Gegen strengere Psychotherapie-Bestimmungen

publiziert: Mittwoch, 5. Jul 2006 / 18:34 Uhr

Bern - Die Fachorganisationen befürchten fatale Auswirkungen für die Patienten durch die neuen Regeln bei Psychotherapien. Die Informationspflicht nach sechs Sitzungen sei fachlich unsinnig, heisst es.

Der Bundesrat wende sich mit den vorgeschlagenen Massnahmen gegen psychisch Kranke, so die Fachverbände.
Der Bundesrat wende sich mit den vorgeschlagenen Massnahmen gegen psychisch Kranke, so die Fachverbände.
1 Meldung im Zusammenhang
Die Verbindung der psychiatrisch-psychotherapeutisch tätigen Ärzte und Ärztinnen der Schweiz (FMPP) lehnt «Sparmassnahmen zu Ungunsten der psychisch Kranken» kategorisch ab. Man befürchte, dass die Massnahmen des Bundesrates lediglich eine versteckte Sparverordnung seien, heisst es in einem Communiqué der FMPP.

Bürokratische Hürden müssten vermieden werden, schreibt die FMPP, Dachverband der Schweizerischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie und der Schweizerischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie. Von grosser Wichtigkeit sei, dass Vertrauensärzte sich die nötigen Fachkenntnisse aneignen.

Vehement abgelehnt werden die Vorschläge des Bundesrates vom Schweizer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten Verband (SPV), wie deren Vizepräsident Thomas Merki der Nachrichtenagentur SDA auf Anfrage sagte. Die Informationspflicht nach sechs Therapiesitzungen sei fachlich unsinnig, weil verlässliche Resultate da noch fehlten.

(lg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Psychiatrische Uniklinik ... mehr lesen
Mit dem Projekt «Gastfamilien für psychisch Kranke» wurden gute Erfahrungen gemacht.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge nach dem Feuer im Camp Moria.
Griechenland, Lesbos, 9.September 2020: Flüchtlinge ...
Fotografie Ärzte ohne Grenzen und Magnum: 50 Jahre im Einsatz  2021 markierte das 50-jährige Bestehen von Ärzte ohne Grenzen/Médecins Sans Fronitères (MSF). Die Photobastei Zürich nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, um in einer Fotoausstellung gemeinsam mit der internationalen Fotoagentur Magnum auf 50 Jahre medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten zurückzublicken. mehr lesen  
Publinews Die Gründe, sich ein Haustier zuzulegen, sind vielfältig. So möchten manche Menschen, die Einsamkeit verspüren, sich damit ... mehr lesen  
Man sollte sich ein Haustier nie überstürzt zulegen, auch wenn es noch so niedlich ist.
Chris Donovans Beitrag zur «World Press Photo Story of the Year».
Fotografie Vom 26. August bis 3. Oktober 2021 zeigt das IPFO Haus der Fotografie in Olten die Gewinner des World Press Photo ... mehr lesen  
Wissenschaftler des Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (CSAIL) des MIT haben kürzlich einen neuen Algorithmus entwickelt, der einem Roboter hilft, effiziente Bewegungspläne zu finden, um die ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 10°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 8°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 11°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten