Drittel.
Plastik-Gletscher: Georg Aerni, La Colorada I, 2012 (from El jardín de los cíclopes ).
Fotografie Bis zum 16.10. in der Fotostiftung Schweiz  Georg Aerni, 1959 in Win­ter­thur ge­bo­ren und als Ar­chi­tekt aus­ge­bil­det, ... mehr lesen  
Publinews Vom 9.6.2022 - 6.11.2022 im Landesmuseum Zürich  Das Tagebuch der Anne Frank hat die Welt nach dem Holocaust aufgerüttelt. Die Chronik von 735 Tagen Alltag, Angst und Hunger für acht Jüdinnen und Juden im Amsterdamer Versteck vor den Nationalsozialisten ist inzwischen weltberühmt. Was die Familie Frank und die Verbreitung des Tagebuchs mit der Schweiz verbindet, ist hingegen wenig bekannt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Fazit: Ein hervorragender Schauspieler, der sein Mäntelchen wechselt, wie ein ... Sa, 19.03.16 09:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Auch nicht besser als ein Charakterloser in einer Stunde vom Oberguru Blocher vom Paulus zum ... Fr, 18.03.16 21:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Angelina Jolie... ist eine mittelmässige Schauspielerin, die engagiert wird, um an den ... Mi, 16.03.16 16:47
  • Pacino aus Brittnau 731
    Stimmt . . . Als Selbstständiger ist Polo definitiv auf jeden Franken angewiesen. Es ... Do, 21.01.16 17:26
Nick Jonas tourt diesen Sommer mit Devi Lovato durch Nordamerika.
FACES Nick Jonas hatte Angst um Demi Lovato Nick Jonas (23) gestand, dass er früher fürchtete, ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 13°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 16°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
St. Gallen 14°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Bern 13°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Luzern 14°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 14°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Lugano 18°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten